Ausnahmen bei einem Router / Firewall für den Zugriff aufs Hosting

Frage

  • Welche Ausnahmen können bei einer Firewall, einem Router oder einem Proxy hinterlegt werden, damit der Zugriff aufs DB-Hosting nicht geblockt wird?

Antwort

Vereinfachte schematische Darstellung des Verbindungsaufbaus zum Hosting.

Das Einloggen auf die Hosting-Datenbank erfolgt in zwei Schritten. Im ersten Schritt werden die Informationen der Datenbank und des Hostingservers abgeholt und anschliessend das entsprechende Loginfenster angezeigt.
Nach der Eingabe des Benutzernamens und Kennworts erfolgt im zweiten Schritt die Verbindung auf die Datenbank.

1. Abholen der Verbindungsinformationen

Die Daten sind auf zwei Servern verfügbar. Standardmässig werden die Daten vom ersten Server abgeholt. Sollte dieser nicht erreichbar sein, wird eine Anfrage an den zweiten Server geschickt. Deshalb sollten folgende beiden IP-Adressen freigeschaltet werden:

IP-Adresse: 178.209.34.50
URL: www.lehrerofficeweb.ch
Port: 443

IP-Adresse: 164.128.152.92
URL: www.lehreroffice.net
Port: 443

IP-Adresse: 217.26.51.188
URL: www.lehreroffice.ch
Port: 443

2. Server mit Hosting-Datenbanken

Für den Zugriff auf die Datenbanken können folgende IP-Ranges als Ausnahmen hinterlegt werden:

  • 178.209.34.32 - 178.209.34.63 (LEHREROFFICE-NET2)
  • 178.209.44.111 (nur für DB-Hosting prüfen)

Der Port ist standardmässig 443. In Absprache mit dem Supportteam von LehrerOffice kann der Port auch auf 4430 oder 4433 umgestellt werden.

Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code lehreroffice:desktop:datenbank:db-hosting:hostingserver (erstellt für aktuelle Seite)