Reihenfolge der Nummerierung der Felder bei ErzB.

Verbesserungsvorschläge sowie Fragen zur Benutzung vom Formular-Designer
Luccass
Beiträge: 69
Schulort: Deutschland

Reihenfolge der Nummerierung der Felder bei ErzB.

26.10.2017, 19:16

Hallo,
wir müssen bei bestimmten Anlässen bei getrennt lebenden Eltern, die beide erziehungsberechtigt sind, beide benachrichtigen.
Das soll bei uns in einem Formular folgendermaßen erledigt werden:
Erziehungsberechtigte/r 1 (bei der/dem der/die Schüler/in lebt) wird in jedem Fall aufgeführt.
Falls Variable [schueler.erz(2).name] ungleich leer auch diese/r.
Mit Erschrecken muss ich feststellen, dass der Erziehungsberechtigte, der als Vater markiert wird immer(!) die Variable mit der Nummer 1 ist [schueler.erz(1).name]. Egal ob die Adresse mit der des/der Schüler/in übereinstimmt.
Die Mutter ist immer(!) die Nummer 2 ebenfalls unabhängig von der Position des Eintrag und der Adresse [schueler.erz(2).name].
Man muss in den Personaldaten nur das Geschlecht ändern und schon ändert sich die Zuordung.
Wenn bei beiden das gleiche Geschlecht eingetragen wird, bestimmt anscheinend die Reihenfolge der Einträge die Nummerierung.
Ich weiß zwar, dass die Schweiz erst 1971 das Wahlrecht für Frauen, und einige Kantone dann schon 1991 nachgezogen haben.
Aber das ist doch nun auch schon einige Jahre her! ;_))))
Ich bitte Sie dringend, die Nummerierung der Variablen von der Reihenfolge der Einträge abhängig zu machen!
Herzlichen Dank
Luccass

Simone
LehrerOffice
Beiträge: 950

Re: Reihenfolge der Nummerierung der Felder bei ErzB.

27.10.2017, 14:38

Ich kann das gewünschte Ziel noch nicht ganz eingrenzen. Sollen bei getrennt lebenden Eltern automatisch zwei Briefe gedruckt werden mit den jeweiligen Adressen oder müssen bei getrennt lebenden Eltern auf dem Formular pro Schüler beide Elternteile mit den jeweiligen Adressen aufgeführt werden, wobei der Elternteil, bei dem der Schüler wohnt, an einer bestimmten Stelle dargestellt werden muss?

Für ersteres gibt es folgenden Lösungsansatz:
- Es wird ein zweiseitiges Formular erstellt, wobei die zweite Seite denselben Inhalt hat wie die erste und sich nur durch die Adresse (...erz(2)...) unterscheidet.
- Über die Sichtbarkeit der Seite wird gesteuert, dass diese zweite Seite nur dargestellt wird, falls sich die Strasse von erz(2) von jener von erz(1) unterscheidet.

=> Unabhängig davon, ob der Schüler beim Vater oder der Mutter wohnt, werden zwei Briefe gedruckt, falls die Elternteile nicht an derselben Adresse wohnen. Sofern sie an derselben Adresse wohnen (was in der Regel dann auch mit jener des Schülers identisch ist), wird nur eine Seite gedruckt.

Ist dieser Ansatz bereits zielführend?

Luccass
Beiträge: 69
Schulort: Deutschland

Re: Reihenfolge der Nummerierung der Felder bei ErzB.

27.10.2017, 17:00

Danke für die schnelle Antwort.
Leider habe ich mich nicht genau genug ausgedrückt.
Ich möchte ein Formular mit folgendem Inhalt erstellen:

[schueler.erz(1).vorname] [schueler.erz(1).name]__________________[schueler.erz(2).vorname] [schueler.erz(2).name]
[schueler.erz(1).p_street]___________________________________________[schueler.erz(2).p_street]
[schueler.erz(1).p_zip] [schueler.erz(1).p_city]______________________[schueler.erz(2).p_zip] [schueler.erz(1).p_city]
(die Unterstriche dienen als Abstandshalter)

[schueler.erz(1).xx] soll immer im Formular erscheinen, [schueler.erz(2).xx] nur, wenn nicht leer.
Die Positionen in dem Formular müssen nebeneinander stehen, dabei soll die/der Erziehungsberechtigte, bei der/dem der/die Schüler/in wohnt links stehen.
Nun wird aber bei der Variablen [schueler.erz(Y).xx] Y durch die Definition des Geschlechtes männl. = Vater (Y=1) weibl. = Mutter (Y=2) und leider nicht durch die Reihenfolge des Eintrages bestimmt.
Ich möchte gerne auf irgendeine Weise bestimmen können, wer 1 und wer 2 ist, z.B. durch die Reihenfolge der Einträge bei der Familie.

