Bürgerrecht und Zivilstand: CMI punktet mit sechs neuen Fachlösungen

Die Fachlösung CMI Bürgerrecht ist seit fünf Jahren erfolgreich im Einsatz. Während dieser Zeit haben wir sie mit Experten aus der Praxis evaluiert, um sie noch besser zu machen. Nun freuen wir uns, Ihnen die Lösung frisch und kundenspezifisch optimiert zu präsentieren – nicht nur in einer, sondern gleich in sechs neuen Fachlösungen!

Anmerkung der Redaktion: Demnächst erscheint unser Kundenmagazin in brandneuer Aufmachung. Das ehemalige “CMI Interna” heisst neu “CMI Magazin” und wird Sie inhaltlich wie auch optisch überraschen. Ein Hinweis bereits im Voraus: Das neue Magazin verbindet Beiträge auf verschiedenen Plattformen – CMI Magazin, Webseite, YouTube und Blog. Im CMI-Blog erscheinen momentan Vorabartikel, die sich auf einen Artikel im neuen Kundenmagazin beziehen. Hier lesen Sie Vorabartikel Nummer 5. Viel Vergnügen. 

Um den Bedürfnissen der einzelnen Verfahren im Bürgerrecht und Zivilstandswesen vollumfänglich gerecht zu werden, bietet CMI ab sofort sechs flexible und fachlich eigenständige Lösungen an.

Bürgerrecht und Zivilstand: Das sind die neuen Lösungen

  • CMI Bürgerrecht
  • CMI Zivilstand Adoption
  • CMI Zivilstand Aufsicht
  • CMI Zivilstand Ausland
  • CMI Zivilstand Namensänderung
  • CMI Zivilstand Schweiz

Lesen Sie auf unserer Webseite, in welchen Fällen die Fachlösungen zum Bürgerrecht und Zivilstand konkret zum Einsatz kommen. By the way, sie können jede Fachlösung einzeln aber auch kombiniert anwenden.

Die neuen Lösungen bieten entscheidende Vorteile

Hauptunterschied: Verfahrensbeteiligung

In sämtlichen Lösungen erfassen Sie neu alle an einem Verfahren beteiligten Personen. Jede Person erhält einen eigenen Bereich, der mit den nötigen fachspezifischen Informationen ergänzt wird. Somit sind alle Personen übersichtlich und mit allen wichtigen Details im gleichen Dossier zusammengeführt.

Jede Lösung mit einer eigenen fachlichen Ausprägung

Sie wickeln die verschiedenen Verfahren (z. B. Einbürgerung, Adoption, Auslandheirat, Namensänderung, Ziviltrauung) eigenständig und kundenspezifisch ab. Im entsprechenden Dossier berücksichtigen Sie nur fachlich relevante Felder, was die Bedienung vereinfacht.

Breitgefächerte fachliche Angaben, die für das gesamte Dossier gelten

Zusätzlich zur Verfahrensbeteiligung fügen Sie jeder Person eigene Dokumente, Notizen, Aktivitäten oder Beteiligungen zu. Bei der Arbeit mit Dritten ist dies besonders wichtig (z. B. den Personen unterschiedliche Anwälte zuteilen). Das Dossier enthält nebst den am Verfahren beteiligten Personen auch fachliche Angaben (z. B. Schweizer Vertretung, Zivilstandsamt oder Gesuche usw.), die für das gesamte Dossier gelten.

Personendaten vor und nach Ereignis festhalten

Die Personendaten werden vor und nach dem Ereignis – einander gegenübergestellt – festgehalten. So vollziehen Sie den Veränderungsvorgang übersichtlich nach.

Flexible Abläufe und Statuswechsel

Die Bearbeitung eines Verfahrens kann längere Zeit in Anspruch nehmen. Damit Sie auf einen Blick sehen, in welchem Status sich das Dossier befindet, können Sie dem laufenden Verfahren unterschiedliche Status (z. B. in Bearbeitung; genehmigt, mit Rekursfrist; bereit für…) zuweisen. Da unterschiedliche kantonale Regelungen oder interne Prozesse unterschiedliche Abläufe bedeuten, richtet CMI die Abläufe und Status nach Ihren Bedürfnissen ein.

Konfigurierbare Titelschablone

Die Titelschablone des Dossiers wird kunden- und verfahrensspezifisch festgelegt. Beim Speichern wird der Dossiertitel mit den Personendaten der am Verfahren beteiligten Personen automatisch generiert.

Dossierjournal für den Blick aufs Wesentliche

Das Dossierjournal wird so konfiguriert, dass es die für Sie relevanten Informationen darstellt. Es zeigt Ihnen auf einen Blick, welches die letzten Dokumente, Aktivitäten oder Statuswechsel etc. waren. So finden Sie sich schnell im Dossier zurecht und kennen den aktuellen Stand und den Verlauf des Verfahrens und können kompetent Auskunft geben.

Wie drei der sechs neuen Lösungen im Alltag funktionieren, lesen Sie im Interview mit Markus Stoll, Abteilungsleiter Zivilstandswesen, Gemeindeamt Kanton Zürich. Das Gemeindeamt arbeitet seit Januar 2020 mit der Fachlösung CMI Zivilstand Aufsicht, Ausland und Namensänderung. Das Interview finden Sie in unserem neuen CMI Magazin.

WEITERE BLOGBEITRÄGE, DIE DAS CMI MAGAZIN ERGÄNZEN

Was mögen Sie an Ihrer Arbeit im Bereich Bürgerrecht und Zivilstand persönlich am liebsten? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments