Archiv von LehrerOffice-Post

Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt

LehrerOffice Post und Express

Suchen Sie nach Tipps, Tricks? Im Archiv finden Sie viele hilfreiche Artikel dazu.

LehrerOffice-Post

Die vierteljährliche Dienstleistung mit Tipps und Tricks von Sibylle.

Lieber LehrerOffice-Fan

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…

Kennst du es noch, dieses alte Zitat aus dem Poesiealbum deiner Kindheit? So alt und doch so aktuell, denn bald steht dir erneut ein zauberinnehaltender Neuanfang bevor:
Schulanfang.
Jedes Jahr aufs Neue etwas ganz Besonderes.
Aufgeregte Kinder, eine Mischung aus Neugier, Vorfreude und einer Portion Unsicherheit im Gesicht, sitzen zappelnd in den Schulbänken und schauen erwartungsvoll zu dir.
Aber auch für dich ist es jedes Mal wieder besonders. Ganz egal, wie lange man schon im Beruf steht, dieser spannende Mix aus Vorfreude und Aufregung bleibt bestehen.

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…
In diesem Sinne wünsche ich dir und deinen Schülerinnen und Schülern einen zauberhaften Schulstart mit magischen Momenten.

Aktuelles

Integration der beiden Firmen CMI und Roth Soft

Rückblickend auf die ersten Monate der Zusammenarbeit sind wir stolz und glücklich, dass die Zusammenführung der beiden Firmen bestens vorangeht und wir mit den vorgesehenen Etappen plangemäss unterwegs sind. Das ist aber auch kein Wunder, denn:

“Erfolg entsteht, wenn zwei sich zusammenschliessen, die dasselbe Ziel haben.”

Dieses bekannte Zitat bildet nicht nur die momentane Situation perfekt ab, sondern ist auch das Credo unserer Zusammenführung.
Mit der Integration der beiden Firmen verfolgen wir das Ziel, CMI LehrerOffice und die weiteren CMI-Lösungen zu einer einheitlichen Gesamtlösung von höchster Qualität zu vereinen.
Für dich kommt als wichtiges Highlight dazu, dass neben der Erweiterung der Möglichkeiten die Bedienung der Programme maximal optimiert wird.
Bestimmt bist du neugierig, wie sich CMI LehrerOffice, CMI Schule und CMI Angebote entwickeln in der nächsten Zeit.

Hier findest du dazu eine spannende Roadmap Übersicht.
Oder steht dir der Sinn nach der Roadmap im Detail?
Nutze doch gleich auch die Möglichkeit zur Anmeldung für verschiedene Newsletter.

Hinweis in eigener Sache
Möglicherweise hast du kürzlich deine Newslettereinstellungen angepasst oder aktualisiert. Aufgrund der Integration der beiden Firmen werden nun alle aktuellen Kundendaten zusammengeführt und nach der nächsten LehrerOffice-Post synchronisiert. Solltest du nun trotz einer Abmeldung diese E-Mail erhalten haben, bitten wir um Entschuldigung.

Neue Funktion

Zeugnisdruck

Corona hat alle überrascht. Die damit verbundenen Anpassungsnotwendigkeiten haben uns natürlich sehr kurzfristig erreicht, waren umfangreich und vielfältig. Unter anderem wurden auch Zeugnisanpassungen verschiedenster Formen nötig.
Innerhalb von nur sechs Wochen haben wir mit unermüdlichem Einsatz und einem Aufwand von über 130 Stunden Arbeit alle Wünsche berücksichtigt und alle Aufträge termingericht umgesetzt. Und das alles zusätzlich zum normalen Arbeitsalltag, wohlverstanden. Ein Mammut-Akt, welchen unser eingespieltes Team aber mit Bravour geleistet hat.
An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an euch alle, ihr seid die beste Truppe ever!

Wusstest du schon

Unterschiedliche Termine für Zeugnisabgabe

Ich sehe dich schon freudig Purzelbäume schlagen, nachdem du diesen Abschnitt gelesen hast, denn wusstest du schon, dass du den Abgabetermin für die Zeugnisse pro Klasse definieren kannst?
Vorbei sind die Zeiten, in welchen man für alle Klassen und Schuleinheiten nur einen einzigen Abgabetermin festlegen konnte. Besonders grössere Schulen mit mehreren Schuleinheiten werden sich freuen und von dieser Funktion profitieren können.
Finden tust du diese im Modul ‘Klassen’. Doppelklicke einfach eine Klasse und wechsle dann ins Register ‘Termine’.
Mehr dazu findest du hier.

Na, schon gepurzelt? Grins.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Emilia, 7 Jahre:

“Wenn Opa und Oma da sind, muss ich immer gerade am Tisch sitzen, weil sie ordentliche Leute sind.”

(Wenn ICH alt bin, werde ich gemütlich, grins).

Die letzte Ausgabe der LehrerOffice-Post in dieser Form erscheint am 12. November 2020 in deinem Posteingang.

Freu mi ufs nögscht und für mich letscht Mol…
Meh devo denn aber im November.

D’ Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Was haben Apfelbäume, die Blase an deiner Ferse und ein Veilchen auf dem Auge gemeinsam?
Sie blühen.
Und heute blüht DIR was, und zwar in allen Farben. Versprochen.
Nämlich ein farbenfrohes Potpourri aus Neuigkeiten, Lustigem, Erstaunlichem, Nützlichem und Witzigem.

Aktuelles

Wenn alles bestens KLAPP-t

KLAPPerstorch?
KLAssenAPP?
KLAsse APP?
KLAPP your Hands?
Oder was meinen die, wenn sie bei Roth Soft / CMI nun ständig von KLAPP reden?

“Mit der App und dem Portal KLAPP können Schule, Eltern und Lernende schnell, sicher und unkompliziert kommunizieren. KLAPP trägt aber nicht nur zu einer guten Partnerschaft zwischen Eltern und Schule bei, es unterstützt auch den Fernunterricht optimal.”
Uuuuuuund KLAPP ist das erste Projekt, bei welchem die beiden Teams von Roth Soft und CMI eng zusammengearbeitet und zusammengewirkt haben. Und das erst noch mit sichtbarem Erfolg: Binnen weniger Stunden wurde durch produktives Teamwork viel erreicht. So können die Stammdaten aus dem LehrerOffice zum Beispiel mit wenigen Mausklicks ganz einfach in KLAPP übernommen werden oder auch innert kürzester Zeit eine App/Webseite eingesetzt werden.
Hier geht’s zur Medienmitteilung.

Und ich glaube fast, jetzt hab ich’s:
KLAPP wie KLAPPt einfach alles bestens mit dem Zusammenwachsen der beiden Firmen!

Neue Funktion

Planung des Beurteilungsbogens weitergeben bzw. übernehmen können

Ab der Version 2020.1 steht dir im Modul ‘Beurteilungsbogen’ eine tolle, neue Funktion zur Verfügung. Sobald du künftig einen neuen Bogen eröffnest, wirst du automatisch über einen Dialog geführt, welcher es dir möglich macht, die Planung eines bereits vorhandenen Bogens direkt zu übernehmen.
Noch genialer finde ich, dass du nicht nur deine eigenen Planungen, sondern auch Planungen von anderen Lehrpersonen übernehmen kannst, sobald sie diese freigegeben haben.
Wie du Planungen für andere freigeben kannst, fragst du dich gerade? Ganz einfach:

Eröffne den gewünschten Bogen und erstelle deine Planung. Danach machst du folgende Schritte:

1. Ins Register ‘Übersicht’ wechseln
2. Den Bogen öffnen per Doppelklick
3. Ins Register ‘Berechtigung’ wechseln
4. Die Checkbox ‘Planung für andere Lehrpersonen freigeben’ aktivieren

Nun ist die Planung auch für andere Lehrpersonen verfügbar, unabhängig davon, ob sie die gleichen Kinder unterrichten wie du oder nicht.
Meiner Meinung nach werden durch diese Funktion das Zusammenarbeiten im Team sowie die Möglichkeit, Ressourcen zu nützen, erneut einen grossen Schritt nach vorne katapultiert.

Mehr zu diesem Thema findest du übrigens hier in unserem LehrerOffice Wiki.

Wusstest du schon

Wahlfachanmeldung über Tabellen

Wusstest du, dass sich das Modul Tabellen auch perfekt eignet für die Anmeldungen zu Wahlfächern?
Du wirst so viel Zeit sparen, wenn du Einteilungen jedwelcher Art künftig so machst.
Adrian hat das Anleitungsvideo dazu grade völlig neu überarbeitet. Es ist genial geworden. Vielen Dank an dieser Stelle, lieber Adrian, für die tollen und super nützlichen Videoanleitungen immer!
Sie sind kurz, knapp, knackig, kernig, kompetent, kostbar und kolossal.

Lern-Tipp aus meinem eigenen Trickkistchen:

So arbeite ICH, wenn ein Video zu einem neuen Modul o.Ä. herauskommt:

1. Ich teile meinen Bildschirm, sodass beide Programme jeweils die Hälfte meiner Bildschirmansicht ausmachen. Dabei habe ich links das entsprechende Wiki-Video und rechts auf dem Bildschirm das offene LehrerOffice-Programm beim besagten Modul.
2. Nun schau ich mir das Video Schritt für Schritt auf der linken Bildschirmseite an und probiere alles Gesehene parallel dazu auf der rechten Bildschirmseite im LehrerOffice sofort aus. Falls es zwischendurch zu schnell geht, drücke ich im Video einfach kurz auf die Pausetaste.

Du weisst nicht, wie das geht mit dem Bildschirm teilen? Kein Problem, mit zwei, drei einfachen Tastenklicks ist das getan.

So teilt man den Bildschirm bei Windows.
So teilt man den Bildschirm beim Mac.

Probier das unbedingt gleich aus!

Hier geht’s übrigens zum erwähnten Video zur Wahlfachanmeldung.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Theo, 6 Jahre:

“Ein Kreis ist ein rundes Quadrat.”

(So kann man das natürlich auch sehen. Runde Sache, oder?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2020 in deinem Posteingang.

Bliibet frisch und fruchtig-fröhlich

d’ Sibylle

Das aktuelle Jahr hat es echt in sich, schon gemerkt?

– Grade hatten wir die spannende Zahlenkombination 020220200202 (02.02.2020, 02.02 Uhr)
– In ein paar Tagen schalten wir einen Tag (Pause?) ein, weil 2020 ein Schaltjahr ist.
– Mit 2020 sind die Zwanzigerjahre erneut angebrochen.

Das Jahr 2020 hat es auch für uns in sich, denn mit dem Neujahr 2020 wurde auch im LehrerOffice ein neues Kapitel aufgeschlagen.
Aus reiner Neugier habe ich deshalb mal etwas recherchiert für dich über die Bedeutung von 2020:
In der Numerologie steht scheinbar die Zahl 2 für Kooperation und die Zahl 0 für Ewigkeit.
Das kann ja kein Zufall sein, oder? Wenn das mal keine günstigen Zahlen für einen Neuanfang voller Chancen und Positivität sind, dann weiss ich auch nicht, grins.

Aktuelles

Erste Schritte mit CMI

Im LehrerOffice-Express vom 16.01.2020 haben wir dich bereits über den Zusammenschluss von Roth Soft und CMI informiert (Medienmitteilung).
Mit diesem Meilenstein eröffnen sich für alle völlig neue Möglichkeiten! Wir freuen uns enorm.

Die Projektgruppen haben die Arbeit hoch motiviert aufgenommen und die ersten Schritte eingeleitet. Im Moment liegt der Fokus voll und ganz auf der Planung sowie auf der Entwicklung von Ideen. Die einzelnen Personen beider Teams arbeiten so enthusiastisch und harmonisch zusammen, man könnte glatt meinen, LehrerOffice und CMI gehörten schon ewig lange zur gleichen Familie. (Zur Erinnerung: 2 und 0, grins.)
Die positive, leidenschaftliche Stimmung in unseren Büroräumen ist ansteckend und wir wissen, DAS ist eine solide Basis, um gemeinsam ein ganzheitliches Angebot für Schulen aufzubauen.
WIR freuen uns auf die Zukunft. Und DU darfst gespannt sein.

Neue Funktion

Neue Druckausgabe für Absenzen

Diiiie Absenzen. Ein manchmal “leidiges” Thema, gell. Hier als Lehrperson die Übersicht zu behalten ist nicht immer einfach. Wir haben uns natürlich Gedanken gemacht, wie wir dir die Arbeit erleichtern und eine bessere Übersicht ermöglichen können. In den beiden Modulen ‘Journal’ und ‘Zeugnisse’ findest du deshalb neu die Druckausgabe ‘Absenzübersicht pro Schüler/in’. Diese listet dir die Absenzen deiner Schülerinnen und Schüler nach Arten auf und zählt sie dir auch kategorienweise zusammen.
Super praktisch finde ich die Möglichkeit, dass du diese Absenzübersicht mit drei simplen Mausklicks schüler- oder klassenweise auch als PDF abspeichern und archivieren kannst.

Neugierig geworden? Prima, ran an die Tasten und ausprobieren.

Wusstest du schon

CSV-Import aus ‘nest Einwohner’

Wenn du mit der IT-Lösung ‘nest Einwohner’ arbeitest, wirst du wahrscheinlich nun einen kleinen Luftsprung machen, wenn ich dir sage, dass es zwischen dieser und ‘LehrerOffice Zusatz’ eine perfekte Schnittstelle gibt, damit du Synergien nutzen kannst.
Ab Version 2019.12 unserer Schulverwaltungs-Anwendung ‘LehrerOffice Zusatz’ kannst du die Schülerdaten aus ‘nest Einwohner’ mittels CSV-Import nämlich direkt ins LehrerOffice einlesen.
Wie das funktioniert? Ganz einfach:
Wechsle in LehrerOffice Zusatz ins Modul ‘Schülerdaten’, klicke in der Befehlsleiste auf ‘Importieren’, wähle im Importdialog die Exportdatei von ‘nest Einwohner’ und folge dann einfach dem Dialog.

Familienbezug
Der Import aus ‘nest Einwohner’ liefert dir die einzelnen Personen aus der Einwohnerkontrolle ohne Angaben zur Schulklasse. Da in LehrerOffice Zusatz der Haushaltsbezug vorhanden ist, werden die Personen praktischerweise im Import automatisch richtig verknüpft. So siehst du nach dem Datenimport im Modul ‘Haushalte’ sofort, welche Kinder und welche Erziehungsberechtigten dem gleichen Haushalt angehören.

Klassenzuteilung
Nach dem Import befinden sich die Schüler im Gefäss ‘fehlende Einteilung’. Nun musst du sie nur noch im Modul ‘Schülerdaten’ über den Befehl ‘Umteilen’ der korrekten Klasse zuteilen. Hast du das LehrerOffice Zusatz noch nicht lizenziert, dann findest du hier die Informationen.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Raffaela, 7 Jahre:

Raffaela spielt mit ihrer neuen Puppe, als ihr Grossmami hereinkommt und fragt, wo denn ihre Brille sei. Darauf Raffaela:

“Oma, ich habe weder die Zeit noch die Buntstifte, dir das jetzt zu erklären!”

(Klare Ansage, nicht wahr?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2020 in deinem Posteingang.

Es wunderbars, erlebnis- und erfolgriichs, positiivs, chancegfüllts, guets neus Johr wünscht dir

d’ Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Wer neu in die Schule kommt, besucht die erste Klasse.
Wer mit der Bahn gemütlich reisen will, bucht erste Klasse.
Wer im Laden die besten Äpfel wählt, kauft Obst der Kategorie “Erste Klasse”.
Wer aber wie du immer und überall sein Bestes gibt, der IST ganz einfach erste Klasse.

Und du als LehrerOffice-Fan weisst; mit diesem Programm hast du eine erstklassige Wahl getroffen, denn…

Aktuelles

Erstklassiger Support

Du denkst vielleicht, eine Software zu entwickeln und anzubieten sei schon eine Herausforderung, aber glaub mir, das Führen einer kompetenten und gut erreichbaren Hotline ist genauso anspruchsvoll. Zum einen ist das Planen des Supportdienstes tricky, da man nicht weiss, wann jemand anruft. Andererseits sind Supportaufgaben inhaltlich sehr anspruchsvoll, da ebenso unklar ist, mit welchem Anliegen jemand an uns gelangt.
Wer sich aber wie wir einen erstklassigen Support auf die Fahne geschrieben hat, der verfügt sowohl inhaltlich als auch umfangmässig über ein vielseitiges Angebot in der Güte eines Erster-Klasse-Zug-Tickets.
Bestimmt bist du neugierig, welche Leistungen von unseren Experten erbracht werden? Rate an dieser Stelle doch mal, mit welchen Anliegen die Benutzer an unsere Hotline gelangen.
Bin gespannt, ob du richtig liegst mit deiner Vermutung…

Hier nun die Auflistung, wobei die Reihenfolge der Häufigkeit dieser Leistung entspricht.

1. Inhaltliche Fragen (z.B. zum Zeugnisdruck oder Lehrplan 21)
2. Fragen zur Anwendung
3. Wünsche
4. Installationsfragen
5. Fehlermeldungen

Deine Anliegen gelangen übrigens auf den vielfältigsten Wegen zu uns, da wir verschiedene Supportkanäle anbieten. So erreichen sie uns zum Beispiel per…

… Telefon (Hotline) (mit Supportabonnement)
… E-Mail (Standardsupport)
… Online-Forum (Standardsupport)
… Support vor Ort (persönliche Kundenbetreuung)
… Alternativ natürlich auch per Brieftaube oder Rauchzeichen, grins. (Standardsupport)

Neue Funktion

Neue Druckausgabe ‘Planung’

Dass du im Modul ‘Beurteilungsbogen’ die zur Beurteilung geplanten Kompetenzen im Register ‘Planung’ definieren kannst, weisst du sicher schon längst. Auch dass du dir im Register ‘Beurteilungsbogen’ exakt diese Kompetenzen über die Auswahlmöglichkeit ‘Gemäss Planung’ anzeigen lassen kannst, ist nichts Neues für dich.
Neu ist aber, dass es dazu nun eine passende Druckausgabe gibt, welche ebenfalls den Titel ‘Planung’ trägt. Sie zeigt dir lediglich die geplanten, statt alle im Beurteilungsbogen aufgeführten Kompetenzen an. Ich persönlich finde das eine äusserst nützliche Option, welche mir eine erstklassige Übersicht bietet.

Selbstverständlich kannst du wie immer auch in dieser Druckausgabe den genialen Befehl ‘Ausdruck anpassen’ (alternativ auch per Doppelklick auf die Druckausgabe) aufrufen. Dort findest du weitere, nützliche Optionen, um die Druckausgabe in gewohnter Manier zu individualisieren.
Die neue Standard-Druckausgabe ‘Planung’ steht dir ab Programmversion 2019.10 zur Verfügung.

Allererste Klasse, nicht wahr?

Wusstest du schon

Freiwilliger Kindergarten

In diversen Kantonen besteht die Möglichkeit, den freiwilligen Kindergarten zu besuchen (siehe dazu auch den Link weiter unten). Diesen Kantonen steht per sofort (ab Programmversion 2019.9) die Möglichkeit zur Verfügung, Klassenvorlagen für den freiwilligen Kindergarten zu erstellen, damit diese ebenfalls im LehrerOffice genutzt werden können.
Eine entsprechende Anleitung für den Datenbankadministrator findest du hier in unserem Wiki.
Im Zusammenhang mit dieser Anpassung haben wir das Programm gleich so überarbeitet, dass beim Erfassen eines neuen Schülers automatisch die vom jeweiligen Kanton für diese Stufe vorgegebene Anzahl Schuljahre ausgewiesen wird.

Hier gehts zur Kantonsübersicht über den Kindergarten und dessen Kindergartenjahre.

Erste Klasse schon ab Kindergarten, nicht wahr?

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Theo, 6 Jahre:

“Mami, seit März ist es jeden Tag wärmer geworden. Wenn das so weitergeht, haben wir im November über 60 Grad.”

(Bestimmt ein angehender Klima-Forscher, grins.)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2020 in deinem Posteingang.

Uf gaaaanz gliiii.

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Auszug aus Wikipedia:

Touch oder touch (englisch für “berühren”, “anrühren” oder “anfassen”) steht für:
Touch – Album der Band Eurythmics
Touch – US-amerikanische Band
Touch – US-amerikanische Fernsehserie aus dem Jahr 2012
Touch – Nebenfluss der Garonne
Touch – britisches Musik-Label
Touch – Manga-Serie von Mitsuru Adachi
Touch – Mannschaftssportart
touch – Unix-Kommando zum Einstellen der Zugriffs- sowie Änderungszeit einer Datei
Touch – Filmkomödie aus dem Jahr 1997
Touch – Manga-Film aus dem Jahr 2005
The Touch – deutsche Band.
LehrerOffice Touch – Modernste Softwaregeneration der Schweizer Firma Roth Soft AG.

Na ja, zugegeben, die letzte Zeile stand so nicht wirklich in Wikipedia, aber was nicht ist, kann ja noch werden, zwinker. Heute wird die LehrerOffice-Post daher einen Touch anders, denn fast alles dreht sich um dieses Thema.

Aktuelles

LehrerOffice Touch

Erinnerst du dich noch an die LehrerOffice-Post #36, als ich voller Vorfreude und begeistert zum ersten Mal aus dem Nähkästchen über unser Projekt “LehrerOffice Touch” berichtet hatte?
Nun, das Warten hat ein Ende: Ab Anfang August 2019 kannst du als Benutzer unseres Datenbank-Hostings (DB Hosting) die erste Version von LehrerOffice Touch für Android und iOS im Store herunterladen, und das erst noch ganz ohne Mehrkosten.

Zugegeben: Diese erste Version ist für unsere hohen Massstäbe vom Funktionsumfang her momentan noch sehr bescheiden, aber sie ist dennoch ein ganz entscheidender Meilenstein, da LehrerOffice Touch auf einer komplett neuen Softwaretechnologie läuft.

Von aussen betrachtet ist diese Umstellung vielleicht nicht ganz so offensichtlich, aber der Technologieschritt ist immens. Wir haben viel Zeit in ein solides Fundament investiert, um einen sicheren Betrieb gewährleisten zu können und für künftige Digitalisierungsschritte bestens gerüstet zu sein.

In der ersten Version ist zum Beispiel die praktische Foto-Funktion bereits enthalten: Öffne in LehrerOffice Touch einen Schüler und knipse dann ein Foto. Dieses wird automatisch beim Schüler abgespeichert. In zwei, drei Touchs ist also alles ohne lästige Umwege erledigt. Das ist doch Zukunftsmusik, oder?

In den nächsten Monaten konzentriert sich unser spezialisiertes Entwicklungsteam nun darauf, weitere Funktionen für den Unterricht aufzubauen. Viele sind bereits entworfen, werden nun gründlich implementiert und sorgfältig getestet.

Und glaub mir, da werden quartalsweise weitere geniale Funktionen auf dich zukommen wie Beurteilungsbogen, Lernkontrollen, und, und, und.
Du siehst: Ein perfekter Zeitpunkt also, um LehrerOffice Touch jetzt herunterzuladen, von Grund auf kennen zu lernen, künftige Funktionen Schritt für Schritt mitzuerleben und Stück für Stück damit in Touch zu gehen.

 

LehrerOffice Touch, monumental wie das [Touch Mahal], grins.

Neue Funktion

Erste Version von LehrerOffice Touch

LehrerOffice Touch ist eine zukunftsweisende Hybrid-Anwendung. So können wir die lokalen Funktionen deines Smartphones (wie zum Beispiel die Kamera) als auch die Vorteile einer Weblösung kombiniert nutzen. Ausserdem wirst du neue Funktionen und inhaltliche Anpassungen künftig automatisch, ohne weitere Aktion deinerseits, und ohne Umwege erhalten. Grandios, oder?

Jetzt heisst es für dich nur noch loslegen und die erste Version der LehrerOffice Touch – App kostenlos herunterladen:

App nun herunterladen

Eine detaillierte Beschreibung für das einmalige Einrichten findest du hier.

Wusstest du schon

Lehrplan 21

Seit dem Schuljahr 2017/18 wird der Lehrplan 21 in den verschiedenen Kantonen unterschiedlich eingeführt. Einzelne Kantone führen den Lehrplan 21 rollend ein, andere wiederum flächendeckend.

Aktuell sind wir beim Schuljahr 2019/20 angelangt. Zum jetzigen Zeitpunkt haben 18 von 19 Kantonen den Lehrplan 21 eingeführt. Es war für uns eine organisatorische Herausforderung, all die unterschiedlichen Anforderungen in kürzester Zeit umzusetzen und zu dokumentieren. Dank unserem eingespielten Team ist es uns aber bestens gelungen. In jedem dieser Kantone konnten wir alle Anpassungen pünktlich und ohne nennenswerte Probleme veröffentlichen. So kannst du dich auch künftig voll und ganz auf deinen Unterricht konzentrieren.

PS. Wusstest du schon, dass du den Lehrplan 21 deines Kantons direkt aus LehrerOffice heraus öffnen kannst? Nein? Dann schau in den Modulen ‘Bewertungsanlässe’ oder ‘Förderung’ unbedingt mal in der Befehlsleiste ganz oben nach und klick “Lehrplan” an. Nützlich, nicht wahr? Und schon wieder hast du etwas Zeit gewonnen, um deinem Tag einen persönlichen Touch zu geben.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Nuria (11 Jahre):

“Mami, darf ich mir Popcorn machen?”
“Hm, du hast nicht grade viel Abendbrot gegessen weil du meintest, du habest keinen Hunger!”
“Ja Mami, aber Popcorn ist ja eigentlich nichts anderes als Luft. Leckere Luft.”

(Tja, was willst du da noch sagen? Touché, grins.)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2019 in deinem Posteingang.

Bis ganz gliiii

Sibylle

PS. in eigener Sache für “gmerkige Köpfe”:
Hast du den Zahlendreher im Datum bemerkt? Diese LehrerOffice-Post erreicht dich am 21. statt wie gewöhnlich am 12. des Monats. Das ist nicht, weil uns Freude und Stolz über LehrerOffice Touch den Kopf verdreht haben. Nein, damit wollen wir gewährleisten, dass unser Supportteam sich nach dessen Veröffentlichung voll und ganz auf dich, deine Bedürfnisse und Fragen konzentrieren kann. Denn so fällt nicht alles zusammen mit dem Schulanfang, dem Semesterwechsel, dem Einrichten eurer neuen Geräte und Server etc.

Lieber LehrerOffice-Fan

Schnuckelige Spatzen schwatzen schrill auf dem spitzen Schwarzdorn, bunte Blumen blühen im bepflanzten Beet, spitze Sprossen spriessen spritzig am Stachelbeerstrauch, haarige Hummeln brummeln humorvoll am hellheiteren Himmel, kampflustige Katzen klagen kurios mit kyrillischen Klängen… Wonne pur. Mai, wie wir ihn lieben.

Wir haben keine Mühe gescheut und den Frühling für dich ins LehrerOffice geholt, denn nicht nur der Mai macht bekanntlich alles neu :-).

Aktuelles

Videokurs Einführung für Lehrpersonen

Ja, wir lieben unsere Wiki-Video-Anleitungen.
Ja, wir haben deshalb die Mühe auf uns genommen und den gesamten Einführungskurs für Lehrpersonen vollständig überarbeitet.
Und ja, wir sind stolz, dass unsere Anleitungen und Videos intensive Pflege erhalten (quasi ihren ganz persönlichen Frühlingsputz), um stets aktuell und dir die bestmögliche Hilfe zu sein.

Hier kannst du frische Frühlingsluft schnuppern und die Grundkursvideos geniessen.
Und falls du wissen willst, wem die kompetente, sympathische Stimme hinter den hilfreichen Videos gehört, hier erfährst du mehr über Adrian.

Neue Funktion

Schüleransicht im Modul ‘Übersicht’

Das Modul Übersicht bietet, seinem Namen alle Ehre machend, eine super Übersicht über den Stand der Klasse in den einzelnen Fächern. Das kennst und nutzt du ja vermutlich bereits.
NEU gibt es nun aber die Auswahlliste ‘Schüler’. Durch diesen zusätzlichen Filter hast du die Möglichkeit, einen einzelnen Schüler auszuwählen und eine detaillierte Übersicht über seine Bewertungsanlässe aufzurufen. Du siehst sofort, wie die einzelnen Anlässe gewichtet und welchem Teilbereich/Kompetenzbereich sie zugewiesen worden sind.

Hier kannst du dir ein Bild davon machen, damit die vage Vorstellung, die du nun hast, etwas frische Farbe bekommt.