PS: Auch bei Ihrem Ansatz wird nicht berücksichtigt, dass bei (...erz(Y)...) Y allein durch das Geschlecht definiert ist!
(...erz(1)...) ist, wenn Vater und Mutter eingetragen sind, immer der Vater, unabhängig vom Wohnort!
Gleichwohl hat er mich in einem anderen Zusammenhang auf eine neue Formularidee gebracht :).
Ich wünsche ein schönes Wochenende!
HG
Luccass

Luccass
Beiträge: 69
Schulort: Deutschland

Re: Reihenfolge der Nummerierung der Felder bei ErzB.

27.10.2017, 18:33

Ich habe mir habe mir jetzt folgende Lösung gebastelt:
Links wird immer [schueler.elternadresse] ausgegeben.
Leider werden bei dieser Variablen beide Erziehungsberechtigte, auch wenn einer eine andere Adresse hat, mit der Adresse des Schülers angezeigt,
Übrigens wird auch hier immer der Vater an die erste Stelle gestellt. Bei gleichem Nachnamen steht der Vorname des Vaters vorne; wenn der Nachname unterschiedlich ist oben!
Rechts daneben habe ich zwei Textfelder (jeweils erz(1) und erz(2) übereinandergelegt, von denen nur das zum Tragen kommt, wenn die Straße von der des Schülers abweicht.
HG
Luccass

Simone
LehrerOffice
Beiträge: 950

Re: Reihenfolge der Nummerierung der Felder bei ErzB.

30.10.2017, 11:32

Ich glaube ich kann die Problematik wie folgt zusammenfassen:

Ausgangslage:
Bei den Schülern sind unterschiedlich viele Kontakte erfasst (nur 1 Elternteil, getrennt lebende Eltern, beide Elternteile mit gleicher Adresse, Eltern und zusätzlich ein Vormund,...). Auch in LehrerOffice selber werden diese Daten an verschiedenen Orten genutzt und um beispielsweise im Modul 'Schülerdaten' bei der Darstellung mit allen Spalten eine gewisse "Ordnung" zu haben, werden die Kontakte nach Geschlecht sortiert dargestellt.

Problematik:
Im Modul 'Formulare' kann man auf die einzelnen Kontakte mittels Feldbezeichnungen zugreifen ([schueler.erz(1).vorname] etc.). Bei der Frage nach dem "wen genau aus der Liste der Kontakte des Schülers" müssten nun eigentlich verschiedene Kriterien gleichzeitig berücksichtigt werden können:
=> Nach Geschlecht des Kontakts
=> Nach der Rolle (Vater, Mutter)
=> Gemäss den Checkboxen (erziehungsberechtigt, wünscht Informationen,...)
=> Übereinstimmung des Wohnorts mit dem Wohnort des Schülers
=> ...
Mit dem "erz(X)" hat man aber nur ein Kriterium von der ganzen Liste abgefragt. Mit der Sichtbarkeit kann man ein weiteres Kriterium beiziehen. Aber mit der heutigen Vielfalt bei den Familienkonstellationen reicht dies nicht aus, um das gewünschte Resultat in einem Formular abbilden zu können.

Somit besteht eigentlich der Wunsch, anhand mehrerer Kriterien gezielter steuern zu können, welche Daten in welcher Form in ein Formular übernommen werden.
Für Ihr Formular würde das somit bedeuten, dass man vor dem eigentlichen Abschnitt mit den Daten eine Variable setzt, die dann je nach Familienkonstellation unterschiedlich verknüpft ist (und an sich gar nicht sichtbar ist auf dem Formular):
"SET var(1) = Erziehungsberechtigte Person, gleiche Wohnadresse wie Schüler und (falls vorhanden) weiblich
SET var(2) = weitere erziehungsberechtigte Person (ungleich var(1) und falls vorhanden)"
... und dann die Daten entsprechend abgefüllt würden:
[schueler.var(1).vorname] [schueler.var(1).name]__________________[schueler.var(2).vorname] [schueler.var(2).name]
[schueler.var(1).p_street]___________________________________________[schueler.var(2).p_street]
[schueler.var(1).p_zip] [schueler.var1).p_city]______________________[schueler.var(2).p_zip] [schueler.var(2).p_city]

Ist das korrekt umschrieben?