Windows XP und OS X 10.6 wird bald nicht mehr unterstützt

Installationsprobleme, Fehlermeldungen, Druckprobleme
Stefan
LehrerOffice
Beiträge: 458

Windows XP und OS X 10.6 wird bald nicht mehr unterstützt

09.12.2015, 14:53

Das Jahr 2016 ist ein Schaltjahr; deshalb nutzen wir die Chance und stellen auch die Systemanforderungen von LehrerOffice um. Wir werden voraussichtlich auf Sommer 2016 nach dem Zeugnisdruck folgende alte Betriebssysteme nicht mehr unterstützen können:

- Windows XP
- OS X Snow Leopard 10.6 oder älter

Somit wird LehrerOffice künftig auf folgenden Systemen weiterhin eingesetzt werden können:

- Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1, Windows 10
- OS X Lion 10.7 bis OS X El Capitan 10.11
- Linux Distributionen 32-bit oder 64-bit (Ubuntu ab 10.x)

Gast

Re: Windows XP und OS X 10.6 wird bald nicht mehr unterstütz

10.12.2015, 21:36

Ist dies nicht etwas verfrüht OS X 10.6.8 nicht mehr zu unterstützen. Dieses System ist 2011 herausgekommen. Windows XP ist 2001 erschienen. Diese beiden Systeme gleich zu behandeln halte ich für eine grobe Benachteiligung von Mac OS. Ich bitte Sie diese Ankündigungen zu überdenken, da Sie sonst viele Schulen arg unter Zeitdruck setzen würden und allenfalls auch Kunden verlieren..Mit freundlichen Grüßen IT Kustos Lättenwiesen, Opfikon, Glattbrugg

Stefan
LehrerOffice
Beiträge: 458

Re: Windows XP und OS X 10.6 wird bald nicht mehr unterstütz

10.12.2015, 22:54

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung, welche für uns wichtig ist.

Das Problem ist, dass diese Vorgaben nicht direkt von uns stammen, sondern vom eingesetzten Framework der Entwicklungsumgebung. Wir möchten nächstes Jahr auf die neueste Version der Entwicklungsumgebung umstellen, welche diese Systemanforderungen vorgibt.

Allenfalls finden wir einen Weg, um Mac OS X 10.6.x etwas länger zu unterstützen. Trotzdem empfehlen wir unseren Kunden, wenn möglich auf OS X 10.7 umzustellen.

Juerg
LehrerOffice
Beiträge: 529

Re: Windows XP und OS X 10.6 wird bald nicht mehr unterstütz

11.12.2015, 09:13

Ist dies nicht etwas verfrüht OS X 10.6.8 nicht mehr zu unterstützen.
Auch wenn die Betriebssysteme von Apple keine offiziellen "End of Support"-Daten haben, so ist das bei OS X 10.6 mit Distanz betrachtet der Fall. Das letzte Sicherheitsupdate scheint das "2013-004" zu sein. All die vielen Sicherheitslücken (vor allem im Bereich Internet/Netzwerk) der letzten Jahre sind somit offen. Es kann schon fast als fahrlässig betrachtet werden, weiter mit OS X 10.6 "online" zu arbeiten. Insofern ist das ein potenzielles Sicherheitsproblem - z.B. in Bezug auf das Datenbank-Hosting von LehrerOffice.

Mit OS X 10.7 bis aktuell 10.11 werden 5 Generationen von OS X unterstützt. Bei Windows (Vista bis 10) sind es 4. Es ist also keine "grobe Benachteiligung" von OS X - im Gegenteil... Jede Generation eines Betriebssystems (OS X wie auch Windows) hat ihre Tücken, die Software muss regelmässig getestet werden, usw.

Zudem wurde mit OS X 10.7 ein grösserer technologischer Wandel vorgenommen. Das ist mit ein Grund, weshalb kaum eine aktuelle Software noch eine Abwärtskompatibilität bis OS X 10.6 bietet.