Wusstest du schon

Apple School-Manager

Der Apple School Manager, kurz ASM genannt, ist ein Webportal für IT-Verantwortliche, um Benutzer, Geräte und Inhalte zu verwalten. Im ASM werden verwaltete Apple-IDs bereitgestellt, Geräte eingerichtet sowie Apps und eBooks gekauft, um sie den Lehrpersonen zur Verfügung zu stellen. Mit verwalteten Apple-IDs können Schülerinnen und Schüler das vollständige Angebot von Apple Services nutzen.
Für uns ist der ASM das Bindeglied zwischen LehrerOffice und deiner “iPad-Landschaft”.
Bestimmt hast du aber schon gemerkt, dass mit dem Apple School Manager das Einrichten von Benutzern, das Erstellen von Gruppen und deren Zuordnung sowie das Nachführen beim Schuljahreswechsel eine aufwändige Arbeit ist.
Aber LehrerOffice wäre ja nicht LehrerOffice, wenn wir da nicht DIE geniale Lösung für dich hätten, oder? Grins.
Du brauchst im Apple School Manager weder etwas neu zu erfassen noch aufwändig zu pflegen, da alle benötigten Informationen in LehrerOffice bereits vorhanden sind! Und zwar in unserem Apple School Manager-Export aus ‘LehrerOffice Zusatz’.

Besonders komplex und zeitaufwändig ist im ASM das Zuweisen der Benutzer zu Gruppen, wie sie in Apps wie ‘Classroom’ oder bei geteilten iPads benötigt werden.
Wenn du geteilte iPads in unterschiedlichen Klassen oder Gruppen einsetzt, kannst du die Geräte dank unserem Export auf einfachste Weise mit den betreffenden Gruppen verknüpfen. So sparst du dir eine Menge Zeit und Nerven, denn mit wenigen Klicks werden die benötigten Dateien erstellt, welche dann in den ASM eingelesen werden!
Der Aufwand für die Administration wird also minimiert, du siehst deine gewohnten Gruppen aus LehrerOffice exakt in der iPad-Landschaft abgebildet und deine Schüler können sich schnell und unkompliziert anmelden! Phantastisch, oder?

Ich finde, unser Export für Apple School Manager aus ‘LehrerOffice Zusatz’ ist DIE Antwort auf die aufwändige manuelle Arbeit. In diesem Export sind Schuleinheiten, Klassen und Gruppen, sämtliche Lehrpersonen, die Schüler und die jeweilige Zuordnung enthalten. Aber natürlich bietet es dir noch viele weitere Vorteile.

In unserem Wiki findest du hier den Ablauf für das Erstellen dieses Exports, eine Beschreibung zu den Feldern und wie diese ins LehrerOffice abgefüllt werden.

Das Einzige, was du jetzt noch für diesen Export brauchst, ist eine Lizenz für ‘LehrerOffize Zusatz’.
Mit dieser profitierst du natürlich auch von weiteren Vorteilen sowie vom kommenden Export für Office 365.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Soraya (6 Jahre) auf die Frage, was Grosseltern sind:

“Großeltern sind eine Dame und ein Herr, die selbst keine Kinder haben.
Deshalb lieben sie die Kinder anderer Leute und leihen sich diese aus.”

(Ich kannte bis dato nur den Kostümverleih, grübel, grübel.)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2019 in deinem Posteingang.

Ci vediamo presto

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Fastnacht. Fasnacht. Fasenacht.
Das Wort ist grade in aller Munde, sticht einem von Plakatwänden in die Augen, liegt einem in den Ohren und schlägt einigen (in mehrerlei Hinsicht, grins) auf den Magen.
Fastnacht. So ein spannendes Wort, wenn man es sich auf der Zunge zergehen lässt. Ich musste gleich ein bisschen darüber sinnieren und selber schmunzeln.
“Nur gut, dass es FAST NACHT ist, dann sieht mich keiner in meinem Kostüm!”
“Du, s’Rad vo deim Foahrrad is jo ganz krumm, du, des mocht ja FAST N’ACHT!”
Und mein heimlicher Favorit, aufgeschnappt auf einem Fastnachts-Ball:
“Du kannst dich aber toll bewegen, sieht ja FAST NACH Tanzen aus.”

Ach, solche Wortspielereien ver(k)leiden mir nie, grins.
A propos verkleiden: Heute kleide ich dich wieder mit Neuigkeiten aus dem Hause LehrerOffice ein. Ungeschminkte Wahrheiten so quasi. Da kommt sogar beim Fastnachtsmuffel Feierlaune auf.

Aktuelles

Bestens gerüstet

Du weisst ja, dass wir schon länger fleissig an der zukunftsweisenden Softwaregeneration von ‘LehrerOffice Touch’ arbeiten.

Selbstverständlich vernachlässigen wir dabei aber die bewährte Anwendung ‘LehrerOffice Desktop’ nicht: In den letzten Monaten haben wir nun nach ausgiebigen Tests intern bereits die Umstellung auf die neueste Version des Entwicklungsframeworks vollzogen. So sind wir bestens für kommende Betriebssysteme gerüstet.
Super komfortabel (z.B. für die Bildschirmarbeit am Abend) finde ich persönlich auch die Tatsache, dass wir künftig moderne Features wie zum Beispiel das “Dunkle Erscheinungsbild” (Dark Mode) unter MacOS oder hochauflösende Bildschirme (HiDPI) unter Windows besser unterstützen können.

Neue Funktion

Neue Feldnamen für dynamische Klassenbezeichnung

Unsere Entwickler haben mit dieser Funktion schon wieder so einen genialen Coup gelandet, wie ich finde. Neu kann nämlich der Name oder das Kürzel der Klassenlehrperson in den Klassennamen integriert werden, ohne dass dies einen Einfluss auf die vergangenen Semester hat. Also zum Beispiel “5. Klasse Müller”. Da dieses Feld dynamisch ist, ändert sich der Name der Klasse automatisch, sobald sich der Name der Lehrerperson ändert.
Diese Funktion ist übrigens auch für die Gruppen anwendbar, steht aber nur mit der Datenbanklösung von LehrerOffice zur Verfügung.
Ausführliche Informationen und Anleitungen zu diesem Thema findest du hier in unserem Online-Handbuch Wiki unter dem Abschnitt ‘Neue Feldnamen für dynamische Klassenbezeichnung’.

Wusstest du schon

Bezeichnung der ‘Eigenen Listen’ und ‘Arbeitslisten’ in Auswahlliste der Druckausgaben angezeigt

Um dir in den Modulen ‘Adressen’ und ‘Schülerdaten’ die Orientierung über deine eigenen Listen und Arbeitslisten zu erleichtern, haben wir vor einiger Zeit einen vielseitig gehegten Wunsch umgesetzt. Nun erscheint in der Auswahlliste der Druckausgaben nicht mehr einfach die Bezeichnung ‘Eigene Liste 1’ resp. ‘Arbeitsliste 1’, sondern derselbe Titel, den du deiner angepassten Druckausgabe gegeben hast. So weisst du sofort, um welche Liste es sich handelt, ohne sie zuerst öffnen zu müssen. Dann heisst es in der Auswahlliste also zum Beispiel “Kopfrechnungstraining” statt lediglich ‘Eigene Liste 2’.
Du bist neugierig geworden, weisst aber gar nicht, wie man eine eigene Liste/Arbeitsliste erstellt resp. den Titel anpasst? Überhaupt kein Problem:
Hier findest du die Schritt für Schritt-Anleitung dazu. Ich selber liebe die Arbeit mit diesen Listen sehr, denn sie hat mir mein Leben enorm erleichtert.

Tipp aus dem eigenen Nähkästchen:
Du bist genauso begeistert wie ich und brauchst mehr als die drei respektive sechs vorgesehenen Listen? Dann speichere deine fix fertig angepassten Druckausgaben einfach über den Befehl “Als PDF speichern” ab. So kannst du beliebig viele Listen parallel führen.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Sonja (5 Jahre):

Sonja und ihr Grossvater gehen im Wald spazieren. Der Opa ist Ornithologe. Er entdeckt zwei Vögel auf einem Ast.
“Schau, Sonja, ein Spatz und ein Buchfink! Welcher von beiden ist denn nun der Buchfink?”

“Grosspapi, das isch denk dä näbet em Spatz!”

(Wo sie recht hat, hat sie recht, grins.)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2019 in deinem Posteingang.

Ein herzliches Helau

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Noch genau 12 Tage bis zum 24. November, sprich, noch 12 Tage bis wir 11/12 Weihnachten haben. Wie, du hast deine Weihnachtsgeschenke noch nicht? Schöne Bescherung! Dann schlägts jetzt aber 13, denn es ist fünf vor zwölf in Sachen Geschenke-Besorgen.
Aber jetzt bekommst du erstmal unser vorweihnachtliches Präsent in Form der aktuellen LehrerOffice-Post.

Aktuelles

Unsere neue Softwaregeneration – LehrerOffice Touch

Wir schreiben gerade Firmengeschichte, denn LehrerOffice Touch läutet die nächste Softwaregeneration ein. Unser speziell für dieses Projekt aufgebaute Entwicklungsteam leistet grade Grossartiges. An der Swissdidac von letzter Woche bekamen begeisterte Besucher bereits einen ersten Einblick in LehrerOffice Touch. Falls du das verpasst hast, kannst du erste Informationen und Screenshots auch auf unserer neu aufgeschalteten Produkt-Website finden:

https://cmi-bildung.ch/unterricht/app//

LehrerOffice Touch wird dir viel Freude bereiten, denn es ergänzt LehrerOffice Desktop ideal: Es ist mobil, intuitiv und modern.

Die erste Version ist übrigens auf Anfang des Schuljahres 2019/20 geplant.
Du siehst, du musst nicht mehr lange warten, bis unser “Gschänkli underem Baum liiit für dich”.

Neue Funktion

Wiki: ‘Was ist neu?’

“Des is jo fost wie Weihnochten”, wirst du denken, wenn du gleich in unserem Anleitungsbereich die Hauptseite anschauen gehst. Du findest in unserer Navigationsleiste links im Bereich “Favoriten” nämlich ab sofort den Punkt “Was ist neu?” Dort sind die Highlights der jeweiligen Programmversionen festgehalten samt Screenshots zur Veranschaulichung und Anleitungen zum Ausprobieren. Da gehen dir die Lichter am Baum reihenweise auf, versprochen!

Hier geht’s zur Hauptseite des Anleitungsbereiches.
Dieses “Wiki” kannst du übrigens auch direkt aus dem Programm über das Menü ‚Hilfe’ aufrufen.

Wusstest du schon

Journaleinträge in Beurteilungsbogen übernehmen

 Nach 42 Ausgaben der LehrerOffice-Post kennst du mich: Ich bin überaus begeisterungsfähig und LIEBE mein LehrerOffice (lieben, nicht mögen). Aber selbst ich bekomme bei manchen Funktionen immer noch Gänsehaut vor Freude.
Und eine davon ist ‘Journaleinträge automatisch in die Beurteilungsbogen übernehmen’. Diese Möglichkeit kanntest du noch nicht? Macht überhaupt nichts, dann lass dich überraschen, denn hier kommt eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Um erfasste Journaleinträge als Bemerkungen in einen bestehenden Beurteilungsbogen einzufügen, machst du Folgendes:

1. Im Abschnitt ‘Förderung’ das Modul ‘Beurteilungsbogen’ wählen
2. Das Register ‘Übersicht’ öffnen
3. Den gewünschten Beurteilungsbogen durch Anklicken markieren
4. Ins Register ‘Beurteilungsbogen’ wechseln
5. Den gewünschten Schüler selektieren
6. Evt. im Menu ‘Ansicht’ (Mac: ‘Darstellung’) die Spalte ‘Bemerkungen’ mit einem Häkchen aktivieren
7. Auf der gewünschten Zeile in der Spalte ‘Bemerkungen’ einen Doppelklick ausführen
8. Den Befehl ‘Journal einfügen’ ausführen
9. Im erschienenen Dialogfenster das Register ‘Journaleinträge’ wählen
10. Den gewünschten Journaleintrag durch Anklicken markieren
11. Den Befehl ‘Übernehmen’ ausführen
12. Die offenen Dialogfenster mit ‘Einfügen’ und ‘OK’ schliessen

Und weil bald Weihnachten ist, hier noch ein weiterer Geheimtipp aus meinem Chlaussack:
Journaleinträge kannst du auch im Modul ‘Gespräche’ in deine Gesprächsvorbereitungen übernehmen!

(Und dank der mit dieser Funktion eingesparten Zeit kannst du jetzt endlich deine Weihnachtsgeschenke besorgen gehen, grins.)

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Thierry (6 Jahre):

“Ach, Grosi, die Trommel von dir war wirklich mein aller schönstes Weihnachtsgeschenk.”
“Wirklich? Das freut mich aber sehr.”
“Ja, Papi gibt mir jeden Tag 5 Franken, wenn ich nicht darauf spiele.”

(Süsser die Kässeli nie klingen…)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2019 in deinem Posteingang.

Bonito advenimiento et feliz navidad

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Was für ein (Yann) Sommer…
Hast du auch mitgefiebert, als unsere National-Elf auf dem Rasen stand? Vielleicht sogar enthusiastisch dein Auto geschmückt und dich für die Spiele in rot-weisse Schale geworfen? Oder stolz die Farben deines Landes hochgehalten und zum Tanzen auf der Strasse bunt-schrille Fan-Accessoires getragen?
Oder bist du eher der stille Geniesser und hast den Sommer wegen seiner Farben, vielfältigen Formen und aussergewöhnlichen Düfte genossen?

Was für ein Sommer… Es gelang ihm, den Spannungsbogen für jeden aufrechtzuerhalten.
Und das möchte ich jetzt auch versuchen.

Aktuelles

‘Lernkontrolle’ heisst neu ‘Bewertungsanlässe’

Wie du weisst, ist dein LehrerOffice wie ein Schiedsrichter: immer auf Zack. Wir nehmen Neuerungen sofort auf und setzen diese zeitnah um.
Im Zusammenhang mit dem Lehrplan 21 gibt es nun eine Anpassung der Begrifflichkeiten, denn in einzelnen Kantonen wird neu der Begriff ‘Bewertungsanlässe’ verwendet. Ein solcher ‘Bewertungsanlass’ enthält im Kanton Bern die drei Bewertungsgegenstände ‘Lernprozess’‘Produkt’ und ‘Lernkontrolle’.
Damit unsere Wiki-Anleitungen, unser Supportteam, unsere Anwender, der Lehrplan 21 sowie das Programm weiterhin alle ein und dieselbe Sprache sprechen, werden wir den Begriff anpassen. Der Abschnitt ‘Lernkontrollen’ heisst neu deshalb ‘Bewertungsanlässe’.
An den Handhabungen der drei darin enthaltenen Module ändert sich nichts. Du kannst weiterhin den Ball setzen, abdrücken und deine Tore erzielen, grins.

Neue Funktion

Modul ‘Übersicht’: noten oder Bemerkungen einfärben

Nicht nur die Spielertrikots sind farbenfroh, auch wir treiben’s bunt. Das wird dir sofort auffallen, wenn du im Modul ‘Übersicht’ über das Menü ‘Ansicht’ (bei Mac ‘Darstellung’) den neuen Befehl ‘Mit Farbe kennzeichnen’ durchprobierst! Du kannst jetzt zum Beispiel jene Noten der Bewertungsanlässe farbig kenntlich machen, bei welchen du eine Bemerkung hinterlegt hast. Oder färbe den Leistungsverlauf ein, hebe alle Streichnoten farbig hervor, mach den Leistungsverlauf oder die Wertung der Noten sichtbar. Einfach mal ausprobieren und deine Favoriten entdecken. Treib’s bunt.

Wusstest du schon

Lernschritte

Eines meiner Lieblingsmodule. Quasi mein Penalty unter den Modulen, jeder Schuss ein Treffer! Leider steigt seine Nutzungsquote aber in Dribbelschrittchen statt im Konter-Tempo. Das soll sich ändern und du voll und ganz in den Genuss dieses Matchwinners kommen. Deshalb werde ich dir von seinen Möglichkeiten vorschwärmen:

Wenn deine Schule individualisierenden Unterricht ins Zentrum gesetzt hat, du mit Wochenplan arbeitest oder ein Projekt planst, dann ist ‘Lernschritte’ der Mitspieler ganz oben auf deiner Wunschliste. Das Modul unterstützt dich dabei, jederzeit den Überblick über den individuellen Arbeitsstand der einzelnen Lernenden zu bewahren und ist erst noch ein grossartiger Teamplayer des Lehrplanes 21.

Um das Modul zu nutzen gehst du folgendermassen vor:
Öffne das Modul ‘Stoffplan’ und lege für eine Klasse oder Gruppe die Rahmenbedingungen für dein Projekt fest. Erstelle dazu zuerst die benötigten Themen und erfasse anschliessend die einzelnen Lektionen so detailliert wie möglich, damit dir diese auch gleich als Unterrichtsvorbereitung dienen können. Einmal erfasst, kannst du jedes Jahr wieder auf diese Sammlung zurückgreifen. Eine Investition, die sich also mehr als lohnt.

Wechsle nun ins Modul ‘Lernschritte’. Jetzt weist du die Lektionen resp. Lernaufgaben als individuelle Lernschritte den einzelnen Schülern zu, indem du sie ganz einfach per Drag and Drop rechts rüberziehst. Bestimme noch, für welche Schüler diese Lernschritte geplant sind, leg den Abgabetermin fest et voilà, fertig ist die individuelle Lernschrittplanung, welche du nun als detaillierten Arbeitsplan für deine Lernenden ausdrucken kannst.
Übrigens: Falls du einzelne Lektionen oder ganze Themen bereits vorher einmal diesen Schülern zugeteilt hast, so wirst du vom Programm explizit darauf hingewiesen und kannst entscheiden, wie du nun verfahren möchtest.

Während der Arbeit an den Lernschritten passt du deren Status fortlaufend an von ‘in Bearbeitung’ über ‘zur Kontrolle’ bis hin zu ‘abgeschlossen’. Du kannst die Ansicht der Einträge sogar nach diesen drei Kriterien filtern. So hast du eine exakte Übersicht, welcher Schüler in seinem individuellen Plan wann und wo am Arbeiten ist, wer den Abgabetermin überschritten hat und somit mehr Zeit braucht (‘Abgabetermin verschieben’), welchen Turboschülerinnen du bereits die nächsten Lernschritte zuteilen kannst oder wer unabhängigen Zusatzstoff braucht.

Toll ist auch die Suchfunktion mit dem ‘Filter’: Tippe in den Filter einen Wortteil ein und in der Ansicht erscheinen augenblicklich nur jene Themen resp. Lernschritte, welche deiner Suche entsprechen.

(Wir LERNen also: So kommt man einfach und SCHRITT für Schritt zum individualisierenden Unterricht.)

Für Lernschritt-Stammspieler:
An euch tragen wir folgenden Wunsch: Meldet unserem Supportteam eure Wünsche und Ideen, damit wir das Modul weiter ausbauen und noch genialer machen können. Wir sind auf eure Rückmeldungen gespannt!

Für neue Spieler:
Deine Neugier ist geweckt? In unserem Wiki findest du mehr dazu. Oder du meldest dich ganz einfach bei unserem Supportteam und wir kommen und schulen dein Team direkt vor Ort im Penalty-Schiessen, grins.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Thorsten (11 Jahre) in der Pause des Fussballmatches:

“Schiri, haben Sie drei Sekunden Zeit für mich?”
“Klar”.
“Gut. Dann erzählen Sie mir mal alles, was Sie über Fussball wissen!”

 (Ich für meinen Teil sage erst etwas NACH Konsultation des Video-Schiedsrichters, grins).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2018 in deinem Posteingang.

In diesem Sinne: Hopp Schwiiiz – die nächste Chance kommt bestimmt.

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Sie fliegen wieder, die Pollen. Des einen Freud, weil ALLES wieder blüht, des anderen Leid, weil alles wieder BLÜHT.
Da haben wir mit unserer LehrerOffice-Post ja genau die richtige Taktik, denn du kannst sie entweder bequem auf deinem pollengespickten Handy draussen in der Natur lesen, oder aber auch gemütlich zu Hause in der Stube an deinem pollenfreien Computer.
Du siehst, wir denken einmal mehr einfach an alle(s), grins.

Aktuelles

Kundendienst-Team wird ausgebaut

Du kennst uns: Wir sind immer bestrebt, dich professionell zu beraten und bestens zu betreuen. Deshalb haben wir damals auch die verschiedenen Support-Abos ins Leben gerufen, um dich individuell unterstützen zu können, nämlich genau so und genau dort, wo deine Bedürfnisse sind. Sobald du so ein Abo besitzt, kannst du unser Support-Team nicht nur per Mail, sondern auch telefonisch kontaktieren. Letztes Jahr zum Beispiel wurden über 3’500 Telefonanfragen beantwortet, und unser geduldiges Support-Team hat mit den Kunden so manchen “Knopf in der Leitung” lösen und entwirren können.
Zusätzlich stehen unsere Kundenbetreuer für dich im Einsatz. Sie machen Softwareeinführungen, betreuen Kundenprojekte oder bieten Weiterbildungskurse an, um auch hier bestmögliche und individuell angepasste Betreuung anbieten zu können.
Ab August bauen wir mit Marco Lengg und Friedl Schütz unser Kundendienst-Team nun weiter aus, um diesen Bereich zu verstärken. Denn: Digitalisierung hin, Digitalisierung her, für uns ist der persönliche Kontakt sowie eine partnerschaftliche Zusammenarbeit nach wie vor enorm wichtig, weil wir dich und deine Schule optimal unterstützen wollen. Und durch die Verstärkung unseres Aussendienst-Teams wird uns das in Zukunft noch besser gelingen.
Wir freuen uns deshalb sehr, Marco und Friedl bei uns willkommen heissen zu dürfen.

Neue Funktion

Dashboard für Schnittstelle

Wenn ihr an deiner Schule mit der Datenbank arbeitet, und die automatisierte Schnittstelle zur Schulverwaltungslösung im Einsatz ist, kann der LehrerOffice-Administrator diese Schnittstelle neu über ein übersichtliches Dashboard im Modul ‘System’ überwachen.
So sieht der Administrator sofort, ob der Abgleich (Synchronisation) der Schülerdaten fehlerfrei ausgeführt wurde oder aber den konkreten Hinweis, falls dem nicht so war. Bei Bedarf können die übertragenen Inhalte vom letzten Abgleich direkt und bequem eingesehen werden.
Ausserdem haben wir Hilfestellungen rund um den Datenabgleich zusammengetragen, damit der Administrator allfällige Probleme rasch und einfach lösen kann.

Mehr zum Thema “Schnittstelle” ganz allgemein findest du hier.

Wusstest du schon

LehrerOffice-Post Archiv

Eigentlich weisst du es ja, wie witzig, unterhaltsam, informativ, unverzichtbar, lehrreich und einmalig die LehrerOffice-Post ist, grins. Trotzdem fehlt dir vielleicht einmal Zeit, sie sofort im Detail zu geniessen, oder du bist grade im Urlaub und dir ist deswegen eine Ausgabe durch die Lappen gegangen. Oder du erinnerst dich vage daran, zu einem Thema mal was gelesen zu haben in einer vergangenen Ausgabe, kannst es aber nicht mehr genau rezitieren?
Kein Grund zur Panik: Du kannst auf das gesammelte Knowhow jederzeit zurückgreifen und alle vergangenen Newsletter in unserem Archiv nachlesen. Uuuuund, ganz in Gegensatz zu anderen Archiven, wirst du in unserem weder staubig noch müde, denn die Inhalte sind kurz und knackig mit Stichworten zusammengefasst, sodass du gezielt nach einzelnen Themen suchen und dir die Inhalte jederzeit zu Gemüte führen kannst.

Na dann, viel Spass beim Stöbern im Archiv.

Zu guter Letzt

LehrerOffice gewinnt Design Award

Wie du siehst, gibt es heute aus brandaktuellem Anlass in letzter Sekunde einen zusätzlichen Abschnitt in der LehrerOffice-Post! Denn diesen Erfolg möchten wir unbedingt mit dir teilen!
An der Xojo Developer Conference 2018 durfte Jürg Otter aus unserem Entwicklungsteam in Denver für uns den Xojo Design Award entgegennehmen. Mit unserer Anwendung ‘LehrerOffice Desktop’ für Mac OS und Windows gewannen wir den 1. Preis in der Kategorie “Best Cross-Platform Application” .

Was für ein Ritterschlag! Wir freuen uns unglaublich und sind stolz auf unseren Erfolg.
Applaus und ein riesen Dankeschön für unser Entwicklungs- und Testteam, die uns zum Sieg verholfen haben.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Tobias, 6 Jahre:

“Wenn sich jemand zu dick fühlt, muss er eine Diät machen. Das ist dann alles, wovon er leben darf.”

(Und wie gut, dass da erst noch nur ganz wenige Kalorien drin sind.)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2018 in deinem Posteingang.

Bis ganz glii!

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Neues Jahr.
Neuer Anfang.
Neue Ideen.
Neue Energien.

So let’s start!

Aktuelles

Datenaustauschfunktion für Lehrerdateien wird entfernt

Nach dem Zeugnistermin Ende Sommer wird die Funktion ‘Datenaustausch’ aus LehrerOffice entfernt werden. Von dieser Änderung bist du jedoch nur betroffen, falls du lokal mit einer persönlichen Lehrerdatei im Team arbeitest, denn dieses Modul hat es ermöglicht, Daten manuell zwischen mehreren Lehrerdateien auszutauschen.
Dieser Austausch von Daten ist zum einen nicht mehr zeitgemäss, da wir speziell für das Arbeiten im Team unsere Datenbanklösung entwickelt haben, welche sich sehr bewährt hat. Mit der Datenbank ist es nämlich für mehrere Lehrpersonen möglich, gleichzeitig auf dieselben Daten zuzugreifen, ohne dass Daten via Datenaustausch umständlich abgeglichen werden müssen.
Zum anderen entspricht die Datenaustausch-Funktion unseren hohen Ansprüchen an den Datenschutz nicht mehr und hemmt gleichzeitig durch ihre hohe Intensität in Sachen Wartung und Pflege die Weiterentwicklung von LehrerOffice.
Aus diesen Gründen haben wir uns entschlossen, das Modul ‘Datenaustausch’ im August 2018 zu entfernen. Die Importfunktionen im Modul ‘Schülerdaten’ bleiben selbstverständlich erhalten.

Für den Fall, dass in deiner Schule keine Infrastruktur für das Betreiben einer lokalen Datenbank zur Verfügung steht, gibt es eine alternative Lösung mit dem DB-Hosting, welche sich bestens bewährt hat.

Neue Funktion

Updatefunktion für künftige Systeme vorbereitet

Du kennst ‘Programm updaten’ im Menü ‘Extras’ bestimmt. Diesen Befehl, den man immer ganz erwartungsvoll drückt und dann neugierig vor dem Bildschirm sitzt um zu schauen, was für tolle, neue Aktualisierungen sich ‘LehrerOffice’ wieder ausgedacht hat.
Im Dezember haben wir mit dem Update 2017.18 nun unser Updatesystem im Hintergrund erneuert, um auf künftige Betriebssysteme bestens vorbereitet zu sein.
Mit diesem neuen Updatemechanismus stellen wir nämlich sicher, dass wir gezielt unterschiedliche Programmversionen von LehrerOffice verteilen können, je nachdem, mit welchem Betriebssystem resp. mit welcher Version davon du arbeitest. In wenigen Monaten wird die neue Funktionalität so richtig zum Zug kommen, wenn wir dann erste 64-bit Versionen für Mac OS ausliefern.
Und damit diese Updates auch sicher verteilt werden können, ist das neue System selbstverständlich in gewohnter LehrerOffice-Manier mit allen notwendigen Verschlüsselungs- und Schutzfunktionen ausgestattet.

Am besten aktualisierst du LehrerOffice in den nächsten Tagen also wie gewohnt und ganz unkompliziert über den Befehl ‘Programm updaten’ im Menü ‘Extras’.
Wichtig:
Da unser guter, “alter” Formular-Designer die Anforderungen für die Anbindung an das neue Updatesystem leider nicht mehr mitbringt, musst du den neuen Formular-Designer 2018.1 einmalig von Hand von unserer Website herunterladen und installieren.

Du siehst: Keine grosse Hexerei. Solltest du jedoch wider Erwarten trotzdem Schwierigkeiten beim Aktualisieren haben, steht dir unser Supportteam unter 052 744 01 01 zur Verfügung, selbst wenn du KEIN entsprechendes Abonnement für Telefonsupport hast! Du wunderst dich gerade, warum das geht? Weil es uns eine echte Herzensangelegenheit ist, dass du mit einem aktuellen Werkzeug arbeiten kannst.

Hier geht es zur Downloadseite für die aktuelle Version des Formular Designers.

Wusstest du schon

LehrerOffice direkt mit dem Lehrplan 21 verlinkt

Wusstest du schon, dass dein LehrerOffice den Lehrplan 21 schon fast in- und auswendig kennt, weil es mit diesem quasi “fix liiert” ist? Nein? Dann unbedingt ausprobieren! Der Befehl “Lehrplan” ist nämlich direkt mit diesem verlinkt, damit ein direkter Zugriff aus LehrerOffice heraus möglich ist. Doch damit noch nicht genug:
Wenn du in LehrerOffice im Filter ein Fach gewählt hast, wird die entsprechende Lehrplanseite sogar bei genau diesem Fachbereich geöffnet.
Erstellst du eine Lernkontrolle (z.B. im Fach Deutsch) und wählst anschliessend im Modul ‘Resultate’ oder ‘Übersicht’ den Befehl ‘Lehrplan’, wird dieser aufgerufen, und zwar sowohl auf der Seite des entsprechenden Kantons als auch im entsprechenden Fachbereich (hier Deutsch). Den Befehl ‘Lehrplan’ kannst du übrigens auch aus weiteren Modulen heraus (wie z.B. ‘Beurteilungsbogen’) aufrufen.

Du siehst, alles ganz bequem und effizient, damit du die gesparten Minuten für die richtig schönen Dinge im Leben (wie zum Beispiel das Updaten deines LehrerOffice oder das Herunterladen des neuen Formulardesigners, grins) nutzen kannst.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Thierry, 7 Jahre:

“Regenwürmer können nicht beissen, weil sie vorne und hinten nur Schwanz haben.”

 (Das wurmt die ganz bestimmt gehörig).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2018 in deinem Posteingang.

Vi ses snart!

Sibylle

Im Herbst

Der schöne Sommer ging von hinnen,
Der Herbst, der reiche, zog ins Land.
Nun weben all die guten Spinnen
so manches feine Festgewand.

Sie weben zu des Tages Feier
mit kunstgeübtem Hinterbein
ganz allerliebste Elfenschleier
als Schmuck für Wiese, Flur und Hain.

(Wilhelm Busch)

Lieber LehrerOffice-Fan

Im LehrerOffice halten wir es nicht wie die guten Spinnen, wir verschleiern nichts.
Vielmehr lüften wir wie immer in der LehrerOffice-Post ein paar Schleier für dich und bringen mit spannenden Neuigkeiten (Herbsttages-) Licht ins Dunkel.

Aktuelles

Projekt LehrerOffice Touch: Erster Meilenstein erreicht

In der vorletzten LehrerOffice Post #36 durfte ich zu diesem Thema bereits ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. Du erinnerst dich?
In der Zwischenzeit haben unsere Entwickler etliche Prototypen gebaut und verschiedenste Technologien ausprobiert, um dieses neue, zukunftweisende und vor allem praxistaugliche Werkzeug bauen zu können. Viel Energie und Hirnschmalz wurden auch in die Suche nach einem passenden Navigationskonzept aufgewandt. Diese Investition hat sich mehr als gelohnt und wurde gekrönt durch das Finden einer vielversprechenden Variante für die Touch-Bedienung auf Tablets.

Vor wenigen Tagen haben wir in diesem Projekt nun einen wichtigen Meilen(grund-)stein erreicht:
Die verschiedenen Teile der Prototypen der gesamten Prozesskette spielen perfekt zusammen und der technische Prototyp läuft mit vollständiger und sicherer Anbindung an unser bestehendes Datenbank-Hosting.

Der Grundstein ist also gelegt. Nun bauen wir am stabilen Fundament, damit die neue Softwaregeneration auf diesem aufgebaut und später – quasi am Richtfest – gefeiert werden kann.
Es gibt noch viel zu tun. Wir freuen uns darauf.

Neue Funktion

Abschlussarbeit

In vielen Kantonen wurde in den 3. Sekundarklassen eine Abschlussarbeit eingeführt.
Selbstverständlich bietet dir dein LehrerOffice auch für diese Herausforderung das nötige Werkzeug.

Im neuen Modul ‘Abschlussarbeiten’ (resp. ‘Projektarbeiten’) kannst du diese Abschlussarbeiten samt den dazugehörigen Vereinbarungen und Terminen nämlich bequem und übersichtlich organisieren.
Besonders hervorheben möchte ich die tolle Möglichkeit, dass du die Abschlussarbeiten einzelner Schülerinnen und Schüler bei Bedarf spezifisch einzelnen Fachlehrpersonen zuteilen kannst, welche die Arbeiten dann betreuen. Du als zuweisende Klassenlehrperson hast natürlich jederzeit Einsicht in die Abschlussarbeiten deiner Schulklassen und so den Überblick.

Lass dich nicht verwirren:
Für Anwender aus Kantonen, welche keine Abschlussarbeit vorgesehen haben, ist dieses Modul vorerst nicht sichtbar.

Mehr zum Thema ‘Abschlussarbeiten’ findest du hier.

Wusstest du schon

Erste Hilfe

Keine Angst. Du kriegst an dieser Stelle keinen Auffrischungskurs in Erster Hilfe. Und da die aktuelle LehrerOffice-Post hoffentlich spannend genug ist, dass du an dieser Stelle auch nicht zum Weiterlesen (re)animiert werden musst, kannst du dich zum Schluss über ein paar Tricks zum Thema “Hilfe zur Selbsthilfe” freuen.

Du kennst LehrerOffice und weisst, dass wir die Funktionen immer möglichst logisch und benutzerfreundlich gestalten. Falls trotzdem mal eine Frage zur Anwendung auftaucht, kannst du dir rund um die Uhr Hilfe holen. Rufe dazu einfach die Online-Hilfe direkt aus LehrerOffice heraus auf, indem du oben rechts den Befehl ‘Anleitung’ anklickst. Unser Online-Handbuch öffnet sich automatisch bei jenem Modul, welches du gerade in LehrerOffice offen hast. Du siehst, einfacher geht es gar nicht, sogar das Blättern und Suchen entfällt. So hast du deinen stets aktuellen und im Notfall sofort einsatzbereiten Erste-Hilfe-Koffer immer bei dir. Ein gutes Gefühl, nicht wahr?
Für die Rasanten unter euch, also quasi jene, welche mit Blaulicht unterwegs sind, reicht alternativ zum Befehl ‘Anleitung’ auch ganz einfach der systemweite Befehl F1, um das Online-Handbuch zu öffnen.

Tipp aus der Praxis:
Falls du die Zeugnisse am Zusammenstellen bist und gerade die Druckvorschau offen hast, kannst du über den Befehl ‘Anleitung’ direkt die Zeugnisanleitung deines Kantons abrufen und dich so über aktuelle Neuerungen in Kenntnis setzen lassen.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Alicia, 6 Jahre:

“Kein Zauberwort in einem richtigen Märchen heißt jemals ‘bitte'”.

 (Tja, da müssen die Erwachsenen wohl nochmals über die (Märchen-) Bücher, grins).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2018 in deinem Posteingang.

Man liest sich!

Sibylle

Liebes LehrerOffice-Familienmitglied

Nachruf

Armin Soller

Leider haben wir traurige Nachrichten für dich.
Am 11. Juli 2017 ist Armin aufgrund seiner unheilbaren Krankheit unerwartet verstorben. Armin war 10 Jahre als Kundenberater bei Roth Soft AG tätig und hat mit seinen überzeugenden Produktepräsentationen einen grossen Teil zum Erfolg von LehrerOffice beigetragen. Mit viel Herzblut hat er sich für die Kunden und deren Wünsche eingesetzt und dadurch die Weiterentwicklung von LehrerOffice massgeblich beeinflusst. Zudem hat er mit grossem Engagement unsere Kursleiter ausgebildet und betreut.
Über alle diese Jahre war Armins Arbeit geprägt von Leidenschaft und Menschlichkeit. Wir sind unglaublich traurig über den Abschied, aber umso dankbarer für die gemeinsamen Jahre, welche wir mit Armin erleben durften.

Armin, wir werden dein Feuer weitertragen!

Aktuelles

Windows 10 S

Microsoft bringt diesen Sommer die Betriebssystem-Spezialausgabe Windows 10 S auf den Markt, welche speziell für Studierende und Schüler ausgelegt ist.
(Steht das S nun für Sommer, für Spezialausgabe, für Schüler oder für Studierende? Egal, wir können es uns jedenfalls nun merken.)
Aus Sicherheitsgründen können Programme bei der Nutzung von Windows 10 S aber nur über den Microsoft Store bezogen und installiert werden.
Da wir LehrerOffice noch nicht über den Microsoft Store anbieten, kann das Programm momentan nicht unter Windows 10 S genutzt werden. (*)

Was, wenn du nun aber zur S-Gruppe gehörst?

Wir sind dabei, mit Microsoft die lizenztechnischen Fragen betreffend dem Microsoft Store zu klären, weil wir sicherstellen wollen, dass du auch unter Windows 10 S bestehende LehrerOffice-Lizenzen (private wie auch kantonale) ohne Zusatzkosten verwenden kannst. Wir wollen verhindern, dass die Software über den Store wiederholt bezahlt werden muss.
Ob und ab wann wir LehrerOffice auch direkt im Microsoft Store für Windows 10 S anbieten werden, können wir jedoch noch nicht abschätzen. Wir halten dich aber natürlich auf dem Laufenden.

Mehr zu diesem Thema findest du hier.

*Die erwähnte Einschränkung gilt lediglich für die spezielle Ausgabe Windows 10 S (siehe Suffix ‘S’!). Mit den anderen Editionen wie Windows 10 Pro und Windows 10 Home kannst du LehrerOffice wie gewohnt problemlos installieren und nutzen.

Neue Funktion

Neues Schuljahr – neuer Lehrplan

Der Lehrplan 21 begleitet uns seit Monaten und ist nach wie vor ein zentrales Thema für unsere Entwickler. Vorgaben verschiedenster Volksschulämter umzusetzen und damit verbundene, notwendige Anpassungen für gleich neun Kantone zu implementieren und zu testen, ist eine grosse Herausforderung, wie du dir sicher denken kannst. Dank unserem eingespielten, motivierten und effizienten Team konnten wir aber die geplanten Änderungen auf Schulanfang abschliessen.
In den nächsten Monaten werden bei Bedarf diverse Zusatzformulare und Detailverbesserungen dazukommen.

In der letzten LehrerOffice-Post habe ich dir deinen persönlichen LehrerOffice-Update-Fahrplan geschickt. Wenn alles nach Plan gelaufen ist, hängt dieser nun an deinem Bildschirm und erinnert dich daran:

August: Aktuellste Programmversion herunterladen

Rufe dazu im Menü ‘Extras’ den Befehl ‘Programm updaten’ auf. Ob du die richtige Version verwendest, erkennst du ganz einfach: Das Fach ‘Sport’ muss neu ‘Sport und Bewegung’ lauten, sofern dein Kanton den Lehrplan 21 auf dieses Schuljahr eingeführt hat.
Sollte dies wider Erwarten nicht so sein, so melde dich bitte bei unserem Supportteam.

Warum ist das Updaten zum Schuljahresbeginn so wichtig?

Nur mit der aktuellsten Programmversion ist gewährleistet, dass deine Beurteilungen und Beobachtungen nicht in alten Schulfächern ablegt werden, welche es neu nicht mehr gibt.

Damit du den Zeugnisdruck im Januar 2018 stressfrei abwickeln kannst, empfehle ich dir ausserdem, die Zeugnisse bereits im September genauer zu prüfen:
Sind alle Fächer und Beurteilungen aufgeführt?

Wir erwarten im Januar einen grösseren Ansturm auf unsere Hotline, da neun Kantone die Inhalte aufgrund des Lehrplanes 21 überarbeitet haben. So können wir Wartezeiten bei der Hotline ausnahmsweise nicht ganz ausschliessen. Je früher du dich also bei Unstimmigkeiten meldest, je besser.

Weitere Hilfestellungen zu diesem Thema, speziell für deinen Kanton, findest du hier.

Wusstest du schon

Neue Fachkürzel

Mit der Umstellung auf den Lehrplan 21 wurden auch die dazugehörigen Fachabkürzungen wie zum Beispiel ‘BS’ für ‘Bewegung und Sport’ eingeführt.
Also nicht wundern, wenn in den Auswahllisten von LehrerOffice nun standardmässig diese Fachabkürzungen aufgeführt werden. Falls du die ausgeschriebene Variante lieber magst, kannst du das ganz unkompliziert umstellen. Entweder unter Einstellungen (Benutzer > Darstellung > Fächer), oder direkt über die rechte Maustaste in der Fächer-Auswahlbox.

Erinnerungs-Ecke

Perlen aus Armins Mund

An dieser Stelle versuche ich normalerweise, dich zum Schmunzeln zu bringen und deinen Arbeitsalltag mit Humor etwas aufzulockern.
Heute möchte ich diese Rubrik Armin widmen. Einfach, weil Armin so gern gelacht hat und andere unglaublich gut zum Lachen bringen konnte. Quasi eine Hommage an einen humorvollen Menschen, der es gemocht hat, wenn er sich mit anderen austauschen konnte, wenn gute Laune herrschte, wenn es lustig war.
Wir haben deshalb zum Andenken an Armin ein paar schöne, zum Schmunzeln anregende oder auch philosophische Erinnerungen und Begebenheiten zusammengetragen. Zwei davon möchten wir an dieser Stelle mit dir teilen.

Armin wollte immer nur das Beste für die Kunden. Als es darum ging, ein Modell eines USB-Sticks auszuwählen, war einer in die engere Wahl geraten, bei dem man analog zu einem Kugelschreiber durch Drücken hinten den USB-Anschluss ein- und ausfahren konnte. Armin zweifelte die Qualität dieses Mechanismus etwas an. Nicht beim ersten oder zweiten Mal drücken, aber funktioniert das noch, wenn man 10’000 Mal drückt? Um diese Frage beantworten zu können, nahm Armin den USB-Stick in die Hand und hat auf der Heimfahrt nach einem Kundenbesuch im Zug gedrückt und gezählt. Klick – klick. Klick – klick. Klick – klick…
Der USB-Stick hat den Test bestanden. Aber ich hätte gerne Mäuschen gespielt im Zug und mir die Gesichter der anderen Fahrgäste angesehen. Was diese sich wohl gedacht hatten über Armins “Klick-Tick”?

***

Bei einer Arbeitsgruppensitzung klebten wir Wortkarten auf grosse Plakate. Armin schaute ganz fasziniert zu, wie ich einhändig Klebestreifen vom Rollenhalter abriss. “Wow, das gseht denn elegant uus bi dir, wenn du das machsch.” Sehr zum Amusement der ganzen Arbeitsgruppe hat Armin dann versucht, auf dieselbe “elegante” Art und Weise Klebestreifen abzureissen.
Armin konnte selbst den kleinsten, unscheinbarsten oder völlig “unwichtigen” Dingen noch Faszinierendes oder Schönes abgewinnen. Davon würde ICH mir gern ein Stück “abreissen”.

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2017 in deinem Posteingang.

Man sieht sich immer zweimal…

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Anwender

Es ist zwar erst Mai, aber die Reiselust hat den einen oder anderen LehrerOffice-Fan bereits gepackt, wie es scheint. Da wird in den Lehrerzimmern schon von fernen Reisezielen geredet, welche in den Sommerferien angesteuert werden sollen. Wo auch immer der Reisewind dich hin wehen mag, geniesse die Zeit und komm danach erholt und gesund zurück!
Auch bei uns im LehrerOffice weht ein kräftiger, motivierender Wind. Und mit diesem im Rücken werden wir unsere gesteckten Ziele bestens erreichen. Aber lies doch am besten selber.

Aktuelles

Projekt LehrerOffice Touch – Aus dem Nähkästchen geplaudert

Der erste Wind, von dem ich dir heute erzähle, ist mehr als nur ein laues Lüftchen. Er ist schon fast ein Jetstream, so gross und stark sind Energie und Motivation, welche dieser Wind uns beschert. Wir haben nämlich mit den Arbeiten für unser nächstes grosses Vorhaben begonnen:
Wir bereiten die neue Softwaregeneration von LehrerOffice vor!

Dadurch stellen wir sicher, dass du mit LehrerOffice auch in Zukunft auf ein modernes Werkzeug für deinen Lehrer-Alltag zählen darfst.
Intern nennen wir das Projekt ‘LehrerOffice Touch’ und der Projektname verrät es bereits: die neue Softwaregeneration wird für Tablets mit Touch-Bedienung ausgelegt sein. Möglichst einfach und bequem soll es nämlich für dich werden, damit du dich voll und ganz auf dein Kerngeschäft “Unterricht” konzentrieren kannst. So wird diese Software über eine sichere Verbindung direkt an das bestehende Datenbank-Hosting angebunden, damit die Synchronisation, wie sie mit LehrerOffice Mobile notwendig war, komplett wegfällt.
Zurzeit prüfen wir unterschiedlichste Navigationskonzepte, um dir mit der neuen Softwaregeneration das idealste Bedienungskonzept für Tablets zu präsentieren.
Dabei werden wir die gängigsten Geräte wie Android Tablets, Apple iPad und Microsoft Surface unterstützen.

Mehr Details können und wollen wir dir an dieser Stelle aber noch nicht verraten, damit deine Neugier nicht verpufft wie heisse Luft.
Wir werden dich aber selbstverständlich auf dem Laufenden halten. Klick dich einfach immer mal wieder in unseren Firmen-Blog auf Facebook rein und geniesse die frische Brise.

Neue Funktion

Lehrplan 21 – Update

Wie du ja bereits in meiner letzten LehrerOffice-Post gelesen hast, sind wir mit Volldampf auf Kurs mit unserem Fahrplan “Projekt Lehrplan 21”.
Damit du alle Anpassungen inklusive neue Schulfächer und neue Zeugnisformulare nutzen kannst, ist es dieses Jahr wichtig, dass du das Programm über das Menü ‘Extras’ regelmässig aktualisierst!
Deshalb schreibe ich dir hier deinen eigenen Fahrplan auf, welchen du ausdrucken, ausschneiden und gleich an deinen Bildschirm kleben kannst, grins.

Persönlicher LehrerOffice-Update-Fahrplan von: 

Vor dem Schuljahreswechsel: Aktuellste Programmversion herunterladen

August 2017: Aktuellste Programmversion herunterladen

Ende Jahr 2017 vor dem Zeugnidruck: Aktuellste Version herunterladen

Alles klar? Na, dann kannst du ja beruhigt die Segel setzen und mit dem Wind im Rücken in See stechen, Matrose.

Tipp: Auf unserer Kantonsseite findest du hilfreiche, kantonsspezifische Infos zum Lehrplan 21.

Wusstest du schon

Deutschschweizer Basisschrift in PDF’s unterstützt

Diesen Abschnitt schreibe ich besonders gerne, weil ich mich persönlich dafür eingesetzt habe, dass dieser Wunsch umgesetzt wird. Du kannst dir nicht vorstellen, wie gross meine Freude war, als ich von den Support-Feen persönlich informiert worden bin, dass “mein Wunsch” fertig programmiert und umgesetzt sei.
Aber du weisst ja noch gar nicht, wovon ich hier rede. Stimmt’s? Oder wusstest du schon, dass die Druckausgaben nun auch in der Deutschschweizer Basisschrift als PDF gespeichert werden können?
Falls du davon nun zum ersten mal hörst, empfehle ich dir, das sofort auszuprobieren. Öffne im Modul Schülerdaten zum Beispiel die Druckausgabe ‘Eigene Liste 1’ und wähle den Befehl ‘Ausdruck anpassen’. Danach noch kurz den Punkt ‘Schriftart’ markieren, die Deutschschweizer Basisschrift auswählen und nach dem Bestätigen mit ‘OK’ wird die Druckausgabe mit der Basisschrift dargestellt. Wähle nun den Befehl ‘als PDF speichern’ und folge den Anweisungen des Assistenten Schritt für Schritt.

Na, wenn diese tolle Möglichkeit mal keinen Aufwind gibt, weiss ich auch nicht!

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Emil, 7 Jahre:

“Weil der Lehrer nicht den ganzen Tag arbeiten will, müssen wir die Hausaufgaben selber machen!”

 (Ja, liebe Kinder, das nennt sich Arbeitsteilung, grins).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2017 in deinem Posteingang.

A presto!

Sibylle

Liebe LehrerOffice-Anwenderin

Bist du powergeladen ins neue Jahr gestartet, enthusiastisch in den neuen Monat gerutscht, oder -wie ich- auf dem vielen Schnee elfengleich ausgerutscht? Ersteres und Zweiteres wünsche ich dir, Letzteres eher nicht.
Zu einem gelungenen NEUjahr gehören natürlich immer auch gute NEUigkeiten, dann geht doch gleich alles viel einfacher von der Hand. Und solche News haben wir wieder eine Menge für dich. NEUgierig? Prima!

Aktuelles

Lehrplan 21

Die Anpassungen für den Lehrplan 21 laufen bei uns auf Hochtouren. Gerne berichte ich dir nun davon, wie die Anpassungen veröffentlicht werden.

Da im Sommer die ersten acht Kantone den Lehrplan 21 einführen, sind wir zusammen mit den jeweiligen Volksschulämtern seit einigen Monaten an den Vorbereitungs- und Anpassungsarbeiten, damit dein LehrerOffice auf Schuljahresanfang bestens ausgerüstet ist.

Noch in diesem Frühling werden wir die ersten Updates veröffentlichen. In dieser ersten Phase liegt der Schwerpunkt auf den Schulfächern und Promotionsordnungen, welche auf das neue Schuljahr eingeführt werden. Wir empfehlen dir deshalb, ab Frühling 2017 regelmässig die aktuellen Updates einzuspielen, damit ihr an eurer Schule immer auf dem neusten Stand seid. Dringend nötig ist dieses Aktualisieren vor dem Erstellen des neuen Schuljahres, damit die neuen Schulfächer aktiviert werden.

Mein Tipp: Da du in diesem Zusammenhang allenfalls vorhandene Lerngruppen und Niveaufächer neu zusammenstellen musst, rechnest du vorsichtshalber besser einen etwas grösseren Zeitaufwand für das Vorbereiten des Schuljahres ein als sonst.

Im Spätsommer 2017 werden wir dir mit der zweiten Phase allenfalls noch fehlende Formulare nachliefern, damit du für das neue Zeugnis im Jahr 2018 gerüstet bist.
Bei Fragen oder Unklarheiten klicke dich einfach in unsere tolle Online-Anleitung ein. Hier werden dir laufend aktuelle Hilfestellungen geboten.
Falls du bei uns ein Support-Abonnement gelöst hast, werden wir dich bei den Umstellungsarbeiten selbstverständlich auch gerne telefonisch unterstützen.

In eigener Sache

Gut gelaunter Supporter (m / w) gesucht

Im Zusammenhang mit dem Lehrplan 21 erwarten wir mehr Supportarbeiten, weshalb wir unser eingespieltes, kleines Team in Unterstammheim ZH gern verstärken würden.
Kennst du LehrerOffice als Anwender/in oder sogar als Administrator/in und fühlst dich angesprochen? Prima! Dann studiere doch noch heute unsere Stellenausschreibung.
Wir freuen uns, von dir zu lesen!

Neue Funktion

Beurteilungsbogen

Unsere fleissigen Entwickler haben das Modul ‚Beurteilungsbogen’ komplett überarbeitet. Das Modul steht dir mit der aktuellsten Programmversion 2017.2 zur Verfügung.
Du wirst die effiziente, aussagekräftige, übersichtlich gegliederte und erst noch Lehrplan-21-konforme Version des Modules bald nicht mehr missen wollen, das garantiere ich dir.
Ich selber habe mein LehrerOffice sofort upgedatet, währenddessen Popcorn und Tee gemacht, mir dann das knapp zehn minütige Wiki-Video gegönnt und natürlich gleich alles ausprobiert.
Eine volle Schüssel Popcorn und einen kalten Tee später wusste ich: Dieses Modul kommt in meinem persönlichen Arbeitsbereich zu den “Favoriten”.

Aber was rede ich mir da den Mund fusselig, schau doch einfach selber rein!
Hier findest du unser Video zum überarbeiteten Modul.

Selbstverständlich bieten wir dir – bei uns in Stammheim oder in Urtenen-Schönbühl (BE) – als weiterführende Unterstützung entsprechende Mikrokurse oder massgeschneiderte Gruppenkurse direkt bei dir im Schulhaus an.
Das aktuelle Kursprogramm für Einzelpersonen findest du hier.

Wusstest du schon

Einzelne Tabellen für alle Schuljahre freischalten

Wusstest du schon, dass bei jeder Tabelle hinterlegt werden kann, ob diese nur für das aktuelle Schuljahr oder immer angezeigt werden soll? Oder dass du definieren kannst, ob die Tabelle für alle Schuleinheiten oder nur für die angewählte angezeigt wird?
Diese Einstellungen nimmst du im Modul ‚Tabellen’ folgendermassen vor:
Öffne eine Tabelle und rufe den Befehl ‚Ändern’ und danach ‘Tabelle ändern’ auf. Lege in dem sich nun öffnenden Fenster im Register ‚Grunddaten’ mittels Anklicken fest, ‘wann’ (resp. bei mehreren Schuleinheiten auch ‘wo’) diese Tabelle angezeigt werden soll.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Nicolas (5): “Mami, du bisch so en tolle Kerl!”
Nuria (7): “s’Mami isch doch kein Kerl, sie isch es Maitli! Suscht hättet mir jo zwei Papi.”

(Ohne weiteren Kommentar, J.).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2017 in deinem Posteingang.

Bien di, bien onn, da biemaun.

Sibylle

Liebes LehrerOffice-Familienmitglied

Das isch dä Herbscht,
dä Meischter Herbscht,
er hät alles i dä Hand.
Das isch dä Herbscht,
dä Meischter Herbscht,
er regiert i üsem Land…

…heisst es in einem Kinderlied. Und so regiert nun der Herbst und hat uns in seiner Hand . Doch wir geben unser Zepter nicht so leicht aus den Händen und dirigieren damit die Geschicke von LehrerOffice behände, um täglich Nützliches für dich zu entwickeln.

Hand drauf, grins.

Aktuelles

Klein aber fein: Schulverwaltung für kleinere Schulen

Kleinere Schulen benötigen oft nur einen kleinen Teil der Funktionen, welche grosse Verwaltungslösungen bieten. Genau hier setzt ‘LehrerOffice Zusatz’ an und bietet eine ganzheitliche und zukunftsweisende Lösung, welche sich auf die Kernaufgaben der Schulverwaltung konzentriert.
Sekretariat und Lehrpersonen greifen auf dieselbe Datenbank zu, deshalb sind Änderungen immer sofort verfügbar. Das bietet einerseits die perfekte Übersicht und andererseits eine enorme Arbeitserleichterung, da aufwändige Synchronisationen zwischen verschiedenen Datenstämmen sowie das Organisieren mit diversen Exceltabellen komplett entfallen.
Doch ‘LehrerOffice Zusatz’ verliert neben den Kernaufgaben natürlich auch die nützlichen Detailfunktionen nicht aus den Augen! So können zum Beispiel Druckausgaben individuell angepasst oder verschiedenste Familienkonstellationen 1:1 abgebildet werden. Du kannst den Etikettendruck für das jüngste oder älteste Kind eines Haushaltes festlegen, Tabellen mit Adressen von Lehrpersonen anlegen oder Serienbriefe erstellen sowie noch vieles, vieles mehr. Und das Beste: der Funktionsumfang wird (ganz LehrerOffice-like) stetig erweitert.

Mehr zu ‘LehrerOffice Zusatz’, unserer kompakten Zusatzlösung für Schulverwaltungen, findest du hier. Falls du ‘LehrerOffice Desktop’ mit den Möglichkeiten von’LehrerOffice Zusatz’ vergleichen möchtest, so führt dich dieser Mausklick zur richtigen Stelle.

(Klein, aber handlich, nicht wahr?)

Neue Funktion

Suchen und Ersetzen

Die Suchfunktion in LehrerOffice ist komplett überarbeitet worden, sodass ab sofort auch ein ‘Ersetzen’ möglich ist. Ich persönlich finde diese Funktion zum Beispiel in den Modulen ‘Journal’, ‘Tabellen’ oder ‘Schülerdaten’ äusserst hilfreich, sie ist mir aber auch in manch’ anderem Modul zum unverzichtbaren, klitzekleinen Helferchen geworden. So kann ich einzelne Spalten, Zeilen oder ganze Tabellen nach Parametern durchsuchen lassen und die gefundenen Werte bei Bedarf gleich verändern und ersetzen. Am besten probierst du es gleich aus: Klicke dazu (z.B. im Modul ‘Schülerdaten’) im linken Bereich am unteren Bildschirmrand auf das kleine, blaue Rechteck mit dem nach oben weisenden Pfeil (ja, es ist tatsächlich seeehr klein, grins), wähle eine der drei sich nun öffnenden Optionen ‘Suchen’, ‘Ersetzen’ oder ‘Tabelle kopieren’ und folge den Anweisungen auf dem sich nun öffnenden Dialogfenster.
Beachte: Beim Verändern (Ersetzen) von Schülerdaten sind Datenbankanwender in ihren Rechten eingeschränkt.

(Diese Funktion wirst du im Handumdrehen lieben, nicht nur mögen!)

Wusstest du schon

Lehrplan 21

Die Entwicklung des Lehrplanes 21 haben wir von Anfang an aktiv mitverfolgt, mit dem Ziel, bestens informiert und vorbereitet zu sein für die Entwicklung neuer Instrumente, welche dich perfekt ausrüsten für den Start in die Herausforderung Lehrplan 21. Auf das kommende Schuljahr führen bereits acht Kantone den Lehrplan 21 ein. Weitere sechs Kantone folgen ein Schuljahr später.

Mit der Umsetzung der ausgearbeiteten Modelle der Kantone Luzern und Thurgau haben wir bereits begonnen. So kann man mit den neuen Beurteilungsbogen des Kantons Luzern die einzelnen Kompetenzbereiche und -stufen mühelos planen und effizient beurteilen. Ausserdem können Entwicklungsstand und Lernerfolg neu sogar grafisch dargestellt werden!
Für den Kanton Thurgau kann neben der klassischen Produktebewertung neu auch der Prozess in Form von Bewertungsanlässen festgehalten werden. Dazu werden neue Bewertungsarten, wie z.B. ein Zyklusraster sowie die Notenberechnung nach Ruf & Gallin implementiert.
Weitere Kantone haben sich angemeldet, um deren Methoden ebenfalls in LehrerOffice abbilden zu lassen, sodass du die für deinen Kanton vorgesehenen Instrumente schon bald in LehrerOffice finden wirst.

Übrigens: Informationen und Erläuterungen zu bestimmten Kompetenzbereichen des Lehrplanes 21 deines Kantons wirst du künftig per Mausklick direkt aus LehrerOffice heraus aufrufen können.

(Du siehst, wir legen die Hände nie untätig in den Schoss.)

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Sascha (7 Jahre):

“Wenn einer in der Schule nicht aufpasst, muss er später Strassenputzer oder Bundesrat werden.”

 {Also: Hände (in der Schule) hoch! Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, J.}.

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2017 in deinem Posteingang.

Griass di

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Anwender

Was haben wir nicht alles angefeuert diesen Sommer…

…die Schweizer Mannschaft an der EM, auf dass sie es bis ins Finale schaffen möge.
…das Wetter, damit es für eine trockene Openair- und Strassenfest-Saison sorgt.
…den Erst-August-Funken, um den Abend des Nationalfeiertages hell zu erleuchten.

Und da wir nun so richtige “Anfeuerungs-Profis” sind, machen wir direkt weiter. Jetzt feuern wir einfach DICH an und wünschen dir zum neuen Schuljahr Schüler, welche Feuer und Flamme sind für deinen Unterricht und dass es dir gelingt, bei ihnen einen Funken zu entfachen, welcher das ganze Schuljahr hindurch heiss und hell glüht.

Aktuelles

Wochenplaner für andere Lehrpersonen freigeben

Welches Modul würde sich in der Rubrik ‘Aktuelles’ zum Schuljahresanfang wohl besser eignen als der Wochenplaner? Kaum eines, denn das Schuljahr muss schliesslich geplant, strukturiert und vorbereitet werden. Deshalb wirst du dich über die aktuelle Neuerung des tollen Planungsmodules bestimmt freuen. Falls ihr an eurer Schule LehrerOffice mit der Datenbank einsetzt, kannst du ab sofort nämlich deine Planungen auch für andere Lehrpersonen freigeben, damit zum Beispiel auch Fachlehrpersonen Einsicht haben. Des Weiteren kannst du festlegen, WAS von WEM gesehen oder bearbeitet werden kann. So bestimmst du, ob lediglich die Termine oder ob auch die Unterrichtsplanung für eingeladene Lehrpersonen sichtbar resp. bearbeitbar sind. Du wirst sehen, diese Neuerung vereinfacht die Zusammenarbeit im Team ungemein.
Mehr zu diesem spannenden Thema findest du hier.

Neue Funktion

Neue Kategorie in der ‘Pinnwand’

Unsere ‘Pinnwand’ mit all ihren Vorzügen und Möglichkeiten kennst du bereits. Sie unterstützt dich bei der Verwaltung der Pendenzen und ist ein unverzichtbares Planungs- und Kommunikationsinstrument für das ganze Lehrerteam.
Die Pinnwand wurde nun überarbeitet und mit der neuen Kategorie ‘To do’ versehen. Diese praktische Neuerung ermöglicht es dir, einfach und effizient persönliche, geplante Arbeiten zu erfassen. Bei Bedarf kannst du diese Einträge auch terminieren, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.
Klicke dazu in der ‘Pinnwand’ den Befehl ‘Neuer Eintrag’ an. Triff im erscheinenden Fenster die Wahl, ob es sich bei deinem Eintrag um ein To do, eine Arbeit oder eine Mitteilung handelt und erfasse den Eintrag.
Voilà. So einfach geht Pendenzenverwaltung heute.

Wusstest du schon

Druckausgaben

Meine heutigen Tipps und Tricks passen ebenfalls bestens zum Thema Schulanfang und leisten dir bei deinen Vorbereitungen äusserst hilfreiche Dienste.
Kennst du folgende Möglichkeiten der Druckausgabe ‘Arbeitsliste’ im Modul ‘Schülerdaten’ vielleicht bereits?

  • Namen in Grossbuchstaben
  • Zufällige Reihenfolge
  • 4 Tabellen auf einer Seite

Nein? Dann probiere es unbedingt mal aus! Rufe dazu im Modul ‘Schülerdaten’ das Register ‘Druckausgaben’ auf und wähle eine ‘Arbeitsliste’ aus. Nach dem Anklicken des Befehls ‘Ausdruck anpassen’ erscheint ein Fenster, in welchem du unter ‘Optionen’ die entsprechenden Möglichkeiten anwählen kannst. Mit ‘Übernehmen’ kannst du die Änderungen sofort 1:1 sehen und bei Bedarf direkt weitere Anpassungen vornehmen.

Die Möglichkeit, auf Listen und Namensschildern ‘Namen in Grossbuchstaben’ darzustellen, finde ich für Kindergartenkids und ABC-Schützen super nützlich, denn diese können sie von Anfang an lesen.

Die Option ‘Zufällige Reihenfolge’ (z.B. kombiniert mit der Option ‘Trennlinie nach 4 Zeilen’ unter ‘Liste’) sorgt für stressfreies Gruppieren. Nie wieder ein Lamentieren im Turnunterricht wie “Mann, klar haben wir verloren, Sie haben die Vierer-Gruppen ja auch unfair erstellt!”
In Zukunft lächelst du einfach und sagst: “Tja, ihr könnt euch gern bei LehrerOffice beschweren, die haben die Gruppen nämlich erstellt (grins).

Das Anhaken von ‘4 Tabellen auf einer Seite’ ermöglicht dir das mehrfache und platzsparende Darstellen derselben Liste auf einer einzigen A4-Seite.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Julia (12 Jahre), aus ihrem Vortrag zum Thema “Facebook – Fakebook?”:

“Schlafe heute Nacht bei offenem Fenster.”

978’368 Mücken gefällt das.
2’357 Mücken haben das kommentiert.
578 Mücken haben das geteilt.
1 Mücke hat eine Veranstaltung erstellt.
19’832 Mücken haben zugesagt.
19 Mücken wissen es noch nicht.

(Tja, dann machen wir mal lieber nicht aus einer Mücke einen Elefanten, grins).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2016 in deinem Posteingang.

Bis zum nöchschte Mol

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Nachdem der Frühling ja nicht gerade mit Pauken und Trompeten, sondern eher mit Trömmelchen und Tröte Einzug gehalten hat, scheint er nun doch noch seine wahre Bestimmung gefunden zu haben und verwöhnt uns mit Sonnenstrahlen und wohltuender Farbenfülle.
Wir wollen es dem Frühling gleichtun und auch LehrerOffice mit einer Prise Sonne und Farbe aufpeppen. Deshalb haben wir in dieser LehrerOffice-Post ein paar bunte Überraschungen für dich auf Lager.

Aktuelles

Module selber organisieren (ab Version 2016.1)

Mit dem Redesign unseres Programmes haben wir die Möglichkeit geschaffen, die Module selber organisieren zu können, was dir ganz neue Möglichkeiten und bessere Übersichten beim Arbeiten mit LehrerOffice bietet. (Siehe auch LehrerOffice-Post #31).
Da in diesem Zusammenhang jedoch noch Unsicherheiten bestehen, nehme ich das Thema gerne nochmals auf und gehe auf einige der tollen, neuen Möglichkeiten ein, um dich “gluschtig” aufs Ausprobieren zu machen.

Mit der neuen Modulauswahl kannst du im Filter ‘Arbeitsbereich’ den aktuell benötigten Bereich auswählen. Dir wird die Übersichtlichkeit sofort auffallen, denn angezeigt werden neu nicht mehr einfach alle Module, sondern nur jene, welche für den gewählten Bereich relevant sind.

Super nützlich finde ich persönlich beispielsweise die Möglichkeit, dass du individuelle Anpassungen wie das Hinzufügen oder Entfernen einzelner Module jederzeit vornehmen kannst.
Oder, noch besser, erstelle dir doch deinen ganz eigenen Arbeitsbereich und fülle ihn mit deinen Lieblingsmodulen, welche du täglich brauchst. Ich zum Beispiel habe mir einen Arbeitsbereich mit dem sinnigen Titel “Sibylle’s Eleven” erstellt (grins). Danach habe ich innerhalb von 20 Sekunden mittels einfachstem Herüberziehen meine elf Lieblingsmodule hinzugefügt, diese nach meinem Gusto angeordnet, et voilà! Ab sofort beginnen meine Tage sorglos, denn dank MEINER Modulliste bin ich bestens gerüstet.

Ausführlicher möchte ich hier gar nicht werden. Ich will dir aber unbedingt unser informatives Video ans Herz legen, welches wir erstellt haben, um dir die Arbeit mit der neuen Modulauswahl zu erleichtern. Gönn dir diese sehenswerten 210 Sekunden und lass dich begeistern!

Anleitungs-Video ‘Modulauswahl’

Neue Funktion

Farbumstellung (ab Version 2016.3)

Jeder mag den Frühling. Denn der Frühling bringt Farben. Der Frühling ist bunt. Und jeder mag es bunt. Deshalb haben wir einem mehrfach geäusserten Wunsch Rechnung getragen und die Möglichkeit eingebaut, LehrerOffice wieder etwas bunter zu machen.
Falls du also die Farbigkeit des “alten LehrerOffice” noch immer ein wenig vermisst, kannst du diese zurückholen, indem du den Befehl ‘Einstellungen’ und das Register ‘Benutzer’ auswählst. Wechsle dort den Bereich auf ‘Darstellung’ und markiere den Punkt ‘Farbschema’ oder ‘Modulauswahl’.
Das ‘Farbschema’ bietet dir die Qual der Wahl zwischen ‘Modern’ und ‘Klassisch’, wobei modern der aktuellen Gestaltung in Grau- und Blautönen entspricht. Die Variante ‘Klassisch’ nutzt hingegen die bunteren Farbkombinationen der alten LehrerOffice-Version.
Wenn du die Option ‘Modulauswahl’ anklickst, stehst du vor der Möglichkeit, dir die Modulauswahl kompakt oder modern darstellen zu lassen, wobei ‘Modern’ eine übersichtliche Darstellung mit grosser, teilweise farbiger Schrift und Abständen zwischen den Modulen bedeutet.
Die klassische Ansicht ist äusserst kompakt und damit besonders für Administratoren ein Geheimtipp, da diese oft mit dem Arbeitsbereich ‘alle’ arbeiten und somit auf eine platzsparende Ansicht angewiesen sind.

Ich wünsche dir nun viel Vergnügen beim Herumexperimentieren mit den Farben. Aber treib’s nicht zu bunt, grins.

Wusstest du schon

Portfolio für einzelne Schüler (ab Version 2016.1)

Ich persönlich bin ja ein richtiger Portfolio-Fan. Ich schätze seine Aussagekraft, die flexiblen Anpassungsmöglichkeiten, die Unterstützung beim frühzeitigen Erkennen von Leistungseinbrüchen sowie alle mit dieser Druckausgabe verbundenen Annehmlichkeiten beim Durchführen von Elterngesprächen.
Falls du das Portfolio noch nicht kennen solltest, ruf diese Druckausgabe im Modul ‘Übersicht’ unbedingt einmal auf und lass dich von den nützlichen Anpassungsoptionen (Befehl ‘Ausdruck anpassen’) inspirieren!

Wusstest du eigentlich schon, dass du das Portfolio nicht nur für alle Schüler, sondern auch gezielt für mehrere oder einen einzelnen Lernenden auswählen und ausdrucken kannst? Nein? Dann erkläre ich dir gerne, wie das funktioniert. Wähle den Arbeitsbereich ‘Zeugnis drucken’ aus und setze im Modul ‘Übersicht’ im Register ‘Lernkontrollen’ ganz einfach bei jener Schülerin das Häklein, für welche du das Portfolio anzeigen lassen möchtest. Wechsle dann in das Register ‘Druckausgabe’, wähle die Druckausgabe ‘Portfolio’ et voilà. Schon steht dir die Druckausgabe der gewählten Schülerin zur Verfügung. Das macht einen Tag doch gleich ein wenig farbenfroher, oder?

Tipp aus der Trickkiste: Die Variante mit dem Setzen der Häklein funktioniert übrigens auch im Modul ‘Schülerdaten’.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Nicolas (5 Jahre):

Nicolas ist erkältet und muss sich die Nase schnäuzen. Er betrachtet danach sein Kleenex ganz genau und meint:

“Lueg, Mami, jetzt händ die Bakterie es vill chliiners Dihei als vorher!”

 (Na, dann alle mal einen Platz aufrücken, bitte!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2016 in deinem Posteingang.

Bis zum nöchschte Mol

Sibylle

Liebe LehrerOffice-Tüftlerin, lieber LehrerOffice-Tüftler

Kluge Köpfe wie du schalten rasch und erkennen auf den ersten Blick, dass die Zahl 2016 durch vier teilbar ist. Diese Erkenntnis macht das aktuelle Jahr zu etwas Besonderem, nämlich zu einem Schaltjahr. Das bedeutet für uns einen Tag mehr Zeit, um unserer Leidenschaft namens ‘LehrerOffice’ nachzugehen! 24 Stunden länger die Gelegenheit, zu schalten und 1440 Minuten mehr, um zu walten.
Diese Chance nutzen wir voll aus und schalten in diesem Jahr Neues auf, einiges um und anderes ab.

Also los! Schalter umlegen und ran an die neue LehrerOffice-Post!

Aktuelles zum Ersten

LehrerOffice Mobile für Android

Wir schalten auf…

Falls du mit einem Smartphone mit iOS unterwegs bist, kennst und schätzt du es schon seit drei Jahren: unser ‘LehrerOffice Mobile’. Nun können wir aber auch allen Android-Fans eine Freude bereiten, denn demnächst ist eine erste Version für dieses Betriebssystem im Google Playstore erhältlich.*
Mit dieser Version können Personal- und Kontaktdaten, Adressen sowie Portfolios aus LehrerOffice importiert und direkt auf deinem Gerät angezeigt werden. Momentan können noch keine Eingaben via Smartphone gemacht werden, wir sind aber mit unserem Plan, die Android-Version auf denselben hohen Stand wie die iOS-Ausführung zu bringen, voll auf Kurs. Das heisst, dass inskünftig Eingaben von Daten auf dem Mobilen Gerät gemacht und mit dem Desktop-Programm synchronisiert werden können. Somit kannst du dann Werkzeuge aus Modulen wie z.B. ‘Checklisten’, ‘Versäumnisse’, ‘Lernkontrollen’ oder den ‘Wochenplan’ bequem auch unterwegs nutzen.

Und nun das Beste:
Das Ganze ist für dich völlig kostenlos, ganz egal, ob du iOS- oder Android-Anwender bist!

Das ist ja fast wie ein zweites Weihnachten, denkst du jetzt gerade, stimmt’s? Der Grund, welcher uns zu diesem Entschluss geführt hat, liegt darin, dass die Einnahmen der App äusserst marginal waren und in keinem Verhältnis zu unseren zeitlichen und finanziellen Aufwendungen für Entwicklung, Testing, Rechnungswesen etc. stehen.
Deshalb haben wir uns entschlossen, dieses Kostenmodell aufzuheben und dir alle Funktionen von ‘LehrerOffice Mobile’ ab Version 2016 kostenlos zur Verfügung zu stellen.

*Mehr Infos zu diesem Thema sowie zum Datum der Veröffentlichung findest du hier:

Informations- und Downloadseite für ‘LehrerOffice Mobile’

Hinweis: Beide Versionen von ‘LehrerOffice Mobile’ sind nur in Kombination mit LehrerOffice Desktop nutzbar, mit welchem sie synchronisiert werden müssen.

Aktuelles zum Zweiten

Anpassen der Systemanforderungen: Alte Betriebssysteme werden nicht mehr unterstützt

Wir schalten ab…

Im diesem Jahr sind wir gezwungen, die Systemanforderungen für LehrerOffice anzupassen, um mit der neusten Version unserer Entwicklungssoftware weiterarbeiten zu können.
Das heisst, dass wir voraussichtlich auf Sommer 2016 folgende, alte Betriebssysteme nicht mehr unterstützen können:

– Windows XP
– OS X Snow Leopard 10.6 oder älter

Leider drängen uns aber nicht nur Updates unserer Entwicklungs-Software mit den damit verbundenen Vorgaben des Systems zu diesem Schritt, sondern auch Sicherheitsaspekte im Zusammenhang mit dem Datenbank-Hosting.
Apple resp. Microsoft selber bieten keine weitere Pflege und Updates dieser Betriebssysteme mehr an. Deshalb sind wir ab einem gewissen Zeitpunkt gezwungen diese Anpassungen vorzunehmen, da in den Schuldatenbanken sensible Daten abgespeichert werden.

Das bedeutet, dass LehrerOffice für folgende Betriebssysteme optimiert und eingesetzt werden kann:

– Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1, Windows 10
– OS X Lion 10.7 bis OS X El Capitan 10.11
– Linux Distributionen 32-bit oder 64-bit (Ubuntu ab 10.x)

Neue Funktion

Neugestaltung der Modulliste

Wir schalten demnächst um…

Zusammen mit dem angekündigten Redesign (LehrerOffice-Post #29) von LehrerOffice wird in der kommenden Version 2016.1 auch die Modulliste frischer, effizienter und benutzerfreundlicher.
Mit steigender Anzahl der Module wurde die Übersicht, besonders für LehrerOffice-Einsteiger, zunehmend schwieriger. Um diesem Umstand entgegen zu wirken, haben wir den Filter ‘Arbeitsbereich’ entwickelt. Wählst du in diesem Filter ein Thema an, erscheinen links nun nur noch die für diesen Bereich relevanten und damit in Zusammenhang stehenden Module.
Selbstverständlich kannst du diese vorgegebene Auswahl individuell nach deinen Wünschen anpassen, indem du weitere, für dich zu einem Arbeitsbereich gehörende Module mit einem einfachen Mausklick hinzufügst.
Ich freue mich sehr, denn diese neue, übersichtliche Gliederung der Module wird dir das Arbeiten mit LehrerOffice noch weiter erleichtern.

Also nicht verpassen: In wenigen Tagen erscheint LehrerOffice 2016.1 im neuen Kleid!

Wusstest du schon

Anzeigen der Geburtstage im ‘Wochenplaner’

Wir haben geschaltet…

Dass dir LehrerOffice im ‘Wochenplaner’ in den Registern ‘Wochenplan’ und in der Druckausgabe ‘Wochenplan Übersicht’ die Geburtstage deiner Schüler als nützlichen Reminder anzeigt, wusstest du bestimmt schon länger. Vielleicht ist es dir auch schon aufgefallen, dass, falls mehrere Kinder zufällig am selben Tag ihr Wiegenfest feiern, allenfalls einzelne Namen umgebrochen resp. nicht mehr schön dargestellt worden sind, weil in der einzelnen Zelle ganz einfach der Platz gefehlt hat. Aus diesem Grund werden die Namen der Geburtstagskinder zusätzlich auf der zweiten Seite der Druckausgabe (auf dem Bildschirm unten rechts angezeigt durch den Hinweis ‘2/2’) sauber dargestellt und aufgeführt. Nur, das ist beim Ausdrucken nicht gerade papiersparend, gell. Deswegen gibt es neu die Möglichkeit, die Druckausgabe ‘Wochenplan Übersicht’ diesbezüglich anzupassen. Rufe dazu den Befehl ‘Ausdruck anpassen’ auf und entferne unter ‘Optionen’ das Häklein bei ‘Extra Seite für Geburtstage’. Nun werden die Geburtstage lediglich noch im Kopfteil der Druckausgabe, jedoch nicht mehr separat auf einer zweiten Seite, aufgeführt. Das heisst, die Druckausgabe umfasst nun lediglich noch die papiersparende Anzahl von einer Seite. (Unten rechts erkennbar durch den Hinweis ‘1/1’).

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Marie (6 Jahre):

“Wenn du zu viel Süsses isst, bekommst du Karisma.”

 (Na, dann mal ran an die Schokolade, grins).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2016 in deinem Posteingang.

Bun di

Sibylle

Liebe LehrerOfficelerin, lieber LehrerOfficeler

“Dussä schtürmts, chuutets, windets, rägnets und herbschtetz. Brrrr, was für es Hudelwetter!”

Dabei gibt es doch gar kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung! Hier nun mein Vorschlag zur optimalen Schlechtwetter-Ausrüstung:

  • Eine Tasse heissen Tee (frisch zubereitet)
  • Die kuscheligsten Socken (am besten noch wäschetrocknerwarm)
  • Deine Lieblingsmusik (im Hintergrund leise laufend)
  • Dein Laptop (auf dem Sofa auf dich wartend).

So vorbereitet kannst du dich nun mit der neusten Post aus dem Hause LehrerOffice vergnügen und wieder aufwärmen. Du wirst sehen, blitzartig wird aus dem grössten Hudelwetter wieder eitel Sonnenschein.

Aktuelles

Vereinfachte Verwaltung der Schülerdaten

Ganz unserem Credo nach vereinfachter Handhabung folgend (siehe dazu auch LehrerOffice-Post #29), wird nun auch die Verwaltung deiner Schülerdaten einfacher.

Familienstrukturen ändern sich manchmal. Leider… Es ist aber schon fast ein Ding der Unmöglichkeit, als Lehrperson noch die Übersicht zu behalten, wer in welcher Familie im gleichen Haushalt lebt, wer einen Vormund oder Beistand hat, welche Bezugspersonen die Kinder betreuen, wer ein Sorgerecht hat, jedoch anderenorts lebt oder wie die Wohn- und Lebenssituation in Patchworkfamilie XY nun abermals ist.
Genau hier haben wir angesetzt und nach Lösungen gesucht, welche ein Aufzeigen dieser Familienrelationen möglich machen und das Vornehmen von Änderungen in Kontaktdaten vereinfachen.
Stolz dürfen wir nun ankünden: Ab Frühling 2016 ist LehrerOffice soweit und du kannst Änderungen in Kontaktdaten für mehrere im gleichen Haushalt lebende Geschwister mit einer einzigen Eintragung anpassen. Zieht also z.B. eine Familie ein Haus weiter oder kommt neu in eurem Dorf an, so musst du die nötigen Anpassungen nicht mehr wie bis anhin in mühsamer Kleinarbeit bei jedem Kind einzeln durchführen, sondern machst das lediglich bei einem der im selben Haushalt lebenden Kinder. Bei den anderen werden die aktuellen Angaben (Telefon / Adresse etc.) nämlich automatisch übernommen.

In unserem tollen Online-Handbuch WIKI sind wir bereits dabei, Beispiele möglicher Mutationen in den Familienkonstellationen aufzulisten, samt der Lösung, wie du in der entsprechenden Situation in deinem LehrerOffice vorgehen musst.
Klick dich doch hier (‘Familienkonstellationen’) gleich mal rein und schnapp ein wenig von unserer frischesten LehrerOffice-Luft.

Doch damit nicht genug! Wir werden sogar noch einen Schritt weiter gehen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird es möglich sein, diese Informationen direkt aus LehrerOffice heraus auch für den Versand von Briefpost oder E-Mails zu nutzen.

Das nenn ich mal einen frischen Wind. Nicht wahr?

Neue Funktion

Anpassungsmöglichkeiten in den Druckausgaben ‘Aktuelle Ansicht’

Ab sofort (Programm also allenfalls unter ‘Extras’ updaten) kannst du alle Druckausgaben ‘Aktuelle Ansicht’ individuell anpassen. Diese Druckausgaben widerspiegeln die Ansicht des vorherigen Registers, waren jedoch bis dato nicht veränderbar.
Probier es doch gleich mal aus. Ruf dazu in irgendeinem Modul die Druckausgabe ‘Aktuelle Ansicht’ auf und lass dich überraschen, wie viele sonnige Möglichkeiten dir nach Anklicken des Befehls ‘Ausdruck anpassen’ zur Verfügung stehen.

Bei diesen heiteren Aussichten wird einem direkt warm ums Herz. Oder?

Wusstest du schon

Personaldatenliste anhand des Sortierkriteriums gruppieren

Möchtest du zwecks einer strukturierteren Übersicht deine Schüler gern auch im Register ‘Personaldaten’ nach einem gewünschten Sortierkriterium gruppiert haben?
Kein Problem, damit können wir dienen:
Rufe im Modul ‘Personaldaten’ den Befehl ‘Sortieren’ auf, wähle in der Registerkarte ‘Benutzer’ das gewünschte Sortierkriterium aus, klicke dann auf die Option ‘Liste gruppieren’ und aktiviere das Kästchen ‘Liste im Modul Personaldaten gruppieren’.
Et voilà, fertig Regenwetter, schon ist alles viel sonniger, übersichtlicher und geordneter dargestellt.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Mario (7 Jahre):

“Oma wohnt am Flughafen und wenn wir sie sehen wollen, holen wir sie dort.
Wenn ihre Besuchszeit um ist, bringen wir sie wieder zum Flughafen zurück.”

(Da vergeht die Zeit bestimmt wie im Flug, grins).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2016 in deinem Posteingang.

Beannachd leat

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Sommerfreund

Hast du sie auch genossen? Die sonnigen, heissen Tage, an welchen du Jeans und Pulli endlich gegen Short und Sommerkleid eintauschen und jede Menge Spannendes unternehmen konntest?
Auch bei uns ist keinerlei Spur von Langeweile oder Sommerloch zu spüren. Im Gegenteil, wir sind gerade voller Elan dabei, unser Programm ebenfalls auf Sommer zu trimmen und ihm einen “Sommer-Look à la LehrerOffice” zu verpassen: Luftig, leicht und cool.
Aber lies selber! Ich wünsche dir jedenfalls viel Freude beim Entdecken dieser Neuigkeiten und hoffe, sie mausern sich zu Lieblingsteilen in deinem Kleiderschrank.

Aktuelles

Vereinfachte Handhabung und neuer Look

Unser Bestreben war schon immer, mit jedem Update neue, tolle Funktionen einzubauen.
Doch wir haben uns zusätzlich ein neues, ehrgeiziges Ziel gesetzt: Wir wollen bestehende Funktionen und Abläufe in ihrer Handhabung stets weiter vereinfachen, um dir deine Arbeit mit LehrerOffice noch weiter zu erleichtern. LehrerOffice wird, trotz immensem Funktionsumfang, Schritt für Schritt einfacher und übersichtlicher werden. Ganz in diesem Sinne bekam zum Beispiel das Modul ‘Journal’ einen benutzerfreundlicheren Filter (mehr dazu unter ‘Neue Funktion’).

Doch unsere Ideen führen an dieser Stelle noch viel weiter: Wir stecken LehrerOffice Ende Jahr nämlich in ein neues Kleid! Die Icons in der Symbolleiste werden frischer, moderner, einfacher und einheitlicher.
Lass dich überraschen!

Neue Funktion

Modul ‘Journal’ mit neuem Filter und Mehrfacheingaben

Sofern du mindestens die Programmversion 2015.5 benutzt, ist er dir bestimmt bereits aufgefallen: unser neuer, benutzerfreundlicher Filter, welcher dir deine Arbeit im Journal noch weiter vereinfacht. (Und falls nicht: Ran an die Tastatur und das Programm unter ‘Extras’ sofort updaten, grins!)
Dank seiner prominenten Lage bietet der Filter ausserdem eine bessere Übersicht und die Bedienungsfreundlichkeit lässt kaum noch Wünsche offen.

Eine weitere Erleichterung bringt dir eine neue Funktion, mit welcher du Journaleinträge in einem Schritt gleich für mehrere Schüler/innen anlegen kannst.
Klicke dazu im Modul ‘Journal’ auf den Befehl ‘Neuer Eintrag’ und wähle Datum und Fach aus. Aktiviere danach die Option ‘Eintrag für mehrere Schüler/innen’ und klicke im nächstfolgenden Schritt jene Schüler an, für welche der Eintrag gelten soll. Du kannst bei Bedarf sogar festlegen, ob die Einträge bereits ‘als erledigt’ aufgeführt werden sollen.
Et voilà. Fertig.

Eine kleine, unscheinbare Funktion mit umso grösserer Wirkung und Zeitersparnis, wie ich finde. Uuunbedingt ausprobieren!

Wusstest du schon

Vereinfachung im Modul ‘Gruppen’

Wie ein roter Faden zieht sich unser Ziel, LehrerOffice zu vereinfachen, auch durch das Modul ‘Gruppen’. (Die Namensänderung von ‘Arbeitsgruppen’ in ‘Gruppen’ entsprang übrigens eurem Wunsch nach einem klareren, logischeren Namen.)

Wusstest du zum Beispiel, dass es in diesem Modul seit Längerem eine Vereinfachung im Bearbeiten bereits erstellter Gruppen gibt? Für Anpassungen musst du dich nicht mehr Schritt für Schritt durch einen Assistenten durchklicken, sondern kannst die Befehle direkt anwählen, denn diese werden in Registern übersichtlich nebeneinander aufgeführt.
So geht alles viel schneller und einfacher. Aber was erzähl ich da, probier es doch einfach aus!

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Sonja (7 Jahre):

“Ein Igel ist ein Mäuslein mit Zahnstocherhaaren dran.”

 (Was für eine haarige Geschichte, grins).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2015 in deinem Posteingang.

selamat tinggal untuk sekarang

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Alles neu, macht der Mai,
macht die Seele frisch und frei,
kommt heraus, lasst das Haus,
windet einen Strauss!

(Auszug aus dem Gedicht von Hermann Adam von Kamp)

Und genau das mache ich jetzt: Ich binde dir einen bunten Strauss frisch und frei machender Neuigkeiten aus dem Hause LehrerOffice.
(Hol dir besser gleich die ganz grosse Vase dafür, *zwinker*).

Aktuelles

Sonderpädagogische Massnahmen

Während dem Schuljahr gibt es immer wieder Situationen, in welchen Schüler für Abklärungen angemeldet werden müssen oder ihnen sonderpädagogische Massnahmen zugesprochen werden.
Nur, wo halte ich das am einfachsten und übersichtlichsten fest?
Im Modul ‘Personaldaten’ kannst du einem Schüler Sonderpädagogische Massnahmen wie beispielsweise Logopädie, Legasthenietherapie, DaZ, Begabungsförderung etc. zuteilen sowie in diesem Zusammenhang getroffene Abklärungen und Massnahmen festhalten.
Markiere dazu den betreffenden Schüler und rufe den Befehl ‘Semesterdaten’ auf. Im Register ‘Sonderpädagogik’ klickst du alles Zutreffende an und weist verantwortliche Förderpersonen zu. Danach kannst du über das Pluszeichen Abklärungen und Massnahmen erfassen.
Wenn du im Menü ‘Ansicht’ (‘Darstellung’ beim Mac) den Befehl ‘Unterricht’ auswählst, siehst du die von dir zugeteilten Massnahmen. Diese übersichtliche, aktuelle Ansicht kannst du selbstverständlich auch ausdrucken.

(Also ich für meinen Teil finde diese neue Funktion beSONDERPÄGAGOGISCH wertvoll, nicht wahr?)

Neue Funktion

Modul ‘Lernschritte’

Das funkel-nagel-neue Modul ‘Lernschritte’ ist ein perfektes Werkzeug für Schulen, welche den individualisierenden Unterricht ins Zentrum gesetzt haben (oder diesen mal ausprobieren möchten), sowie für Lehrpersonen, welche mit Wochenplan arbeiten oder ein Projekt planen, in dessen Rahmen es wichtig ist, den Überblick über den individuellen Arbeitsstand der einzelnen Lernenden zu bewahren.

Um das Modul zu nutzen, gehst du folgendermassen vor:
Im Menü ‘Extras’ musst du dein LehrerOffice Desktop natürlich zuerst updaten. Öffne danach das Modul ‘Stoffplan’ und lege für eine Klasse oder Gruppe die Rahmenbedingungen für dein Projekt fest. Erstelle dazu zuerst die benötigten Themen und erfasse anschliessend die einzelnen Lektionen so detailliert wie möglich, damit dir diese auch gleich als Unterrichtsvorbereitung dienen können.
Danach wechselst du ins Modul ‘Lernschritte’, wo du die Lektionen als individuelle Lernschritte den einzelnen Schülern zuweist, indem du sie ganz einfach per Drag and Drop rechts rüber ziehst. Bestimme nun noch, für welche Schüler diese Lernschritte geplant sind, leg den Abgabetermin fest et voilà, fertig ist die individuelle Lernschrittplanung.
Übrigens: Falls du einzelne Lektionen oder ganze Themen bereits vorher einmal Schülern zugeteilt hast, so wirst du vom Programm explizit darauf hingewiesen und kannst entscheiden, wie du nun verfahren möchtest.
Diese individuelle Lernschritt-Planung kannst du jetzt als detaillierten Arbeitsplan für deine Lernenden ausdrucken.

Während der Arbeit an den Lernschritten passt du den Status der einzelnen Lernschritte fortlaufend an von ‘in Bearbeitung’ über ‘zur Kontrolle’ bis hin zu ‘abgeschlossen’. Es ist ausserdem möglich, die Ansicht der Einträge nach diesen Kriterien zu filtern. So hast du eine exakte Übersicht, welcher Schüler in seinem individuellen Plan wann und wo am Arbeiten ist, wer den Abgabetermin überschritten hat und mehr Zeit braucht (‘Abgabetermin verschieben’), sowie welchen Turboschülerinnen du bereits die nächsten Lernschritte oder unabhängigen Zusatzstoff zuteilen kannst.

Toll finde ich persönlich auch die Suchfunktion mit dem ‘Filter’:
Tippe in den Filter ein Wort ein und in der Ansicht erscheinen augenblicklich nur jene Themen resp. Lernschritte, welche deiner Suche entsprechen und diesen Wortteil enthalten.

(Wir LERNen also: So kommt man einfach und SCHRITT für Schritt zum individualisierenden Unterricht).

Falls ich deine Neugier nun geweckt habe und du die Lernschritte (oder auch ein anderes Modul) vertiefter kennenlernen möchtest, so hast du die Möglichkeit, dich für einen unserer beliebten Kurse für Einzelpersonen anzumelden.
Der Kurs zum Modul ‘Lernschritte erstellen und verwalten’ findet am 26. August in Unterstammheim ZH statt.
(Achtung, die Platzzahl ist mit fünf Personen sehr beschränkt!)

Wusstest du schon

Tolle Funktionen im Modul ‘Tabellen’

Immer mal wieder von Lehrpersonen gewünscht und ganz ohne Aufpreis im Produkt-Lieferumfang bereits enthalten (grins) sind diese drei Optionen:

– Summenwerte zeilenweise darstellen
– Tabellen für einzelne Lehrpersonen individuell freigeben
– in ‘LehrerOffice Zusatz’ Tabellen mit den Daten der Lehrpersonen erstellen

Aber lass es mich dir anhand von Beispielen erklären:
Bis jetzt war es möglich, im Modul ‘Tabellen’ das Total der Spaltenwerte in der untersten Zeile auf verschiedenste Arten darzustellen. Doch was, wenn du zum Beispiel eine Tabelle mit den Bestellungen für Klassenfotos erstellt und die Beträge für die einzelnen Bilder eingetragen hast? Wäre es nicht toll, wenn du auch zeilenweise zusammenzählen lassen könntest, um auf einen Blick zu sehen, welchen Gesamtbetrag jeder Schüler zu begleichen hat?
Dann lass mich dir verraten, dass diese Möglichkeit bereits existiert.
Bei deiner Fotobestellungs-Tabelle öffnet das Anklicken des Befehls ‘Ändern’ eine Registerkarte. Im Register ‘Total’ kannst du nun auswählen, auf welche Art du das Total der Zeilen am Ende der Tabelle angezeigt haben möchtest. Falls du eine einzelne Spalte NICHT in der Summe drin haben willst, so kannst du diese mit einem einfachen Rechtsklick und dem Befehl ‘Ändern’ aus der Gleichung nehmen, indem du im Register ‘Total’ bei der Option ‘Spalte bei der Berechnung des Totals einer Zeile miteinbeziehen’ den Haken entfernst.

Das Register ‘Berechtigung’ bietet dir beim datenbankorientierten Arbeiten dazu noch die Möglichkeit festzulegen, für wen du diese Tabelle freigibst, sprich, welche Personen diese sehen, ausfüllen oder gar bearbeiten dürfen.

Aber wir haben bei der Weiteroptimierung unseres Tabellenmoduls natürlich auch an die Schulsekretärinnen und -sekretäre gedacht.
Für diese ist es – zusammen mit der separaten Software ‘LehrerOffice Zusatz’ – neu möglich, auch Tabellen mit den Personaldaten der Lehrpersonen zu erstellen. Dazu einfach beim Erstellen einer neuen Tabelle in den Grunddaten die Option ‘Adressen’ anwählen und den Filter auf ‘Lehrpersonen’ stellen.
Nun kann die Sekretärin in der erstellten Tabelle ganz einfach abkreuzen, welche Lehrpersonen sich für den Personalausflug angemeldet haben, wer am Mittag vegetarisch essen möchte und wer seine Spesenabrechnung bereits abgegeben hat.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Nicolas (5 Jahre):

“Gell, Mami, wenn ein Flugzeug vorbeifliegt, versteckt sich der liebe Gott einfach hinter einer Wolke, oder?”

(Diese Theorie gerät bei stahlblauem Himmel aber stark ins Wanken, Nicolas)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2015 in deinem Posteingang.

A pli tard!

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Es ist seit dem Jahreswechsel zwar bereits wieder ein Weilchen her, aber gute Wünsche kommen ja eigentlich nie zu spät, oder?
Genau deswegen wünschen wir dir von Herzen ein gutes neues Jahr, viele schöne Erlebnisse mit deinen Lernenden, wertvolle Augenblicke der Erholung, sowie unzählige tolle LehrerOffice-Momente.
Wir freuen uns auf dieses spannende neue Jahr mit dir!

Aktuelles

Datenaustausch wird auf der Datenbank eingestellt

Die Pflege des Datenaustausches ist eine äusserst aufwändige Sache und erschwert das Entwickeln neuer Funktionen extrem, weil der komplexe Datenaustausch immer mitberücksichtigt werden muss.
Da ausserdem immer mehr Datenbankanwender ortsunabhängig arbeiten und deswegen entweder mit ‘LehrerOffice Mobile unterwegs sind oder ihre Datenbank auf unserem DB-Hosting haben, ist die Datenaustausch-Funktion mittlerweile sowieso so gut wie überflüssig geworden. Unser DB-Hosting stellt das ortsflexible Arbeiten mit aktuellen Daten jederzeit sicher und dies erst noch ohne den Aufwand des Datenabgleichs.

Aus diesen Gründen, und weil wir uns dank dieser Änderung auf tolle, neue Funktionen konzentrieren können, wird auf Sommer 2015 die Funktion ‘Datenaustausch’ auf der Datenbank eingestellt und die heutige Funktion aus dem Programm entfernt.
Bei der dateiorientierten Arbeitsweise bleibt die Datenaustauschfunktion vorerst bestehen.

Neue Funktion

Schülerfotos ortsunabhängig nutzen dank DB-Hosting

Bisher mussten, trotz DB-Hosting, die Fotos deiner Schüler auf dem Schulserver gespeichert sein, damit du die tollen Druckausgaben nutzen und zum Beispiel eine Fotoliste ausdrucken konntest.
Was aber, wenn du diese Liste zu Hause brauchtest und kurz ausdrucken wolltest? Dort waren die Fotos natürlich nicht verfügbar. Dann also ab aufs Velo und nochmals in die Schule radeln? Mühsam, oder?
Aber ab sofort ist dies nicht mehr nötig, denn…

…mit der Version 2015.1 unseres Desktop-Programmes wird nun neu (und NUR) auf dem DB-Hosting eine Funktion aufgeschaltet, welche es möglich macht, dass Schülerfotos sowie das Schullogo DIREKT auf dem Hosting gespeichert werden. Dies erlaubt dir, die Fotos von überallher abzurufen.
Es steht dir also ab sofort nichts mehr im Wege, deinen Klassenspiegel auch zu Hause auszudrucken, um vor Schuljahresanfang fleissig die Namen deiner neuen Schüler lernen zu können.
Ja, denn sooo brillieren Lehrpersonen mit ihrem Wissen heutzutage! (*grins*)

Wusstest du schon

Lernkontrollen und Wochenplaner für Mobile

Als mobilem LehrerOffice-Nutzer war es für dich bestimmt eine tolle Erweiterung, dass Lernkontrollen und Wochenplaner mit LehrerOffice Mobile synchronisiert werden können.
Eine kurze Beschreibung dieser App-Möglichkeiten möchte ich dir hier geben:

Lernkontrollen

Du hast gerade auf der Zugfahrt nach Hause die Mathe-Lernkontrollen der 5. Klasse korrigiert und möchtest diese nun mit ‘LehrerOffice Mobile’ auf deinem Tablet eingeben? Ruf dazu die entsprechende Klasse sowie das Fach auf und erstelle mobil die Lernkontrolle. Es stehen dir dazu verschiedene Notenskalen zur Verfügung, mit welchen die von den Schülern erreichten Punktzahlen in Notenwerte umgerechnet werden.

Zurück in der Schule synchronisierst du die neu erstellte Lernkontrolle mit der Desktopanwendung und kannst dort mit all deren “unbegrenzten” Möglichkeiten weiterarbeiten.
Das heisst, du kannst beispielsweise Etiketten mit Notenwert und Durchschnitt und anderen, von dir ausgesuchten, Informationen ausdrucken und direkt auf die Prüfungsblätter der 5. Klasse kleben.

Falls du mehr zu diesem Thema wissen möchtest, klick dich einfach in die ‘Anleitungen’ rein.

Wochenplan

In Mobile siehst du mit dem ‘Wochenplan’ deine Planung, welche du vorgängig in LehrerOffice Desktop erstellt hast. Alle Bereiche dieser Planung kannst du nun auch direkt in Mobile lektionsweise verändern oder ergänzen. Wenn du dein Mobile später mit LehrerOffice Desktop abgleichst, ist auch die Planung in dieser Anwendung wieder auf dem neusten Stand.
Du wirst sehen, nie konntest du freier und unabhängiger planen und unterrichten.

Eine ausführlichere Beschreibung des Funktionsumfanges findest du in den ‘Anleitungen’.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Linda (6 Jahre):

“Zimmer aufräumen ist so was von langweilig, man findet immer nur seine eigenen Sachen.”

 (Und wer Ordnung hält, ist ja bekanntlich eh nur zu faul zum Suchen, *lach*).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2015 in deinem Posteingang.

Bis zum nöchschtä mol

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Winterfreund

Jene Tiere, welche nicht in den Süden ziehen, bereiten sich jetzt auf den harten Winter vor. Der Igel frisst sich für seinen Winterschlaf ein dickes Bäuchlein an, während das Eichhörnchen als Winterruher hektisch die letzten Vorräte für die nahrungsarme Zeit zusammenträgt. Und der Frosch? Er sucht sich ein nettes Plätzchen für seine Winterstarre und träumt vielleicht schon vom nächsten Sommer. Vorwinterfreu(n)de überall…

Wir LehrerOfficler kennen weder einen Winterschlaf, noch erstarren wir in einer Situation. Auch Ruhe kehrt bei uns nur ganz selten ein. Viel zu viele Pläne und Ideen geistern in unseren Köpfen herum und verlangen nach Umsetzung. Ja, bei uns ist eindeutig ganzjährig was los.
Von ein paar fertig umgesetzten Plänen und Ideen erzähle ich heute gern.

Aktuelles

Bildungsstatistik

Jedes Jahr im Herbst herrscht nicht nur bei Familie Eichhörnchen, sondern auch in den Schulsekretariaten regste Betriebsamkeit, denn für die Bildungsstatistik müssen in akribischer Detailarbeit alle Daten zusammengetragen, in Codes übersetzt und abgegeben werden.
Dieses Jahr durften wir nun im Auftrag vom Amt für Statistik des Kantons Aargau diese Daten erstmalig direkt aus LehrerOffice liefern. Dazu entwickelten wir das Modul ‘Bista’ in der neuen Komponente ‘LehrerOffice Zusatz’. Unser grosses Ziel war es, dass mit dem Modul ‘Bista’ die geforderten Daten möglichst einfach zusammengestellt werden können und sich niemand mehr mit komplizierten Codes herumschlagen muss. Deshalb kann nun in ‘Bista’ mit den ganz normalen Begriffen gearbeitet werden, welche vom Programm dann selbstständig in die geforderten Kurz-Codes umgesetzt werden. Die integrierte Validierungsfunktion überprüft die eingegebenen Daten und meldet fehlerhafte oder fehlende Angaben. So können Anpassungen und Korrekturen gemacht werden, bevor die Daten mittels dem Befehl ‘Daten senden’ direkt, aus ‘LehrerOffice-Zusatz’ heraus, ans Amt für Statistik gesandt werden.
Durchwegs positive Rückmeldungen von Schulsekretariats-Mitarbeitenden aus dem Kanton Aargau zeigten uns, dass wir unser Ziel erreicht haben und die Datenlieferung dank dem Modul ‘Bista’ dieses Jahr ein viel einfacheres und zeitsparenderes Unterfangen war. Deshalb werden wir diese Funktion nun weiter ausbauen und für weitere Kantone anbieten.

Also: Pack die Chance beim Schopf, sag der Schulsekretärin wieder einmal ganz herzlich DANKE für ihre wichtige Arbeit und bereite ihr gleichzeitig eine riesige Freude, indem du ihr von ‘Bista’ erzählst.
Sollten wir ihr Interesse damit geweckt haben, so darf sie sich gerne und unverbindlich bei uns melden unter support@LehrerOffice.ch.
Eine ausführliche Anleitung zur Bildungsstatistik ‘Bista’ findet sie übrigens hier.

Neue Funktion

Unterschriftsfunktion in verschiedenen Druckausgaben

Oft wurde der Wunsch an uns herangetragen, Druckausgaben mit der Möglichkeit zu versehen, verschiedene Unterschriftenzeilen einfügen zu können.
Diesem Bedürfnis haben wir nun Rechnung getragen. Mit den Befehlen ‘Ausdruck anpassen’, ‘Unterschriften’ können in verschiedenen Druckausgaben (zum Beispiel auf der ‘Förderplanung’ oder auf dem ‘Portfolio’) je nach Bedarf zusätzliche Unterschriftenzeilen für ‘Schulleitung’, ‘Lehrperson’, ‘Förderlehrperson’, ‘Schüler/in’, ‘Erziehungsberechtigte’ oder andere Personen eingefügt werden.

Wusstest du schon

Video Grundkurs SHP

Nach dem riesigen Erfolg unserer Grundkurs-Videosequenzen, welche dir die Module auf unkomplizierte, anschauliche Art näher bringen, war für uns rasch klar, dass wir auch die neuen Module auf diese Weise im LehrerOffice-Wiki verankern wollen. (Siehe dazu den Artikel “Aktuelles” in der LehrerOffice-Post # 23).

Deshalb findest du im Wiki nun auch Videoanleitungen für das Modul ‘Förderung’ , welche dir einen grundlegenden Einblick in die Funktionsweise und Abläufe der Fördermodule geben.
So ist kein zeitaufwändiges Blättern und Nachlesen mehr nötig, um sich einen Überblick über die topaktuellen Module zu verschaffen.
Neu heisst es also: Bequemes Lernen mit Bild und Ton (und Popcorn, grins.)

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Sven (7 Jahre):

“Männer können keine Männer heiraten, weil dann keiner das Brautkleid anziehen kann.”

 (Wie schade aber auch, *hach*!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2015 in deinem Posteingang.

Hasta la vista

Sibylle

Liebe LehrerOffice-Torjägerin

Wie lang haben wir darauf gewartet! Vier ganze Jahre! Und nun ist der ganze WM-Rummel bereits wieder Geschichte.
Vielleicht hast du das eine oder andere Spiel geguckt und dabei bemerkt, dass Lehrer eigentlich auch nur Fussballer sind!

  • Denn manchmal jagen auch wir Lehrer lediglich ein bisschen heisser Luft hinterher.
  • Gelegentlich müssen wir den Ball flach halten, zum Beispiel wenn unsere Schüler mal wieder im Abseits stehen.
  • Auch wir Lehrer wissen, was es heisst, bei Streitigkeiten und nach Fouls Schiedsrichter zu sein und laut pfeifen zu müssen.
  • Wir kennen sowohl das wunderbare Gefühl, nach einem gekonnten Zuspiel vorwärts und dem Tor entgegenzustürmen als auch das unangenehme, wenn man mit einer Situation mal wieder in die Verlängerung gehen muss.
  • Wir wissen, dass nur gutes Teamwork zum Erfolg führt.
  • Auch Lehrpersonen müssen bei ihrer Arbeit stets am Ball bleiben, um so manche Zweikämpfe erfolgreich für sich entscheiden zu können.

Aber ganz egal, wie ähnlich unser Beruf dem des Fussballers manchmal auch sein mag, eines garantiere ich dir: Mit LehrerOffice feierst du in deinem Arbeitsalltag bestimmt mehr Torerfolge als die Kicker in ihrem, grins.

Aktuelles

Neuer Auftritt unsere Website

Wie in der letzten LehrerOffice-Post angekündigt, hat nach einer längeren Spielzeit nun auch unsere Website das Tricot gewechselt. Seit dem 1. August kannst du dich unter www.LehrerOffice.ch reink(l)icken und das neue, modische Tenue bewundern. Wir haben die Seite völlig neu gestaltet, damit sie übersichtlicher und benutzerfreundlich daherkommt, und präsentieren unter anderem unsere umfangreiche und vielseitige Produktpalette. Ausserdem ist die Website für die Nutzung mit Smartphones und Tablets optimiert, damit du selbst unterwegs problemlos darauf zugreifen und doch alles angenehm gestaltet lesen kannst.
Bestimmt wirst du auch die Möglichkeit nützlich finden, von der Seite her per Direktlink zu unserem Support, zur Bestellseite, zur Fernwartung oder zum Wiki zu gelangen.
Wir wünschen dir jedenfalls viel Spass auf der Entdeckungsreise durch unsere neue Website!

(… und freuen uns, dass du dich nicht vergeblich auf den Tricot-Tausch nach dem Spiel gefreut hast!)

Neue Funktion

Modul ‘Schullaufbahn’

Im altbewährten Modul ‘Journal’ hältst du, wie du sicher weisst, sämtliche Ereignisse des Unterrichts fest, welche nur für das laufende Schuljahr relevant sind.
Im Unterschied dazu eröffnet dir nun unser neues, vier Register umfassende Modul ‘Schullaufbahn’ ganz neue Möglichkeiten in Sachen Dokumentation von Ereignissen, welche für die gesamte Schullaufbahn von Bedeutung sind. Sämtliche zu einem Schüler getätigten Abklärungen, durchgeführte Fördermassnahmen sowie anderen administrativen Bemerkungen können in diesem Modul festgehalten werden. So ermöglichen sie eine semesterunabhängige Übersicht über die Laufbahn der Schüler.
Dank des neuen Moduls hat beim Einsatz einer Datenbank die dir nachfolgende Lehrkraft den Überblick, was bei welchem Kind bereits wann unternommen wurde. Deshalb kann sie nahtlos daran anknüpfen und darauf aufbauen.
Eine kurze inhaltliche Registerübersicht gefällig? Aber gerne!

Im Register ‘Schüler’ werden die wichtigsten Personaldaten des Schülers angezeigt.
Das Register ‘Schulgeschichte’ listet dir die Schulhistorie der Schülerin auf, sprich wann sie wo bei wem und in welchem Schuljahr war.
Im Register ‘Ereignisse’ hältst du alle administrativen Bemerkungen zum Schüler fest sowie allfällig durchgeführte Abklärungen, getätigte Förderungen und Therapien, verordnete Logopädie, Integrative Förderung etc. So entsteht eine semester- und schuljahresübergreifende Historie, welche jederzeit abgerufen werden kann.
Das Register ‘Druckausgaben’ bietet dir perfekte Übersicht über alle Daten der drei vorgenannten Register sowie die Möglichkeit, diese auszudrucken.

Falls du bisher zu diesem Bereich immer mühsam nachfragen und Infos zusammentragen musstest, bleibt dir das also künftig erspart.
Ab sofort ist all das nur noch ein Mausklick entfernt.

(Klingt schwer nach dem Tor des Monats, oder?)

Wusstest du schon

Modulleiste ein- und ausklappen

Patrick (8 Jahre) zu Timo (7 Jahre):

“Kennst du den Unterschied zwischen einem Fussballer und einem Bankräuber?

Der Bankräuber sagt: Geld her, oder ich schiesse!
Der Fussballer dagegen sagt: Geld her, oder ich schiesse nicht!”

 (In diesem Sinne: Waidmanns Heil!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2014 in deinem Posteingang.

See you soon!

Sibylle

Liebe LehrerOffice-Frühlingselfe

Wir leben gerade in einer äusserst gefährlichen Zeit:

Draussen …
blüht der Frühling,
die Bäume schlagen aus,
die Blumen spriessen
und der Rasen wird gesprengt.

In unseren LehrerOffice-Köpfen drin …
blüht die Fantasie,
schlagen die Gedanken Purzelbaum,
spriessen die Ideen
und unser Elan sprengt alle Grenzen …

… und darüber darf ich dir heute völlig gefahrenlos erzählen.

Aktuelles

Neue Namensgebung der Produktefamilie

Unser Computerprogramm “LehrerOffice Easy” bewährt sich bereits seit mehreren Jahren in der Praxis und ist für viele Lehrpersonen zum unverzichtbaren Alltagshelfer geworden. Bisher war LehrerOffice vor allem als Insellösung, sprich sozusagen als Single, unterwegs. Doch in den letzten Jahren ist die LehrerOffice-Produktefamilie zu einer 5-köpfigen Truppe herangewachsen. Die Mitglieder dieser Familie werden nun auf das kommende Schuljahr noch besser aufeinander abgestimmt und zum Teil neu benannt werden:

  • LehrerOffice Desktop:
    Das bewährte Werkzeug für Lehrpersonen auf dem Desktopcomputer
  • LehrerOffice DB-Hosting:
    Die sichere Schuldatenbank im Internet
  • LehrerOffice Mobile:
    Die einfache Eingabehilfe für unterwegs auf mobilen Geräten
  • LehrerOffice Zusatz:
    Reduziertes Desktop – Programm mit zusätzlichen Funktionen für die Schulleitung
  • LehrerOffice Service:
    Die Brücke zu anderen Systemen und Schulverwaltungen

Dein bekanntes und bewährtes Programm “LehrerOffice Easy” wird also zu “LehrerOffice Desktop” umbenannt. Doch keine Angst, die Programmbezeichnung ist das Einzige, was sich für dich ändert. Die Handhabung bleibt unverändert “Easy”, grins!

Verändern wird sich hingegen das Gewand unserer Website! Ab dem 1. August 2014 kannst du dich unter www.LehrerOffice.ch reinklicken und das neue, modische Kleid bewundern.
Ausserdem wird dann auch die LehrerOffice-Produktefamilie noch ausführlicher vorgestellt werden.

Du siehst, du darfst dich schon jetzt auf den 1. August freuen, welcher dieses Jahr mit mehr als nur e i n e m Feuerwerk aufwartet!

Neue Funktion

Pinnwand

Eigentlich aus eurem Wunsch nach einer einfachen To-Do-Liste entstanden, präsentiert sich die effektiv entstandene Version unserer funkelnagelneuen Pinnwand nun als noch viel umfangreicheres Instrument, welches dir vielseitige Anwendungsmöglichkeiten bietet.

Mit der Datenbank angewendet ist die Pinnwand aber noch viel, viel mehr als eine blosse Was-muss-ich-noch-alles-tun-und-drandenken-und-organisieren-Liste, nämlich ein wertvolles Koordinationsinstrument für dein Team.
So kannst du zum Beispiel den Verteiler für den geplanten Pinnwandeintrag bestimmen (an einzelne Personen oder auch ‘an alle’), in diesem Rahmen Arbeitsaufträge und Verantwortlichkeiten vergeben sowie den Status und die Priorität festlegen. Alle zu diesem Ereignis mittels Verteiler “eingeladenen” Personen bestätigen ihre Pinnwandeinträge als ‘Gelesen’, was dem Initiator eine gute Übersicht ermöglicht. Ausserdem können diese Personen laufend Kommentare und Antworten dazu einfügen, was den Vorteil gegenüber einer Planung per Mail offenlegt: Es ergibt sich daraus nämlich eine übersichtliche und ausdruckbare History aller Beiträge zu diesem Ereignis, ohne langes Zusammensuchen und Herumscrollen.
Du siehst: Mit der Pinnwand als kompetentem Organisations- und Koordinationsgenie an deiner Seite geht dir künftig nichts mehr durch die Lappen! Und das Tolle daran ist, du musst dazu kein weiteres Programm öffnen, sondern kannst das alles sauber, zeitsparend und übersichtlich gleich in deinem eigenen Office, dem LehrerOffice, erledigen!

Wusstest du schon

Assistent bei Fragen, Problemen oder für Vorschläge

Wenn du während der Arbeit mit LehrerOffice eine Frage, ein Problem oder einen Verbesserungsvorschlag hast, so kannst du ganz einfach im Menü ‘Hilfe’ den Befehl ‘Bei Fragen oder Problemen…’ aufrufen. Ohne ein zusätzliches Mailprogramm öffnen zu müssen, leitet dich der sich nun öffnende Assistent Schritt für Schritt bis zur Übermittlung deiner Anfrage. Dieser Weg bietet sowohl dir als auch unserem Supportteam eine enorme Erleichterung, da zusätzlich zu deiner Anfrage Informationen wie z.B. das Ablaufprotokoll oder Systeminformationen automatisch und sicher verschlüsselt an unseren Supportserver mitübermittelt werden. So müssen diese Informationen, welche zur Beantwortung deiner Probleme für uns unerlässlich sind, nicht zusätzlich per Hin-und-her-Mailverkehr von dir erfragt werden. Selbstverständlich werden sämtliche Informationen nur für die Fehlersuche verwendet und nach Abschluss der Anfrage umgehend gelöscht.

Du siehst, schneller, problemloser, zeitsparender und sicherer kommst du kaum an die Lösung deines Problems.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Nicolas (4 Jahre):

Nicolas’ Familie fährt auf der Autobahn gerade die Ausfahrt hoch, als er das Schild “Ende der Autobahn” entdeckt.
In eigenwilliger Kindermanier interpretiert er das Bild und ruft ganz aufgeregt:

“Mami, schau mal, auf der Autobahn ist zelten verboten!”

(Und das ist auch gut so, Nicolas, grins!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2014 in deinem Posteingang.

A tout à l’heure!

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fasnächtler

Ist es bei euch in den Pausen im Lehrerzimmer auch gerade so unanständig ruhig und launemässig frostig bis kühl? Keiner hat einen aufheiternden Witz auf Lager oder sonst was Spannendes zu erzählen, weil allen noch das Januar-Loch im Nacken sitzt?
Na, dann hab ich hier eine gute Idee für dich, wie du etwas Stimmung in die Bude bringen und für etwas Fastnachtslaune sorgen kannst!

Du wirst sehen, die Temperatur im Lehrerinnenzimmer steigt sofort um 10 Grad Celsius.
(Spätestens dann, wenn die völlig ahnungslosen Reinigungsfeen das Lehrerzimmer betreten.)

In diesem Sinne wünsche ich dir eine gemütlich-warme Zeit beim Lesen dieser stimmungsaufhellenden LehrerOffice-Post.

Aktuelles

Einführungskurs: Videoanleitung in LehrerOffice

Unser Team lässt sich ja bekanntlich immer wieder etwas Neues einfallen, um dir sowohl dein Berufsleben als auch den Umgang mit LehrerOffice stetig noch weiter zu erleichtern. Dass es in unserem Wiki bereits viele Videoanleitungen gibt, welche dir die Module auf unkomplizierte, anschauliche Art und Weise erklären sowie näher bringen, wusstest du bestimmt bereits.
Ganz neu haben wir nun aber auch einen “LehrerOffice-Grundkurs” in kleine Teilschritte zerlegt und als Filmli aufgenommen. So kannst du dich bequem und ohne jegliche Lesearbeit in die Module einführen lassen. Diese Grundkurs-Videosequenzen (Einführungskurs) eignen sich zum Beispiel als Einführung für LehrerOffice-Neueinsteiger oder für Lehrpersonen, welche nach dem Besuch eines Kurses gelernte Inhalte nochmals in Ruhe und selbständig vertiefen möchten.
Also: Fernsehabend freihalten, ran an die Popcornschüssel, Sprung aufs Sofa und vor die Grossleinwand, Beamer auf on….
Und nun viel Spass mit den “Motion pictures aus den LehrerOffice-Studios”.

Neue Funktion

Sonderpädagogische Förderung mit der ‘Förderplanung’

Bis heute deckte LehrerOffice gewisse Bereiche der Heilpädagogik ab. So konnte man eine Standortbestimmung mit Hilfe eines Beurteilungsbogens machen und dazu den Schlussbericht (Lernbericht) erstellen.
Mit dem Erstellen des neuen Modules ‘Förderplanung’ wurde LehrerOffice nun für den heilpädagogischen Bereich optimiert. Neu kann nun nämlich auch die Förderplanung in LehrerOffice geführt und verwaltet werden.
Dadurch steht dir und deinem Team seit Kurzem ein Instrument zur Verfügung, welches es erleichtert, einen Förderprozess strukturiert und semesterunabhängig zu dokumentieren bzw. abzubilden.

Für das Erstellen einer individuellen Förderplanung gehst du wie folgt vor:

1. Neues Förderziel erfassen

Im Modul ‘Förderplanung’ kannst du über den Befehl ‘Neues Förderziel’ ein Dialogfenster mit vier Registern öffnen, welche ich dir nun näherbringen werde.

Im ersten Register (‘Förderziel’) erfasst du das Ziel, an welchem du und dein “Förderteam” mit dem betreffenden Schüler arbeiten wollt.

Tipp: Für die Analyse des Förderbedarfs kannst du vorab das Modul ‘Beurteilungsbogen’ nutzen. Die dort ermittelten Förderziele kannst du dann bei Bedarf direkt – also zeitsparend – mit wenigen Klicks in die Förderplanung übernehmen.

2. Fördermassnahmen erfassen

Im zweiten Register (‘Fördermassnahmen’) kannst du nun die ermittelten Förderziele mit den entsprechenden Massnahmen zu deren Erreichung ergänzen.
Auch kannst du über das grüne Pluszeichen weitere Personen für die Förderung einladen, damit diese am Förderprozess aktiv mitarbeiten können.

3. Lernschritte planen, Beobachtungen und Förderverlauf festhalten

Das dritte Register (‘Förderverlauf’) dient dazu, die einzelnen Lernschritte zu planen, Beobachtungen zu diesen Schritten festzuhalten sowie festzulegen, wie gut das Ziel bis dato erreicht worden ist. Jede Lehrperson, welche das Förderziel sieht, darf hier einen Eintrag erstellen. Wenn die Zielerreichung mit einer Prozentzahl beurteilt wird, kann der Lernfortschritt über die Druckausgabe ‘Individuelle Förderung’ sogar grafisch dargestellt werden.

4. Lernfortschritt formulieren

Am Ende der Förderperiode kannst du nun den Lernfortschritt zusammenfassen. Dazu ermittelst du aufgrund deiner Beobachtungen im vierten Register (‘Lernfortschritte’) die Lernfortschritte und formulierst diese. Falls du deine notierten Beobachtungen dazu nochmals einsehen möchtest, so doppelklicke einfach in der Spalte bzw. im Register ‘Förderverlauf’.

5. Förderziel in einen Lernbericht übernehmen

Wenn nun deine Förderschüler sehr vif waren und einzelne Förderziele bereits abgeschlossen sind, so kannst du diese in einen Lernbericht übernehmen, indem du sie markierst und über die rechte Maustaste den Befehl ‘In Lernbericht übertragen’ wählst.
Et voilà, schon steht dir das Förderziel im Modul ‘Lernbericht’ zur Verfügung, indem es automatisch dorthin kopiert und übertragen wird. Da es sich dabei – wie gesagt – lediglich um eine Kopie handelt, kannst du hier bei Bedarf jederzeit noch Änderungen vornehmen, ohne dass diese ins Modul ‘Förderplanung’ übernommen werden.

Hilfreiche Druckausgaben zur Dokumentation der Förderung

Im Register ‘Druckausgaben’ findest du verschiedene hilfreiche Möglichkeiten wie ‘Förderplan’, ‘individuelle Förderung’ sowie ‘Förderziele’, um eure Förderung zu dokumentieren und die Lernschritte grafisch darzustellen.

Ausführlichere Informationen zum neuen Modul findest du in unserem Wiki unter Förderplanung sowie unter Sonderpädagogische Förderung.
Oder noch einfacher:
Nutze die einmalige Gelegenheit und melde dich gleich für unseren hochaktuellen Mikrokurs ‘Förderplan’ (Individuelle Förderplanung) an!

Mein Tipp: Melde dich bei Interesse möglichst sofort an, die Platzzahl ist mit höchstens fünf Teilnehmern nämlich sehr beschränkt!
(Es soll ja schliesslich auch wirklich ein Mikrokurs bleiben, grins!)

Wusstest du schon

Pendenzliste im Journal einführen

Einen ganz einfachen Trick zur besseren Übersicht sowie zur Verwaltung der Pendenzen deiner Schüler bietet dir das Modul ‘Journal’.
Wenn du dir dort alle Schüler anzeigen lässt (Schülerfilter ‘alle’) und dabei die Option ‘Erledigte Einträge auch auflisten’ deaktiviert hast, werden dir nun alle Pendenzen deiner Schüler angezeigt. Die Druckausgabe ‘Aktuelle Ansicht’ bietet dir die Möglichkeit, diese aktuelle Pendenzenliste auszudrucken. Häng diese Liste am besten gleich an die Wandtafel oder neben die Türe, so können deine Kids selbständig und eigenverantwortlich nachschauen, was sie übers Wochenende noch alles organisieren bzw. erledigen und dir am Montag abliefern müssen. Nach dem Durchsehen der abgegebenen Dinge kannst du am Montagabend alle erledigten Aufgaben im Register ‘Journaleinträge’ abhaken und über den Befehl ‘Erledigt’ (oder mit dem Kurzbefehl Ctrl + E) mittels eines einzigen Mausklicks aus der Pendenzenliste verschwinden lassen. So schaffst du also quasi mit einem einzigen “Besenaufwisch” Ordnung. EASY wie immer, oder?

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Mein Bruder ist beim Eislaufen ausgerutscht und hingefallen. Er hatte eine Gehirnverschüttung.

(Hat denn den Betreibern der Eislauf-Arena keiner gesagt, dass Salzstreuen bei Eisglätte eine gute Alternative sein könnte?)

 Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2014 in deinem Posteingang.

Görüsmek üzere!

Sibylle

Liebe LehrerOffice-Spürnase

Heute wird’s spannend. Mit der aktuellen Ausgabe unserer LehrerOffice-Post kannst du dich wie ein echter Detektiv auf Spurensuche begeben. Und zwar auf die Suche nach neuen Spuren, die wir gerade legen. Du kannst dich aber auch auf alte Pfade begeben, welche du bis jetzt vielleicht noch nicht zu betreten gewagt hast. Oder du machst dich einfach mutig auf, um dir bis jetzt völlig unbekannte Wege zu beschreiten.

Ich wünsche dir, dass du am Ende deiner Lesereise über genügend kriminalistisches Gespür und Gelassenheit verfügst, um unsere Perlen aus “kriminellen” Schüleraufsätzen ertragen zu können, denn diese werden dir die Nackenhaare zu Berge stehen lassen (hoffe ich zumindest, grins).
Du siehst, es ist mal wieder für jede Menge Spannung gesorgt. Jedoch hoffe ich natürlich, dass dir LehrerOffice zur nötigen ENTspannung nach getaner Detektivarbeit verhelfen wird.

Aktuelles

Vergrösserung unseres Support-Teams

Es braucht kein kriminalistisches Feingespür, um zu merken, dass unser Supportteam einen tollen und wertvollen Job macht! Eure vielen motivierenden Rückmeldungen zu abgeschlossenen Supportfällen beweisen das. Da unser Angebot stetig ausgebaut worden ist und weiter ausgebaut wird (z.B. durch die BRONZE-, SILBER- und GOLD-Serviceangebote) und wir grossen Wert auf ein rasches und kompetentes Beantworten deiner Fragen legen, haben wir nach und nach auch unser Team vergrössert.
Doch wir merken: Da ist noch ein weiterer Platz für jemanden, der als Supporter / Supporterin unser aufgestelltes und erfahrenes Team ergänzen möchte. Darum interessieren wir uns für DICH! Falls du also eine neue Herausforderung suchst und wir sowohl deinen Gwunder als auch dein Interesse geweckt haben, so darfst du gern mal unbewaffnet und in zivil bei uns auf der Wache vorbei kommen und “reinschnüpperlen”. Oder aber du nimmst gleich jetzt und hier unser Inserat mit dem Stellenprofil unter die Lupe.
Wir freuen uns!

Neue Funktion

Lernkontrollen verbleiben beim Semesterwechsel in der Lehrerdatei

Seit der Programmversion 2013.6, welche am 10. Oktober veröffentlicht wurde, ist es möglich, Lernkontrollen des vergangenen Semesters samt deren Bewertungen in der Lehrerdatei des zweiten Semesters einzusehen.
Bis jetzt wurden beim Wechsel vom ersten ins zweite Semester die Lernkontrollen entfernt, ins neue Semester übernommen wurden lediglich die Zeugnisnoten. Deshalb konntest du über das Menü ‘Ansicht’ (bzw. ‘Darstellung’ beim Mac) und den Befehl ‘Mit letztem Semester vergleichen’ bis jetzt wirklich ausschliesslich die Zeugnisnoten beider Semester vergleichen, ganz egal, wie akribisch genau du mit deinen detektivischen Fähigkeiten auch vorgegangen bist.

Neu bleiben alle Lernkontrollen des ersten Semesters in der Zweitsemester-Lehrerdatei bestehen. Dadurch wird dir eine Einsicht in Zeugnisnoten UND letztsemestrige Lernkontrollen direkt ermöglicht.
(Da hüpft das Spürnasenherz vor Freude!)

Beim Wechsel des Schuljahres (wenn du also eine neue Datei für das neue Schuljahr erstellst) werden die Lernkontrollen des Vorjahres weiterhin nicht übernommen, schliesslich sind deine SuS dann ja wieder “lauter unbescholtene Bürger und unbeschriebene Blätter”, nicht wahr?

Für dich als Anwender ist es nun wichtig, diese Programmversion so rasch wie möglich herunterzuladen, denn die Datei für das zweite Semester muss bereits mit der neuen Programmversion erstellt werden. (Falls du nicht mehr weisst, wie das Updaten funktioniert, die Anleitung dazu findest du hier). Für das Erstellen dieses 2. Semesters eröffnest du übrigens wie gewohnt über das Menü ‘Datei’ (bzw. ‘Ablage’ beim Mac) eine neue Lehrerdatei.
Nach getaner Update-Arbeit kannst du dann im nächsten Frühjahr auf die tolle neue Funktion zugreifen und die Semester miteinander vergleichen.
(Was für echte Detektive wie dich ja nicht unpraktisch ist, oder?)

Am Rande bemerkt: Die Einstellung Jahres- oder Semesterzeugnis ist durch den Schulkanton vorgegeben und kann neu im Modul ‘Schulfächer’ (und nicht mehr wie bis anhin im Modul ‘Klassen’) geprüft bzw. eingestellt werden. Auf der Datenbank verhält es sich bereits seit längerer Zeit so.

Wusstest du schon

Rufname vs. Offizieller Name

Das Thema kennst du bestimmt:
Du hast zwei Emils (ohne seine Detektive) und drei Agathas in deiner Klasse und ständig ein “Gnusch” wegen den gleichen Vornamen auf deinen Druckausgaben. Ständig musst du wie ein echter Detektiv hirnen, um zu wissen, welches Kind nun gemeint ist. Und dein Lehrerkollege Philip Maloney möchte neustens unbedingt nur noch Phips gerufen und auch auf allen Listen so aufgeführt werden, was die Sache für dich auch nicht gerade leichter macht.

Déja vu? Ja? Nun, dann ist es spätestens jetzt an der Zeit, dich mit der bis jetzt wahrscheinlich übersehenen Funktion “Rufname” näher auseinanderzusetzen.
Eine echte Spürnase wie du findet beim Doppelklicken auf einen Schüler im Modul ‘Personaldaten’ im Register ‘Daten’ direkt rechts neben dem Vor- bzw. Nachnamen jeweils das Feld “RN” (=Rufname). Dort angeklickt erscheint ein Eingabefeld, in welches du nun den gewünschten (oder geforderten, grins) Rufnamen eingeben kannst. Diese Namen erscheinen nun auf allen Druckausgaben ausser den offiziellen Zeugnisformularen. Dort wird nach wie vor der offizielle Vor- und Nachname der Schüler und Lehrpersonen aufgeführt.
Eine spannende Videoanleitung dazu findest du übrigens ab sofort in unserem Wiki.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Heute brauchst du dir beim Lesen des Abstimmungsresultates nicht die Haare zu raufen!
Da die letzte Abstimmung nämlich haarscharf zugunsten der Option ‘Neues Modul für semesterunabhängige Schullaufbahn des Schülers’ ausgefallen ist, euer Wunsch nach einem neuen, optimierten ‘Start-Dialogfenster’ jedoch wirklich nur um Haaresbreite kleiner war, werden wir keine Haarspalterei betreiben, sondern einfach beides umsetzen!

(Tja, da findet selbst der kundigste Detektiv kein Haar in der Suppe, oder?)

Schmunzel-Ecke

Sechs Perlen aus “kriminellen” Schüleraufsätzen*:

Anhand der Fingerabdrücke fanden wir nicht viel heraus, ausser, dass der Dieb schwarze Haare hatte.

Die 30 Leichen wurden gefunden, und von den anderen dreien war auch keiner mehr am Leben.

Dennis war Stevens bester Arbeitskollege. Bis er Stevens Frau umbrachte.

Auf dem Polizeiposten behauptete Herr Stockmann, die Leiche habe ihn erpresst.

Er war Englischlehrer. Also war es sehr wahrscheinlich, dass er eine Waffe hatte.

Sie erschossen mich. Ich wusste zwar nicht, was ich mit der Sache zu tun hatte. Aber jetzt konnte ich es auch nicht mehr herausfinden.

(Na, der Schuss ging dann ja wohl nach vorne los, oder?)

(*Aus “Neue Zuger Zeitung”, 17.12.2012, “Klub der jungen Dichter”)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2014 in deinem Posteingang.

Vidimo se!

Sibylle

Lieber LehrerOffice-le(hre)r*

In der letzten Ausgabe der LehrerOffice-Post forderte ich dich auf, uns deine Ideen zu schreiben, warum die LOP immer an einem 12. des Monats erscheint. Diesem Aufruf folgend haben sich einige dermassen ins Zeug gelegt und uns mit solch kreativen, witzigen und tollen Vorschlägen verwöhnt, dass die EIGENTLICHE und RICHTIGE Lösung des Rätsels dagegen fast “langweilig” erscheint. Nichts desto trotz löse ich wie versprochen dieses lang gehütete Geheimnis an dieser (passenden) Stelle auf, da du ja die Ausgabe 21 (man vergleiche mit der Zahl 12!) vor Augen hast:
Das Wort “LehrerOffice” hat schlicht und einfach 12 Buchstaben.
Die Gewinner wurden von uns bereits persönlich informiert und werden nun mit schönen Preisen belohnt. 

*Anmerkung der Redaktion: Selbstverständlich sind auch die LehrerOffice-le(hre)rinnen gemeint!

Aktuelles

Keine Verknüpfung mit Schulhomepages

Wir werden ab und zu angefragt, ob ein Schülerportal oder sogar eine Gesamtlösung mit Schulhomepage geplant sei?
Nein, von Seiten LehrerOffice her ist das nicht geplant. Wir haben uns aus vielen Gründen gegen Schritte in diese Richtung entschieden. Zum einen wollen wir uns weiter auf unsere Stärke (den Schulbetrieb sowie die Bedürfnisse und Arbeiten der Lehrpersonen) konzentrieren. Zum anderen gibt es Sicherheitsaspekte, welche klar gegen eine solche Gesamtlösung sprechen:

Der Reiz von Gesamtlösungen ist, dass man nur noch eine Ansprechperson hat und der Datenfluss zusammenhängend ist. Doch dies birgt auch Gefahren. Die Internetkriminalität nimmt stetig zu und man liest fast wöchentlich in der Fachpresse von irgendwelchen gehackten Webanwendungen, wo Informationen gestohlen wurden. Bei Lösungen, welche mit einer öffentlichen Homepage verbunden sind, können kleinste Programmfehler oder unsichere Logins schlimme Folgen haben. Viele Schulgemeinden nehmen ihre Verantwortung ernst und trennen deshalb ihre Systeme bewusst in unterschiedliche Bereiche (Verwaltungsnetz / Schulnetz / Öffentliches Netz).

Auch wir sind der Meinung, dass öffentliche Informationen und sensible Schülerdaten am besten auf getrennten Systemen verwaltet werden sollten. So ist es aufgrund von Sicherheitsüberlegungen sinnvoll, für die Schulhomepage und für die Notenverwaltung zwei verschiedene, spezialisierte Anbieter auf getrennten Systemen zu nutzen. (Wobei du bei Letzterem hoffentlich auf LehrerOffice zählst?) Eine physische Trennung bringt mehr Sicherheit und Transparenz.

Aus all diesen Gründen wird es deshalb von uns her auch in Zukunft keine Verknüpfung zu Schulhomepages geben.

Neue Funktion

Neues Register ‘Übersicht’ im Modul ‘Journal’

Auf euren Wunsch hin haben unsere fleissigen Entwickler im Modul ‘Journal’ das Register ‘Übersicht’ kreiert, welches eine Gesamtübersicht über die Anzahl sämtlicher im Journal erfassten Einträge bietet. Diese Darstellung kannst du über das Register ‘Druckausgabe’, Option ‘Aktuelle Ansicht’ natürlich auch ausdrucken. Die erste Spalte zeigt dir sogar an, wie viele Aufträge wo noch unerledigt sind, damit du bei den entsprechenden Kandidatinnen und Kandidaten gleich nachhaken kannst.

Mit einem Doppelklick ins gewünschte Feld beim entsprechenden Schüler kannst du auf Wunsch auch DIREKT hier Journaleinträge erfassen, ohne das Register wechseln zu müssen. (An dieser Stelle wieder mal ein DICKES DANKESCHÖN an unsere “Männer im Hintergrund”, an unsere Entwickler).

Falls dir bei einem Doppelklick jedoch eine andere Aktion lieber wäre statt ‘Neuer Eintrag erfassen’, so ist auch das ab sofort möglich. Im Menü ‘Ansicht’ entdeckst du nämlich beim Aufrufen die Option ‘Mit Doppelklick’ und dazu gehörend die drei Möglichkeiten ‘Einträge anzeigen’, ‘Eintrag ändern’ sowie das eben erwähnte und von Haus aus als Standard aktivierte ‘Neuer Eintrag erfassen’. Nun entscheidest DU, welche Aktion beim Doppelklick in eine Zelle ausgeführt wird.

Wusstest du schon

Noch mehr Zeit sparen mit LehrerOffice

Dass du mit LehrerOffice bei der täglichen Arbeit jede Menge Zeit sparst, hast du bereits gemerkt. Wusstest du aber, dass es unzählig viele Möglichkeiten innerhalb des Programmes gibt, welche dir noch mehr Zeitersparnisse ermöglichen?
Die mir liebsten unter ihnen möchte ich an dieser Stelle erwähnen, damit die ohnehin schon strengen ersten Schulwochen des neuen Schuljahres für dich etwas kürzer werden und deine Freizeit dafür ein wenig grösser:

Fleissarbeiten
Jedesmal, wenn du eine Fleissarbeit vor dir hast (z.B. bei jeder Klasse dasselbe Schulhaus eintragen möchtest …), dann denk immer zuerst an die Möglichkeit, es mit Kopieren/Einfügen zu probieren! Diese Vorgehensweise funktioniert in LehrerOffice nämlich an ganz vielen Orten!
(Die gewonnene Zeit kannst du nun z.B. in ein tolles Laufband-Workout investieren!)

Hilfe gefällig?
Falls du irgendwo anstehst und das Onlinehandbuch “Wiki” öffnen möchtest, drück einfach den Befehl “F1” statt über das Menü ‘Hilfe’ oder den Befehl ‘Anleitung’ zu gehen. Das Wiki wird daraufhin nämlich direkt auf der gewünschten Seite beim entsprechenden Modul, zu welchem du Hilfe benötigst, geöffnet.
(Noch schneller kommst du nun wirklich weder ans Ziel noch aufs Laufband!)

Ausdruck anpassen
Passt du die Druckausgaben auch so gern individuell an wie ich? Dann wirst du dich darüber freuen, wenn ich dir sage: Du brauchst dazu eigentlich weder den Rechtsklick noch den Befehl ‘Ausdruck anpassen’ aufzurufen, ein einfacher Doppelklick irgendwo mittenrein in die geöffnete Druckausgabe tut’s
A) auch und bietet dir
B) 10 Sekunden mehr Trainingszeit auf dem Laufband, grins.

Mit Doppelklick ins richtige Feld
In den meisten Modulen kannst du DIREKT ins gewünschte Feld doppelklicken, in welchem du gern eine Ergänzung oder Änderung tätigen möchtest (z.B. das Geburtsdatum eines Schülers im Modul ‘Personaldaten’). Diese Klicks öffnen nun das Dialogfenster DIREKT mit dem korrekten Register bzw. Feld.
(Mit Doppelklick also quasi doppelt so schnell auf’s Laufband, super, oder?)

Verhalten beurteilen
Im Modul ‘Beurteilen’ kannst du einzelne Einträge ganz einfach beurteilen durch Anwählen der gewünschten Zelle und Tippen der Zahlen von 1 bis 4 (oder des Anfangsbuchstabens der gewünschten Beurteilung), statt nach einem Doppelklick den Regler jedesmal von Hand (bzw. von Maus) an die richtige Stelle zu ziehen.
(Wow, erneut sechs Minuten gewonnen für’s Laufband.)

Noten oder Punkt/Fehlerzahl einer Lernkontrolle erfassen
In den Notenlisten im Modul ‘Resultate’ kannst du auch DIREKT die Noten (bzw. die Punktzahl oder Fehler) in die Zellen schreiben, ohne jedes Mal zuerst via Doppelklick das Dialogfenster zu öffnen und dann erst die Note einzutragen. Kurz und bündig gesagt: Punkte, Entertaste, Punkte, Entertaste, Punkte, Entertaste…..
(Juhui, das Laufband freut sich schon.)

Zufällig sortierte Arbeitslisten
Zeitraubende Diskussionen mit deinen Schülern betreffend Gruppeneinteilung kannst du dir künftig ersparen, wenn du die Arbeitslisten (im Modul ‘Personaldaten’ > Register ‘Druckausgaben’ > ‘Arbeitsliste’) zufällig sortierst.
Wie das geht? Ganz einfach: ‘Ausdruck anpassen’ > ‘Optionen’ > ‘Zufällige Reihenfolge’ aktivieren.
(Das gibt erneut fünf Minuten mehr Schwitzzeit.)

Tabelleneinträge geschwind erstellt
Im Modul ‘Tabellen’ (übrigens eines meiner Lieblingsmodule) kannst du ganz einfach zwischen den einzelnen Icons wechseln, indem du mehrfach die Taste F8 oder Shift+ 1-4 drückst.
(Erneute 10 Kilokalorien weniger nach dem Laufbandtraining).

Am Rande vermerkt
Jede Menge der gängigen, systemweiten Tastaturkurzbefehle funktionieren auch in LehrerOffice. Drum nicht studieren – ausprobieren!
Alle Shortcuts stehen auch immer im Menü direkt rechts neben dem Befehl, du musst sie also keinesfalls auswendig lernen, gell.

So, und nun hoffe und wünsche ich dir, dass du mit all der nun freigewordenen Zeit was Schöneres als Training auf’m Laufband anzufangen weisst, grins.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Auch in der heutigen Umfrage stehen dir zwei spannende Optionen zur Auswahl und du darfst mitbestimmen, welche von unseren Entwicklern in Angriff genommen und umgesetzt werden soll.

Hier geht’s zur Umfrage.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Lenny (6) ist bei seinen Grosseltern zu Besuch und spielt im Garten, wo er auf die Überreste eines Vogels stösst.
Er stürmt aufgeregt ins Haus zu seiner Mutter und ruft bestürzt:

“Du, Mami, bim Grosi im Gartä hät’s en Vogel verjagt!”

 (Damit hat er den Vogel echt abgeschossen, oder?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2013 in deinem Posteingang.

Hei hei!

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Mitjubilar

(Denn das bist du nämlich, falls du diese LehrerOffice-Post bekommen hast!)
Wir feiern mit der Ausgabe Nummer 20 das fünfjährige Bestehen unserer LehrerOffice-Post! Darauf möchten wir mit dir anstossen und den Anlass krönen, indem wir ein lang und gut gehütetes Geheimnis in Form eines Wettbewerbs lüften. Bestimmt hast du dich auch schon gefragt:
“Warum zum Kuckuck kommt die LehrerOffice-Post immer genau am 12. des Monats?”
Und nun, anlässlich unseres Jubiläums, fordern wir dich heraus: Schreib uns deine lustigsten, kreativsten oder einfach spontan in den Sinn gekommenen Ideen, was es denn mit dieser Zahl 12 auf sich haben könnte (und nein, unser Team ist zusammengezählt NICHT zwölf Jahre alt, grins). Wir sind gespannt auf deine Vorschläge und belohnen die besten, ausgefallensten und treffendsten mit schönen Preisen sowie mit einer (auf Wunsch anonymen) Veröffentlichung in der nächsten Ausgabe der LehrerOffice-Post.

Also: Good luck and go for gold, damit ich am Ende schreiben kann: The winner iiiiiiiiis….. YOUUUUUU!

Aktuelles

Support à la Carte

Jeder kennt ihn. Jeder schätzt ihn: unseren LehrerOffice-Support! Allzeit freundlich, motiviert, gut gelaunt und kompetent hilft dir unser bewährtes Team, deine Fragen und Unsicherheiten rund um LehrerOffice innert kürzester Zeit zu klären. Wusstest du aber, dass unser Supportangebot schon viele, viele Jahre (himmel-)weit über das hinausgeht, was im Lizenzvertrag eigentlich geschrieben steht? Gemäss unseren Lizenzvereinbarungen steht unseren Anwendern bei Problemen das Web-Forum, der Support per E-Mail sowie unsere ausführliche Online-Dokumentation Wiki zur Verfügung.
Je länger desto häufiger wird jedoch auch per Telefon um Rat gefragt oder unsere Fernwartung in Anspruch genommen. Da diese Form der Unterstützung ein grosses Bedürfnis zu sein scheint und wir unseren Kunden natürlich wie gewohnt nur das Beste bieten wollen, haben wir einerseits sowohl unser Support-Team als auch die Präsenzzeiten stetig ausgebaut und andererseits ein einzigartiges, neues Serviceangebot entwickelt. Dieses Angebot trägt verschiedensten Bedürfnissen Rechnung und bietet dir eine massgeschneiderte Unterstützung. Ab Januar 2014 entscheidest nämlich DU, welche Art Support du von uns haben möchtest. Die gewünschten Zusatz-Leistungen kannst du dann – à la Carte sozusagen – bestellen, indem du dich für das zu dir passende Serviceangebot entscheidest.

Standard-Serviceangebot
Falls für dich unsere Unterstützung per Mail zusammen mit dem Web-Forum und den ausführlichen Online-Dokumentationen völlig ausreichend sind, so ändert sich für dich nichts. Denn im gültigen Lizenzvertrag sind diese Standard-Serviceleistungen bereits eingeschlossen.

Zusätzlich zu diesem Standard-Support bieten wir ab Januar 2014 drei erweiterte Servicepakete an, welche, je nach Bedürfnis, Situation und Wunsch, ergänzend für jeweils 12 Monate gelöst werden können.

Bronze-Serviceangebot

Das Bronze-Paket ist für einzelne Anwender gedacht, welche mit der Lehrerdatei arbeiten und bei allen auftretenden Fragen und Problemen gern auf individuelle und persönliche Unterstützung per Fernwartung oder Telefon zählen möchten.
Bronze-Kunden profitieren ausserdem von einem speziellen Rabatt beim Besuch unserer lernfreundlichen und schlau machenden Mikrokurse. Das Bronze-Ergänzungspaket kostet CHF 180.- pro Lehrperson und Jahr.

Silber-Serviceangebot

Silber-Paket-Abonnenten sind Datenbankadministratoren, welche auf eine umfassende und massgeschneiderte Betreuung zählen möchten oder den Support per Telefon und Fernwartung wünschen.

Gold-Serviceangebot

Vom Gold-Angebot profitieren Schulen, welche gar nichts anbrennen lassen wollen, exklusive Leistungen geniessen möchten und eine Rundum-sorglos-Betreuung wünschen.

Einen ausführlichen Vergleich der einzelnen Angebote samt den Preisen findest du auf unserer Homepage.
Selbstverständlich beraten wir dich auch gerne persönlich, falls du nicht sicher bist, ob du eines brauchst und welches Servicepaket du lösen möchtest.
Und übrigens: Natürlich kannst du auch jetzt schon dein Wunschabo bestellen, damit du im Weihnachtsstress dann nicht mehr dran denken musst.

Du siehst, ganz egal, ob Standard, Bronze, Silber oder Gold, auch hier gilt:
The winner iiiiiiiiiiis……. YOUUUU!

Neue Funktion

Schüler semesterabhängig ausblenden

LehrerOffice hat das Ablaufprozedere für Schüler, welche während des Schuljahres aus ihrer Klasse austreten, stark vereinfacht und übersichtlicher gestaltet. Neu kannst du austretende Schüler semesterabhängig ausblenden, indem du im Modul ‘Personaldaten’ die Betroffenen anwählst und ‘Ausblenden’ befiehlst. Diese Schüler werden nun links in der Klassenübersicht (‘Klassenliste’) unter ‘Austritte’ aufgeführt, was natürlich für Schulsekretariate oder Datenbankadministratoren äusserst nützlich ist!
Nach Beginn eines neuen Semesters “rutschen” alle Schüler automatisch in die Rubrik ‘Ehemalige’, wo sie fortan auch aufgeführt bleiben, damit deren Zeugnisse, Prüfungen etc. von vergangenen Semestern weiter eingesehen werden können.

Am Rande bemerkt: Falls du mit der Datenbank arbeitest und dir die Übersicht ‘Austritte’ noch nicht aufgefallen ist: Nicht verzweifeln, du hast nichts falsch gemacht sondern einfach Glück gehabt, denn Klassen- und Fachlehrpersonen sehen die Rubrik ‘Austritte’ tatsächlich nicht, da es der Job deines Administrators ist, sich mit dieser rumzuschlagen, grins.

Wusstest du schon

Druckausgabe ‘Aktuelle Ansicht’ mit Skalierung auf eine Seite in der Höhe oder in der Breite möglich

Bei den Druckausgaben ‚Aktuelle Ansicht’ skalierte früher das Programm die Seite automatisch prozentual in beide Richtungen, das heisst, man bekam “irgendwie einfach nicht alles auf eine Seite” und hatte leere Bereiche am Rand. Ich hoffe aber, du hast dich damit nicht einfach abgefunden, sondern zwischenzeitlich bemerkt, dass wir diesem Wunsch schon lange entsprochen und das geändert haben? Nun ist es in dieser Druckausgabenansicht nämlich möglich, entweder alle Spalten oder aber alle Zeilen auf jeweils eine Seite zu skalieren, damit man rechts keine unnötigen leeren Ränder mehr hat. Dazu einfach den Befehl ‘Ausdruck anpassen’, die Option ‘Skalierung’ und danach den Befehl ‘Alle Spalten auf einer Seite’ oder ‘Alle Zeilen auf einer Seite’ wählen.
Also, ausprobieren! Und falls es bei dir nicht funktionieren sollte, nicht verzagen. Dann könnte es daran liegen, dass bei dir das Menü ‘Extras’ zusammen mit dem Befehl ‘Programm updaten’ schon länger arbeitslos ist, grins.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

In unserer letzten Umfrage gaben wir dir die Möglichkeit, dich zwischen zwei neu zu entwickelnden Funktion zu entscheiden. Die Option “Webseitenangaben in eine Dokumentauswahl einfügen können” (z.B. für Personaldaten, Stoffplan, Lernkontrolle, etc.) gewann die Abstimmung haushoch und wird nun von unseren Entwicklern für dich umgesetzt.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Schüleraufsatz

Tatjana (10 Jahre):

Auch der neue Papst Franziskus lebt im Vakuum.

(Da bleibt einem aber die Luft weg, oder?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2013 in deinem Posteingang.

görüsürüz

Sibylle

Helau, lieber LehrerOffice-Fasnächtler

Lust’ge, lust’ge Fastnachtszeit!
Heute jubeln alle Leut’,
Heute sind wir alle toll,
Alle bunter Scherze voll.

Zieht die Schellenkappen um,
Hänget bunte Kleider drum!
Keiner kennt uns mehr heraus:
Welt ist wie ein Narrenhaus.

Magst du es auch gerne rund und bunt in der Fasnachtszeit und verkleidest dich vielleicht sogar für deine Schüler? Oder bist du eher der Fasnachts-Muffel und froh, wenn der ganze Spuk morgen wieder vorüber ist?
Na, ganz egal für welches der beiden Teams du spielst, sei gewarnt, denn in der heutigen LehrerOffice-Post geht’s wieder rund und es wird wieder bunt, und unser Spuk ist noch lange nicht vorbei!

Aktuelles

LehrerOffice goes mobile

Es ist handlich. Es ist mobil. Es sieht bild(schirm)schön aus. Endlich ist es da:
LehrerOffice Mobile, der “kleine Bruder” von LehrerOffice Easy.
Kaum aus den Kinderschuhen herausgewachsen, ist es bereits für viele Lehrpersonen zum liebgewonnenen Familienmitglied geworden.

Mit der App LehrerOffice Mobile kannst du die wichtigsten Daten überallhin mitnehmen, egal ob auf die Schulreise, ins Ferienlager oder aufs Eisfeld. Dabei spielt es keine Rolle, welche der Arbeitsweisen von LehrerOffice Easy du nutzt, denn unterstützt werden alle: das dateiorientierte Arbeiten, das Arbeiten mit der gemeinsamen Datenbank sowie das DB-Hosting.

Mobil mit LehrerOffice Mobile

Schulausflug in den Zoo geplant? Es haben sich aber noch nicht alle endgültig entschieden, ob sie ihr Mittagessen lieber mit Fleisch oder vegetarisch möchten? Die Notfallnummern hast du noch nicht griffbereit? Eine gute Übersicht über die bereits bezahlten Zooeintritte fehlt ebenfalls? Und Frau Berger solltest du von unterwegs noch spontan darüber informieren können, ob sie euch mit dem Schulbus am Bahnhof oder bereits beim Rastplatz abholen soll? Puh, ganz schön viel zu planen, oder? Kein Problem mehr mit LehrerOffice Mobile. Erstelle am Vortag einfach noch rasch eine Checkliste für die Wahl des Mittagsmenüs. Im Zug kannst du dann kurzerhand noch eine weitere Checkliste entwerfen, in welcher du die bereits bezahlten Zooeintritte festhalten kannst. Doch schon bald merkst du, dass du mit LehrerOffice Mobile auch für Notfälle bestens gerüstet bist. Im Zoo klemmt sich nämlich Hans (wer denn sonst, grins) den Finger in der Restauranttüre ein. Der Finger sieht nicht gut aus. Gut möglich, dass er sogar gebrochen ist. Kurzerhand öffnest du deine App und rufst direkt aus dieser seine Mutter an, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Sie kommt Hans im Zoo abholen und fährt zum Arzt mit ihm.
Nach dem Zoobesuch beginnt es heftig zu regnen. Geschwind die neue App öffnen, die Telefonnummer der Schulbusfahrerin Frau Berger suchen und sie rasch per SMS darüber informieren, dass sie euch bereits beim Rastplatz abholen soll. Müde aber zufrieden schreibst du Hans’ Mutter danach im Bus direkt aus der App heraus noch eine kurze Mail und fragst nach, wie es ihm geht. Und tatsächlich, (Hans im)Glück gehabt. Der Finger ist nur stark gequetscht!

Puh, das war doch mal ein echt mobiler Tag, oder?

So wird dein iPhone LehrerOffice mobil

LehrerOffice Mobile ist als Viewer kostenlos ab sofort verfügbar und kann im App-Store geladen werden.
Du musst dazu einfach synchronisieren und alle oben beschriebenen Daten werden dir sofort angezeigt. Beispieldaten zum Kennenlernen dieser App sind natürlich ebenfalls vorhanden.

Falls du die App jedoch nicht nur als Viewer verwenden, sondern via dein iPad oder iPhone auch Checklisten direkt erstellen und ausfüllen möchtest, so hast du die Möglichkeit, über den App-Store ein Abonnement zu erstehen. Weitere Eingabemöglichkeiten werden folgen.

Auf unserer Facebook-Seite kannst du die Entwicklungsschritte des “kleinen Bruders” natürlich stets mitverfolgen.

Mac OS 10.4 wird nicht mehr unterstützt

Demnächst werden wir mit LehrerOffice die alte Mac OSX Version 10.4 aus dem Jahr 2005 nicht mehr unterstützen können. Die letzten Updates von Apple erschienen im Jahr 2007. Seitdem wird 10.4 von Apple nicht mehr gepflegt. Wir müssen nun nachziehen, damit wir künftig die neuen Betriebssystemversionen optimal unterstützen können. Wenn du wissen möchtest, ob du davon betroffen bist, kannst du über das Apfel-Menü “Über diesen Mac” die Systeminformation mit der Versionsangabe deines Betriebssystems aufrufen.

Neue Funktion

Individuelle Lernziele erfassen

Unser Fördermodul ist gerade noch flexibler und vernetzter geworden und ermöglicht mit seinen neuen Optionen sowohl Lehrkräften als auch Fachpersonen der Schulischen Heilpädagogik ein noch individuelleres, differenzierteres und einfacheres Beurteilen.

Das Thema ‘Beurteilen und Fördern’ wird je länger desto komplexer und verlangt nach individuellen Beurteilungsinstrumenten. Vielleicht unterrichtest du ja selber Schüler, bei welchen du einzelne Indikatoren zum Bewerten von Lernzielen anpassen, verändern, differenzieren, ergänzen oder ganz weglassen möchtest, um für diese(n) Lernende(n) einen angepassten Beurteilungsbogen mit eigenen Kriterien zu erhalten. Das ist ab sofort möglich.
Wie das im Detail funktioniert? Das erkläre ich dir natürlich gerne!

Erstelle zuerst im Modul ‘Vorlagen für Bogen’ einen neuen Beurteilungsraster. Dabei kannst du entscheiden, ob du aus bereits durch LehrerOffice zu Verfügung gestellten Beurteilungsbogen auswählen oder lieber dein eigenes und persönliches Beurteilungsinstrument kreieren möchtest.
Im Modul ‘Beurteilungsbogen’ eröffnest du nun für deine Schüler einen Raster und entscheidest damit, mit welchem Bogen du welches Kind beurteilen möchtest. Unterhalb der mit Fettschrift beschriebenen Lernziele sind die Indikatoren aufgelistet, welche dir helfen, diese Lernziele zu beurteilen. Du kannst jetzt weitere Indikatoren hinzufügen oder vorhandene anpassen. Nehmen wir zur Veranschaulichung mal aus dem Beurteilungsbogen “Standortgespräch des Kantons Zürich” den Indikator “sich Dinge merken” aus dem Lernziel “Allgemeines Lernen”. Vielleicht möchtest du für Svenja, welche grosse Mühe hat, sich Dinge zu merken, diesen Indikator anpassen. Das kannst du mittels Rechtsklick tun. Das darauf erscheinende Dialogfeld bietet dir die Möglichkeiten, diesen Indikator bei Svenja’s Bogen (und NUR bei ihrem!) auszublenden, zu beurteilen, anzupassen oder gar einen neuen Indikator zum entsprechenden Lernziel zu setzen. Du kannst unseren Indikator also zum Beispiel abändern in “sich 15 Dinge merken”. Damit du sofort siehst, welche Indikatoren du selbst individualisiert hast, erscheinen diese nun blau und in Kursivschrift.
Falls nötig, kannst du jetzt im Modul ‘Lernberichte’ für Svenja einen solchen eröffnen. Danach kannst du im Modul ‘Beurteilungsbogen’ unseren Indikator als Förderziel mittels Rechtsklick direkt in den vorbereiteten Lernbericht übertragen.

Du siehst, Beurteilen ist noch nie individueller gewesen, denn mit dieser neuen Möglichkeit kannst du bei Bedarf für jeden Lernenden seinen eigenen Bogen mit den entsprechend angepassten Indikatoren kreieren. That’s EASY, isn’t it?

Falls du magst und es noch Genauer wissen willst, klick dich einfach hier in unser Wiki rein. Es lohnt sich!

Wusstest du schon

Journaleinträge gruppieren

Kennst du die Gruppierfunktion im Modul ‘Journal’ bereits? Sie ermöglicht dir eine noch bessere Übersicht, da sie ein Anordnen der gemachten Einträge nach Monat, Woche, Wochentag, Kategorie, Schüler, Wahlfach, Verhalten oder Verhaltensbeurteilung ermöglicht.
Klicke dazu im Menü ‘Ansicht’ (bzw. ‘Darstellung’ auf Mac) auf den Befehl ‘Gruppieren’ und wähle aus den erscheinenden Optionen deine liebste aus. So findest du z.B. über die Gruppierung ‘Wochentag’ rasch heraus, an welchem Wochentag die meisten Absenzen anfallen.
Rückgängig machen kannst du das Ganze, indem du einfach auf demselben Weg den Befehl ‘keine Gruppierung’ anwählst.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Auch in dieser (ungeraden) LehrerOffice-Post-Ausgabe darfst du wieder mitbestimmen, wo’s bei LehrerOffice langgehen soll!
Diesmal beschreibe ich an dieser Stelle jedoch nicht, um was es bei dieser Abstimmung geht, sondern verspreche dir einfach:

Klick dich rein und du weisst mehr,
Klicker sein, gefällt dir sehr!

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Katja (9 Jahre), während der Geografiestunde:

“Die Nordhalbkugel dreht sich entgegengesetzt zur Südhalbkugel.”
(Das muss am Äquator echt witzig aussehen…)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2013 in deinem Posteingang.

Pe curând!

Sibylle

“Herbst” (Etymologie)

Das Wort Herbst hat sprachgeschichtlich denselben Ursprung wie das englische Wort harvest (dt. Erntezeit), lat. carpere (dt. pflücken, Ernte) und griech. karpós (Frucht, Ertrag): es kommt vom indogermanischen Verb sker (dt. schneiden).
Ursprünglich bedeutete der Begriff Herbst “Zeit der Früchte”, “Zeit des Pflückens”, “Erntezeit”.

(Quelle: Wikipedia)

Liebes LehrerOffice-Familienmitglied

Wer ernten will, muss bekanntlich säen. Und genau das haben wir getan. Darum ist jetzt auch bei LehrerOffice Erntezeit: Die Arbeiten der letzten Monate tragen wunderbare Früchte und nun ist es an der Zeit, diese zu pflücken. Sei also gespannt auf die leckeren, aussergewöhnlichen, überraschenden und auserlesenen Köstlichkeiten, welche wir dir in dieser LehrerOffice-Post zu bieten haben. Und wer weiss, vielleicht dürfen wir damit sogar ein paar Lorbeeren ernten, grins.
Andere Projekt-Sämlinge hingegen werden in diesem Moment gepflanzt und danach bestens gehegt und gepflegt, damit sie in den nächsten Monaten wachsen und reifen können. Sei also weiterhin gespannt und freu dich auf interessante Neuigkeiten und Wachstums-Rapporte.

Aktuelles

Pflanzenblätz

Diesen Winter werden wir fleissig die Setzlinge für den nächsten Frühling aufziehen. Dabei ist ein grosser Pflanzblätz gefragt und viel Arbeit angesagt: Die Adressen, Klassendefinitionen sowie Arbeitsgruppen sollen künftig nämlich in der Schuldatenbank semesterabhängig ein- und ausgeblendet werden können. Damit wird die Klassenverwaltung flexibler gestaltet und eine bessere Anbindung zur Schulverwaltung erzielt. Selbstverständlich vergessen wir dabei dich als LehrerOffice-Endanwender nicht – etliche hilfreiche Funktionen sind ebenfalls im Gewächshaus am Keimen. Du darfst also gespannt sein!

(Diese Frucht macht gluschtig auf mehr, stimmt’s?)

Neue Funktion

Modul ‘Verhalten’: Direkter Eintrag von Beobachtungen

Bis jetzt bist du über das Modul ‘Journal’ gegangen, wenn du Beobachtungen erfassen und das Verhalten dazu beurteilen wolltest. Das erforderte zwar kein grosses Know-how, es waren jedoch mehrere Mausklicks gefragt, bis du am Ziel warst. Neu haben wir eine Möglichkeit geschaffen, dieses Verfahren abzukürzen. Wir fügten nämlich im Modul ‘Verhalten’ den Befehl ‘ Neue Beobachtung’ ein, über welchen du Einträge noch einfacher erfassen kannst. Beim Wählen dieses Befehles öffnet sich ein Dialogfenster, welches dir die Auswahl bietet, beim angewählten Schüler im entsprechenden Fach direkt sowohl positive als auch neutrale und negative Beobachtungen einzutragen.

Selbstverständlich sind die Module ‘Journal’ und ‘Verhalten’ so miteinander verknüpft, dass es völlig egal ist, wo du deine Beobachtungen festhältst und Verhaltenseinträge machst, denn sie erscheinen ganz automatisch jeweils auch im anderen Modul.
Du allein entscheidest, welcher Weg dir in welchem Moment lieber ist.

Die Druckausgabe ‘Verhaltenseinträge’ – welche übrigens praktischerweise sowohl im Modul ‘Verhalten’ als auch im Modul ‘Journal’ aufrufbar ist – listet dir alle Einträge auf und bietet dir eine super Übersicht und Gesprächsgrundlage.

Falls du nun Lust bekommen hast, dir diese Sache genauer und ganz in Ruhe anzusehen, statt nur davon zu lesen, dann lehne dich zurück und geniesse die tolle zehnminütige Videoanleitung zum Thema Verhaltensbeurteilung im Team.

(Diese Köstlichkeit ist auch bekannt unter dem Namen: “Davon-kriegt-man-nie-genug-Frucht”!)

Wusstest du schon

Modul ‘Formulare’: Werte über die Zwischenablage einfügen und für alle Schüler übernehmen

Bereits seit längerer Zeit ist es in LehrerOffice-Formularen mittels Anklicken der Option ‘Felder zum Bearbeiten anzeigen’ möglich, gewünschte Werte in den danach blau erscheinenden Feldern manuell einzugeben. Zu Beginn mussten sich wiederholende Daten (wie z.B. der Name des Schulhauses) jedoch immer wieder neu eingegeben werden. Doch wusstest du schon, dass schon länger die Möglichkeit besteht, in die bearbeitbaren Felder auch Daten hineinzukopieren und wiederkehrende Werte automatisch bei allen Schülern auszufüllen? Nein? Dann erkläre ich dir diese beiden Möglichkeiten gerne genauer.

Öffne dazu zuerst die Druckausgabe des Moduls ‘Formulare’.
Wenn du nun gerne Text, welchen du zum Beispiel in einem Worddokument oder sonst irgendwo vorbereitet hast, in so ein blaues, bearbeitbares Feld einfügen möchtest, gehst du folgendermassen vor: Nimm diesen Text in den Zwischenspeicher (sprich markiere und kopiere ihn) und füge ihn danach mittels Rechtsklick direkt in das gewünschte blaue Feld ein.
Falls diese Daten gleich für mehrere Schüler gelten, kannst du einfach den Befehl ‘Aktuelle Eingabe auf alle Seiten übertragen’ anklicken, welcher erscheint, sobald du auf ein blaues Feld klickst. Nun wird der dort eingetragene Datensatz automatisch bei allen (bzw. allen ausgewählten) Schülern ausgefüllt. Mittels Befehl ‘Vorgabewert setzen’ werden bei Bedarf die entsprechenden Felder wieder mit den Ausgangswerten gefüllt.

(Diese Frucht versüsst einem das Leben ungemein, nicht wahr?)

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Als “alter LehrerOffice-Hase” weisst du natürlich bereits, dass an dieser Stelle (wie bei allen geraden Ausgaben der LehrerOffice-Post) das Resultat der letzten Umfrage publiziert wird, was ich hiermit sehr gerne tue:
Diesmal setzte sich der Wunsch durch, Lernberichte und Gespräche samt Inhalt kopieren zu können. Auf diese Weise kannst du diese als Vorlagen für andere Schüler benützen und nach Bedarf anpassen oder weiter bearbeiten, ohne immer “bei null” anfangen zu müssen.
Diese zeitsparende Option ist bereits in den Händen unserer fleissigen Entwickler und steht dir in ganz naher Zukunft mit einem kommenden Update zur Verfügung.

(Diese Frucht trägt richtig viel zum persönlichen Wohlbefinden bei, finde ich!)

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Soraya (8 Jahre) zu Tim (9 Jahre):

“Weisst du, warum die Braut bei der Hochzeit ein weisses Kleid trägt?”
“Nein, warum denn?”
“Das ist extra, damit der Mann weiss, welche Frau er heiraten muss.”

(Was für eine weltverändernde Weis(s)heit …)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2013 in deinem Posteingang.

Farvel!

Sibylle

Lieber LehrerOffice-Fan

Ich hoffe, du hast deine Sommerferien genossen, deine Batterien wieder aufgeladen und erwartest nun voller Motivation und Tatendrang das neue Schuljahr.

Ich wünsche dir einen

G enialen, S ensationellen,
U nvergesslichen, T iefsinnigen,
T ollen, A ussergewöhnlichen,
E nergiegeladen, R isikoarmen,
N euen, T ag …

…als Auftakt für ein grossartiges Schuljahr!

Doch nun wartest du bestimmt bereits hungrig auf LehrerOffice-News!
Gerne serviere ich dir darum einen kleinen Ap(p)eritiv und wünsche dir einen guten Appetit!

Aktuelles

LehrerOffice wird mobil

Gehörst du auch zu den stolzen Smartphone- und Tablet-Besitzern, welche ungeduldig auf eine praktische LehrerOffice-App warten? Dann kann ich dir bereits so viel verraten: Im Hintergrund wurde schon sehr viel in diesen Bereich investiert!

Für unsere erste mobile Lösung haben wir auf die Entwicklungsumgebung “OpenPlug” gesetzt, da mit dieser für iOS und Android gleichzeitig programmiert und damit beide Betriebssysteme bedient werden konnten. Ende September 2011 veröffentlichten wir nach unzählig vielen Entwicklungsstunden mit “LehrerOffice Viewer” stolz die erste App mit dem klaren Plan, diese weiter auszubauen. Leider kam dann die grosse Ernüchterung: Die Weiterentwicklung von “OpenPlug” wurde völlig unerwartet eingestellt (what we didn’t Appreciate …), und so sahen wir uns urplötzlich vor neue, grosse Herausforderungen gestellt. Deswegen fielen wir aber natürlich nicht in Ap(p)athie, sondern packten die neuen Aufgaben motiviert an: Evaluation und Genehmigung (Approve) einer neuen Entwicklungsumgebung, Einarbeitung (ça veut dire Apprendre), Prototyping, Aufbau des Grundgerüsts, Entwicklung der Funktionen und, und, und.

Für unseren Neustart setzen wir nun auf die Entwicklungsumgebung von Apple, was uns die Sicherheit gibt, dass diese Umgebung nicht so rasch verschwindet. Natürlich bedienen wir so “lediglich” iOS (iPhone und iPad). Dafür können wir alle Raffinessen dieses Betriebssystems nutzen und ausreizen. Ob wir später auch eine App für Android oder Windows Phone in Angriff nehmen, ist noch offen. Vorerst konzentrieren wir uns auf iPhone und iPad, da gemäss unserer Umfrage die Mehrheit der Lehrpersonen ein solches Gerät einsetzt. Für Android gibt es also momentan nichts Neues. (We ap(p)ologize ….)

Selbstverständlich wird die neue App für iOS Hand in Hand mit “LehrerOffice Easy” zusammenspielen. Damit kannst du dann Eingaben vom mobilen Gerät einfach übertragen und weiter verarbeiten. Freu dich also auf eine ansprechende und nützliche App.

Wir werden die App übrigens an der Fachmesse Didacta in Basel (24.-26. Oktober 2012) am Stand E37 zum ersten Mal präsentieren! Für Wundernasen und alle, welche Appetit auf mehr haben, kann die Entwicklung natürlich auch auf Facebook mitverfolgt werden, wo wir ab sofort regelmässig News bekanntgeben werden (Als RApport, sozusagen).

Hier geht’s zu den News in Sachen App-Entwicklung auf Facebook.

Da kann man doch nur sagen: “Applaus, Applaus!” Nicht wahr?

Neue Funktion

Noten vom letzten Semester (oder Schuljahr) darstellen

Zwar nicht mehr ganz neu, aber von einigen vielleicht bis jetzt noch gar nicht entdeckt, ist die Funktion ‘Mit letztem Semester vergleichen’ bzw. ‘Mit Vorjahr vergleichen’. Diese nützliche Funktion ermöglicht dir im Modul ‘Übersicht’, unter dem Menü ‘Ansicht’ den spannenden Vergleich der aktuellen Notenwerte mit jenen des Vorsemesters bzw. Vorjahres (natürlich nur, sofern es solche in deiner Datei oder Datenbank bereits gibt). So kannst du sofort sehen, wie sich die Leistungen deiner Schüler und Schülerinnen entwickelt haben.

Wusstest du schon

Druckausgaben über mehrere Klassen

Wusstest du schon, dass du im Menü ‚Personaldaten’ beim Anpassen fast aller Druckausgaben die Möglichkeit hast, die aktuell angewählte Ansicht auch für mehrere Klassen gleichzeitig auszudrucken? Dabei kannst du über den Befehl ‘Nur bestimmte Klassen’ mittels anhaken bestimmen, für welche Klassen die ausgewählte Liste gedruckt werden soll. Auf diese Weise kannst du eine Menge Zeit gewinnen, welche du dann mit den wirklich schönen Dingen des Lebens füllen kannst (denn ich nehme jetzt einfach mal an, Listen ausdrucken gehört nicht dazu, oder?).

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Wie versprochen, darfst du in den ungeraden Ausgaben der LehrerOffice-Post an dieser Stelle jeweils mitbestimmen, in welche Richtung sich LehrerOffice weiterentwickeln soll, damit es mehr und mehr zu DEINEM LehrerOffice wird. Und da die aktuelle Post die Nr. 17 trägt (und du bestimmt schon lange unschwer bemerkt hast, dass das eine ungerade Zahl ist), kommt hier der neue Link für dich. Also …

… auf zur Abstimmung..

In eigener Sache

Interne Schulung

Da wir unseren internen Schulungs- und Weiterbildungsmorgen vom Dienstag auf den Donnerstag verschieben müssen, werden unsere Support-Telefone ab sofort am Donnerstagmorgen NICHT mehr besetzt sein. Du musst dich am Donnerstag also entweder bis zum Nachmittag gedulden, um unsere Support-Truppe zu erreichen, oder die anderen Kanäle (ForumWikiMailBrieftauben …) benutzen, wenn du nicht so lange warten möchtest.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Nadine*, 4 ½ Jahre: (Sie konnte nicht einschlafen und durfte deswegen ein paar Minuten des EM-Spiels Deutschland gegen Griechenland schauen, als ihr Papi gerade heimkam.)

“Na, kleine Maus, schaust du Fussball? Und welche sind nun besser, die Weissen oder die Blauen?”
“Beide sind gleich gut, Papi. Ausser der Gelbe, der hat bis jetzt noch gar nichts gemacht!”

(Tjaaaa, da stand der Schiedsrichter wohl selber im Abseits, wie’s scheint …)

* Name von der Redaktion geändert, grins.

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2012 in deinem Posteingang.

Ser deg senere!

Sibylle

Liebe LehrerOffice-Wundernase

FRÜHLING

Am 20.3.
um exakt 06.15 Uhr war dieses Jahr offizieller Frühlingsbeginn.

71%
der beim Frühlingsputz Verunfallten sind Frauen. Dabei passieren 10% der Unfälle beim Fensterputzen.

80%
weniger schlafförderndes Melatonin hat der Mensch während der helleren Jahreshälfte im Körper.

59 600 TREFFER
zeigt Google beim Stichwort “Frühlingsgedicht” an.

176 ARTEN
von Frühlingsblumen gibt es.

10%
der Kinder leiden im Frühling an einer Pollenallergie.

100%
der LehrerOffice-Wundernasen nutzen das LehrerOffice-Programm im Frühling genauso gerne wie in den anderen Jahreszeiten.

(Teilweise aus “wir eltern”, Ausgabe 3/12)

Aktuelles

Win-Programm wird endgültig eingestellt

In der LehrerOffice-Post # 8 vom 12. Mai 2010 habe ich dich darüber informiert, dass wir peu à peu die Weiterentwicklung des Win-Programmes einstellen werden, um all unsere Kreativität und Energie ins LehrerOffice EASY stecken zu können.
Zwei Jahre später ist es nun soweit, dass die Weiterentwicklung im Win-Programm ab dem Sommer 2012 endgültig eingestellt wird. Das heisst, dass danach keine Updates mehr herausgegeben werden. Insgesamt acht Kantone haben auf das Schuljahr 2012/2013 Anpassungen in ihren Zeugnisformularen angekündigt. Diese Änderungen werden im Win-Programm nicht mehr übernommen. Falls du also noch mit dem Win-Programm arbeitest, heisst das für dich, dass du die Zeugnisse ab dem neuen Schuljahr nicht mehr aus dem Win-Programm drucken kannst.

Wie erkenne ich, mit welchem Programm ich arbeite?

Du bist dir nicht ganz sicher, welches Programm du einsetzt? Kein Problem! Klick dich ganz einfach hier rein, um zu erkennen, ob du mit Win oder EASY arbeitest. Ausserdem findest du auf derselben Seite unter “Weiterführende Themen” einen Link, der dich darin unterstützt, vom alten Win-Programm auf das Easy-Programm umzustellen.

Win vs. Easy

Das Easy-Programm hat dem Win-Programm in Sachen Funktionsumfang und Handhabung längst den Rang abgelaufen. Es bietet dir ausserdem die Freiheit, sowohl auf Mac- als auch auf Windowsrechnern zu arbeiten. Zudem ist es damit möglich, die LehrerOffice Datenbank zu verwenden, was sich besonders an Schulen mit regem Datenaustausch als ideale Lösung erwiesen hat. Doch das sind nur einige der unzählig vielen Vorteile, welche dir EASY bietet.
Deshalb empfehle ich allen Win-Fans, aufs neue Schuljahr den Umstieg auf das Easy-Programm vorzunehmen und Easy-Wundernasen zu werden.

Umsteigen ist EASY

Vielleicht trägst du dich ja bereits länger mit dem Gedanken, umzusteigen. Dazu kann ich dir sagen: Nur keine Angst vor diesem Schritt, das Programm heisst nämlich nicht nur EASY, es ist es auch! Da die Benutzeroberfläche von LehrerOffice Easy identisch aufgebaut ist, ist ein Umstieg mühelos und ohne grossen Lernaufwand möglich. Zudem sind die Grunddaten kompatibel, so dass du die bestehenden Eingaben aus dem Win-Programm auch im Easy-Programm direkt weiter nutzen kannst.

Falls du dich beim Umsteigen und Kennenlernen von EASY trotzdem wohler fühlst mit kompetenter Unterstützung, so helfen wir dir bei einem Einführungskurs oder Themenkurs natürlich gerne weiter!

Hier findest du zum Beispiel unser aktuelles Kursangebot

– für Einzelpersonen
– für ganze Schulen bzw. Lehrerteams.

Neue Funktion

Deine eigene Modulleiste

In einer unserer letzten Umfragen habt ihr euch dafür stark gemacht, die Modulliste an eure Bedürfnisse anpassen zu können. Ab Version 2012.1.0 ist das nun möglich!
Module, welche du nur selten oder gar nicht brauchst (ich hoffe ja zwar, solche gibt es kaum, oder?), kannst du “temporär zum Verschwinden” bringen, indem du mit einem Klick auf die rechte Maustaste ‘Modul ausblenden’ befiehlst. Nach dem Anwählen der Option ‘Meine Module’, welche du unterhalb der Modulleiste findest, werden nun nur noch deine Modul-Favoriten eingeblendet.
Ein Anklicken des Befehls ‘Alle Module’ stellt die von dir ausgeblendeten Module kursiv dar. Falls du diese wieder einblenden möchtest, kannst du das ebenfalls mit einem Rechtsklick tun.

Falls du jetzt nur “Baukasten” verstanden hast, weil dir der Begriff ‘Modul’ in einem anderen Zusammenhang so gar nichts sagt, findest du hier in ein paar Sekunden heraus, was ich mit diesem Begriff genau meine.

Wusstest du schon

Involvierte Lernkontrollen ebenfalls auflisten

Falls ein Schüler unter dem Jahr das Niveau, die Klasse oder eine Gruppe gewechselt hat, war es beim Arbeiten mit der Datenbank bisher nur möglich, die in der alten Klasse durchgeführten Lernkontrollen in der Druckausgabe ‘Portfolio’ im Modul ‘Übersicht’ zu sehen. (Siehe dazu die Rubrik ‘Wusstest du schon’ in der LehrerOffice-Post # 15.)
Vielleicht hast du dir aber schon mal darüber Gedanken gemacht, dass es eigentlich toll wäre, wenn Lernkontrollen, welche ein Schüler vor einem Niveauwechsel bei der vorgängigen Lehrkraft durchgeführt hat, bei dir im Modul ‘Übersicht’ ebenfalls aufgelistet würden. Und falls es der Zufall so will, dass du in besagtem Modul auf das Menü ‘Ansicht’ (bzw. beim Mac ‘Darstellung’) geklickt hast, ist es dir vielleicht sogar aufgefallen, dass das nun möglich und diese Funktion von Haus aus sogar bereits aktiviert ist. Dort findest du nämlich den Befehl ‘Alle involvierten Lernkontrollen’. Falls ihr an deiner Schule mit der Datenbank arbeitet, werden dir nun zusätzlich zu deinen eigenen auch alle Lernkontrollen angezeigt, welche der Schüler in der alten Klasse (oder Gruppe oder Niveau) “durchgestanden” hat. Bei den anderen Schülern deiner Klasse, welche diese Tests nicht geschrieben haben, werden die entsprechenden Zellen grau dargestellt, da sie ja keine Werte enthalten. Die Lernkontrollen von anderen Lehrpersonen kannst du natürlich nicht bearbeiten.
Falls dir das Ganze mit zunehmender Anzahl der Lernkontrollen zu unübersichtlich werden sollte, kannst du diese Funktion auf demselben Weg ausschalten, wie du sie eingeschaltet hast. Jetzt werden beim neuen Schüler die Noten der alten Prüfungen zwar nach wie vor für den Durchschnitt eingerechnet, die Prüfungen im Einzelnen aber nicht mehr aufgelistet.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

In der letzten Umfrage war die “to-do-Liste” für persönliche Arbeiten dein Favorit und gewann das Abstimmungsrennen. Unsere fleissigen Entwickler sind bereits dran, diesen Wunsch umzusetzen.

Heute gebe ich dir keine neuen Vorschläge zur Abstimmung über “Dein eigenes LehrerOffice”. Künftig werden wir die Umfragen in dieser Rubrik nämlich nur noch in jeder ungeraden LehrerOffice-Post durchführen, damit es spannender bleibt. In den geraden Ausgaben werde ich dich dann jeweils über den Ausgang der letzten Abstimmung informieren.
Du kannst dich also jetzt schon auf die Post # 17 freuen, wenn du wieder in die Tasten greifen und mitbestimmen darfst.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Nuria, 4 ½ Jahre (Im Gespräch mit Papi zum Thema Sternzeichen):

“Gell, Papi, ich bin ein Schütze?”
“Ja, das bist du.”
“Grosi ist ein Löwe und Grosspapi ein Skorpion, oder?”
“Richtig”.
“Und mein Gotti ist ein Krebs.”
“Ganz genau. Aber weisst du auch noch, was Mami ist?”
“Klar! Mami ist doch eine Meerjungfrau!”

(Na ja, Meer oder weniger, grins).

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2012 in deinem Posteingang.

Vidimo se uskoro!

Sibylle

Liebe LehrerOffice-Wundernase

Das Jahr ist gerade mal sechs Wochen alt, und doch haben wir bereits wieder jede Menge guter Neuigkeiten aus dem LehrerOffice für dich. Und da dich die LehrerOffice-Post heute zum ersten Mal seit ihrer Gründung gar an einem Sonntag erreicht, macht sie deinen Tag bestimmt gleich so richtig sonn(-tag-)ig.
Sei also gespannt und lass dich überraschen …

Aktuelles

Zusammenarbeit mit Pulsmesser.ch

LehrerOffice geht neu mit Raphael Gschwend von Pulsmesser.ch eine Zusammenarbeit ein, welche besonders die Heilpädagoginnen und Heilpädagogen unter euch begeistern wird. Denn dank diesem Teamwork können bestimmte Inhalte von Lerntipps.ch sowie von Pulsmesser.ch nun auch direkt in LehrerOffice genutzt werden.

Ab der Version 2012.1 steht dir neu der gesamte Beobachtungsraster ‘Lerntipps IEP’ in LehrerOffice zur Verfügung.
Aber was kann dieser Raster?
‘Lerntipps IEP’ (Individueller Entwicklungsplaner IEP) ist ein Instrument, welches Lehrpersonen die kriterienorientierte Beobachtung von Kindern im Rahmen integrativer Schulformen ermöglicht. Der Raster wurde aus der Praxis und für den pädagogisch-therapeutischen Einsatz von Pulsmesser.ch entwickelt. Pulsmesser.ch bietet übrigens auch Kurse sowie Beratungen zur Anwendung dieses Rasters und zum Thema Förderdiagnostik und Förderplanung mit ICF (Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit) an.

Falls du diesen Raster nun für deine Schülerbeurteilungen verwenden möchtest, ruf im Modul ‘Vorlagen’ den Befehl ‘Neuer Kompetenzraster’ auf und wähle die Vorlage ‘Alle Schulstufen: Lerntipps IEP’ aus. Danach kannst du diesen Raster und dessen Beobachtungsindikatoren im Modul ‘Beurteilungsbogen’ für einzelne Schüler eröffnen und nutzen.
(Falls du magst, dann folge diesem Link in unser Wiki. Dort findest du nämlich eine ausführliche Beschreibung zum Eröffnen eines Beurteilungsbogens sowie zum Übernehmen einer offiziellen Vorlage wie zum Beispiel eben dieses Beobachtungsrasters ‘Lerntipps IEP’.)

Und hier noch ein “Gluschtig-Macher und Freu-dich-Drauferl”:
In einem kommenden Update von LehrerOffice werden sämtliche Beurteilungsraster aus dem Modul ‘Kompetenzraster’ zusätzlich auch nutzbar gemacht für die Förderziele im Modul ‘Lernberichte’.
Somit kannst du dann dieselben Lernzielkataloge noch vielseitiger einsetzen.

Neue Funktion

Klassenauswahl ausblenden

Bestimmt hast du bereits gemerkt, dass die Module ‘Personaldaten’ und ‘Schulfächer’ noch übersichtlicher und einfacher geworden sind in der Handhabung. Neu erscheint nämlich die gesamte Klassenauflistung ganz links im Register Personaldaten und du kannst nun ganz einfach und rasch zwischen den Klassen hin und her wechseln, ohne dazu die Filter umstellen zu müssen.
Diese neue Funktion steht dir ab Version 2011.11.3 zu Verfügung.
Falls du jedoch mehr Platz für die Ansicht brauchst oder aus einem anderen Grund die Klassenauswahl nicht eingeblendet haben möchtest, kannst du sie mit zwei kleinen Mausklicks einfach ausblenden. Gehe dazu über das Menü ‘Ansicht’ (bzw. ‘Darstellung’ beim Mac) und den Befehl ‘Klassenliste’.
Und falls du dann doch findest, dass das mit der Klassenauswahl eigentlich eine dufte Sache war, kannst du sie auf demselben Weg natürlich auch jederzeit wieder einblenden.

Wusstest du schon

Neuerungen im Portfolio

Viele von euch haben sich schon länger gewünscht, dass im Portfolio auch Journaleinträge aufgeführt werden können. Aber wusstest du schon, dass wir bei der Umsetzung dieses Wunsches sogar noch einen Schritt weitergegangen sind? Im Portfolio können nämlich nicht nur Journaleinträge aufgeführt werden, sondern du kannst sogar gezielt jene Journaleintragsarten aussuchen, welche du gerne im Portfolio aufgeführt hättest.
Wähle dazu den Befehl ‘Ausdruck anpassen’ (oder doppelklicke bei geöffneter Druckausgabe ganz einfach auf den Bildschirm) und klicke unter ‘Optionen’ die gewünschten Eintragsarten an.

Falls ihr an deiner Schule mit der Datenbank arbeitet, hast du vielleicht noch gar nicht gewusst, was bei der Ansicht der aufgeführten Prüfungen im Portfolio einer Schülerin passiert, welche die Klasse gewechselt hat.
Stell dir darum einmal folgende Situation vor:

Sonja, eine Schülerin der Klasse 5A, wechselt in deine Klasse 5B. Wenn du im Modul ‘Lernkontrollen’ in Zukunft ihr Portfolio öffnest (wähle dazu zuerst ‘Übersicht’, dann das Register ‘Druckausgabe’ und stell den Filter auf ‘Portfolio’) erscheint hinter den in der alten Klasse durchgeführten Lernkontrollen in Klammer der Hinweis, dass Sonja den Test dort geschrieben hat.
Wenn kein Eintrag ersichtlich ist, weisst du sofort, dass Sonja den Test in der aktuellen Klasse (bzw. Arbeitsgruppe oder Niveau) abgelegt hat.
So also zum Beispiel:

10.01.12: “Diktat Herbststurm” (5A) (Das Diktat wurde in der alten Klasse 5A gemacht)
08.02.12: “Aufsatz Wintersport” (Der Aufsatz wurde in deiner Klasse 5B geschrieben)

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Bei der letzten Umfrage habt ihr euch für die Funktion entschieden, mit welcher man einzelne Module in der Modulauswahl individuell ein- oder ausblenden kann. Unsere Entwickler sind bereits fleissig dran, diesen Wunsch umzusetzen. Sofern du magst, hast du also demnächst nur noch deine eigenen, im täglichen Gebrauch stehenden Module vor Augen, was dir eine super Übersicht und eine noch EASY-ere Handhabung garantiert.

Die Teilnahme an der aktuellen Umfrage wird dich wie immer nur einige Sekunden kosten. Der Nutzen daraus ist für dich aber umso grösser, denn du kannst damit nämlich wiederum direkten Einfluss auf die Entwicklungsrichtung nehmen und so dein eigenes LehrerOffice mitgestalten.
Interessiert? Prima, denn…

…hier geht’s zur neuen Umfrage.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

 Svenja, 2. Kindergarten (auf die Frage, warum die Banane im Gegensatz zur Birne kein geeignetes Znüni ist):

“Die Banane ist kein gesundes Znüni, weil sie kein Fruchtwasser hat!”

(Dann in Zukunft also eher Wassermelonen?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2012 in deinem Posteingang.

Vi ses!

Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Hauszauber im neuen Bürohaus

Es ist, als müsst ein Zauber
dabei im Spiele sein,
dass alles ist so sauber
im neuen Office-Heim:
Die Böden und die Wände,
Computer und auch Glas –
das schafften fleiss’ge Hände,
nur die bewirkten das.

Ertritt man nur die Schwelle,
so fühlt man sich gleich froh.
Es waltet eine Helle
im Haus, die schmückt es so.
Viel Pracht nicht würde taugen
dazu und Lampen nicht –
s’ist Stolz in Aug’ und Herzen,
der spendet glanzvoll Licht.

So ruhig ist es darinnen,
du hörst kein lautes Wort,
auf diese Weis’ entspringen,
Idee’n in einem fort.

Solch’ wunderbare Stille
im Hause allerwärts –
erfreut in ganzer Fülle
das LehrerOffice-Herz.

Wenn drückt dich keine Haste,
doch Neugier tief und rein:
WILLKOMMEN ALS KURS-GASTE
in Unterstammes-Heim!

Ja, du hast richtig gelesen: Wir sind umgezogen! Da die LehrerOffice-Familie stetig gewachsen ist, sind die alten Büroräumlichkeiten langsam aber sicher zu klein geworden. Anfang Oktober haben wir deshalb unser frisch renoviertes und nach unseren Bedürfnissen umgebautes Bürohaus in Unterstammheim beziehen können. Bei so tollen Räumlichkeiten macht uns die Arbeit nun sogar doppelt so viel Spass und die Ideen sprudeln noch reicher.
Du darfst also gespannt sein auf künftige News aus dem LehrerOffice-Office.

Aktuelles

Interne Schulung

Um jederzeit kompromisslos up to date zu sein, wird sich das LehrerOffice-Team künftig jeweils am Dienstagmorgen internen Schulungen widmen. Deshalb erreichst du unsere Support-Feen (und -Zauberer) an besagtem Morgen leider nicht mehr telefonisch. Gern darfst du in dieser Zeit aber alle anderen Kanäle (Wiki, MailForumRauchzeichenBrieftaube …) benützen, falls du nicht auf den Nachmittag warten magst.

Neue Funktion

Lernbericht mit Lernzielen

Mit diesem Modul kannst du – wie der Name ja schon sagt – Lernberichte für jede Gelegenheit erstellen. ‘Lernberichte’ ist eine tolle Ergänzungsmöglichkeit zu unserem Gesprächsmodul. Bei beiden kannst du bei Bedarf sowohl die vorgegebenen, nach Kategorien geordneten, personalisierten Textbausteine verwenden als auch eigene Bausteine erstellen und so eine Menge Zeit sparen.
Weiter kannst du beim Anpassen der Druckausgabe wählen, ob diesem Bericht eine Zeile für Unterschriften angefügt werden soll, so dass du ihn gleich als offizielles Dokument, zum Beispiel für ein Elterngespräch, verwenden kannst.

Neu in diesem Modul ist das Register ‘Lernziele’, welches besonders für Schulen mit integrativ geförderten Kindern, Sonderschulen sowie auch für Schulische Heilpädagogen und -pädagoginnen interessant sein dürfte. Mit diesem Instrument kannst du (zum Beispiel für ein integrativ beschultes Kind) einen persönlichen, individuellen Lernplan erstellen, die Lernziele dazu formulieren, das Mittel zur Förderung beschreiben sowie Lernfortschritte und Beurteilung festhalten.
So können die Bedürfnisse nach lernzielorientierter Beurteilung noch besser abgedeckt werden.

Falls dein Team mit der Datenbank arbeitet, kannst du sogar bestimmen, ob deine Lernberichte für andere Lehrpersonen einsehbar sein sollen oder nicht.
Zeitsparend: Deine eigenen, neuen Textbausteine werden übrigens alle in der Datenbank gespeichert, so dass auch andere davon profitieren können (und umgekehrt, denn schliesslich ist geteilte Arbeit halbe Arbeit, nicht wahr?).

Wusstest du schon

Erleichtertes Einrichten von Arbeitsgruppen

Ab der Programmversion 2011.9 von LehrerOffice Easy wird dank einer neuen Importfunktion das Einrichten von Arbeitsgruppen noch einfacher. Neu ist es möglich, Schülerlisten aus einer Word- oder Excel-Datei direkt in eine Arbeitsgruppe einzufügen. Dazu einfach die Vor- und Nachnamen der Schüler in den Zwischenspeicher kopieren, die entsprechende Arbeitsgruppe in der Spalte ‘Selektion’ doppelklicken und die zwischengespeicherten Daten einfügen. Du brauchst künftig also keine Schüler mehr einzeln und manuell zusammenzuführen, sondern kannst gleich die ganzen Daten mit einem Klick einfügen.

Ganz grosses Kino also! Drum Popcorn schnappen, zurücklehnen und geniessen, denn wir zeigen dir wie’s geht in diesem kurzen Video.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Gemäss eurem Wunsch in der letzten Abstimmung wird die Druckausgabe ‘Prüfungsdaten’ so angepasst, dass alle Daten pro Schüler auf jeweils einem separaten Blatt ausgedruckt werden können.
Auch diesmal wird’s wieder ein spannendes Abstimmungsrennen geben. Klick dich rein und bestimme mit, welche Funktion diesmal umgesetzt werden soll.

Hier geht’s zur neuen Umfrage.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Milena, 5. Klasse:

Eine Lebensversicherung ist das Geld, das man bekommt, wenn man einen tödlichen Unfall überlebt.

(Und was, bitte schön, krieg’ ich dann Ende Jahr für meine Insassenversicherung?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2012 in deinem Posteingang.

[Andio]

Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Unglaublich, wie die Zeit vergeht! Gerade haben wir uns noch auf fünf Wochen Ferien gefreut und schon steht das neue Schuljahr wieder vor der Türe. Du stehst bestimmt bereits bestens vorbereitet in den Startlöchern und freust dich auf den ersten Schultag oder hast diesen – falls du im schönen Aargau Schule gibst – sogar bereits hinter dir.
Um den anderen die Zeit zu verkürzen und das Warten etwas zu versüssen, habe ich wieder spannende News aus dem LehrerOffice zusammengetragen. In der Rubrik “Neue Funktion” kannst du dich diesmal sogar gleich über zwei Neuigkeiten freuen.

Aktuelles

Power PC wird künftig nicht mehr unterstützt

Voraussichtlich ab Februar 2012 werden wir die ältere Generation von Mac-Geräten mit PowerPC-Prozessoren (PPC) leider nicht mehr unterstützen können. Seit dem Jahr 2006 werden die Mac’s von der Firma Apple mit Intel-Prozessoren ausgeliefert. Apple selber hat den Support von PowerPC bereits mit OSX 10.6 aufgegeben. Um künftig die neuen Betriebssystemversionen optimal unterstützen zu können, werden nun auch wir Schritte in diese Richtung unternehmen müssen. Das heisst, dass ab dem Jahr 2012 neue LehrerOffice-Programmversionen auf älteren Mac-Geräten (Jahr 2005 und älter) nicht mehr genutzt werden können.

Wenn du dir nun nicht sicher bist, ob dein Gerät auch dazu gehört, kannst du das folgendermassen rausfinden: Über das Apfel-Menü “Über diesen Mac” rufst du die Systeminformation mit dem vorhanden Prozessortypen auf. Wenn dort “Intel” aufgeführt wird, kann dein guter, treuer Computer LehrerOffice auch weiterhin problemlos nutzen.
Falls nicht, freut sich dein Schatz vielleicht über einen kleinen Hinweis, denn das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt, *zwinker, zwinker*.

Zwei neue Funktionen

Personaldaten und Adressen weitergeben

Falls du unsere Programme dateiorientiert (also ohne eine Datenbank) verwendest, kannst du künftig mit unserer neusten Programmversion über das Modul ‘Datenaustausch’ auf einfache Art und Weise die Personaldaten und Adressen an eine andere Lehrperson weitergeben. (Bisher konnten nur die Lernkontrollen, das Verhalten und die Zeugnisnoten weitergegeben werden.) Dazu erstellst du im Modul ‘Datenaustausch’ eine Austauschdatei mit den gewünschten Adressen oder Schülerdaten. Die andere Lehrperson liest danach die von dir zur Verfügung gestellten Schülerdaten im Modul ‘Personaldaten’ über den Befehl ‘Importieren’ ein. (Und NICHT über das Modul ‘Datenaustausch’!) Über das Modul ‘Datenaustausch’ können aber die Adressen, die Lernkontrollen, das Verhalten sowie die Zeugnisnoten importiert werden.
Voilà, so zeitsparend und einfach kann Zusammenarbeit sein.

LehrerOffice Viewer für iPhone und Android

LehrerOffice wird nun im wahrsten Sinne des Wortes mobiler! Ab sofort kannst du mit der App “LehrerOffice Viewer” für iPhone und Android Personaldaten auch von unterwegs mit deinem Smartphone aufrufen. Dazu musst du die Daten zuerst mit LehrerOffice Easy erfassen und dann mittels der Lehrerdatei auf dein Smartphone übertragen.
Ziel dieser ersten, einfachen App ist es, Erfahrungen zu sammeln und ihre Grenzen auszuloten. Gestützt auf diese Erkenntnisse wird dann eine erweiterte App mit noch mehr Möglichkeiten entstehen.
Genaueres dazu sowie damit verbundene, weiterführende Themen findest du auch unter:

LehrerOffice Viewer

Wusstest du schon

Archivieren der überzähligen Schüler beim Import

Ein Beispiel:
Es ist Ende Juli und somit Zeit für den Semesterwechsel. Bei diesem werden deine 18 Schüler automatisch in die neue Klasse übertragen. Nun erhältst du wie gewohnt von der Schule eine Importdatei (z.B. ein Excel- oder ein Textfile), in welchem deine Schüler fürs aktuelle Semester aufgeführt sind. In dieser Datei sind nun nur 16 Schüler vorhanden, da Katja und Thomas umgezogen sind. Beim Importieren dieses Files werden die bestehenden 16 Schüler – sofern die Schlüssel übereinstimmen – aktualisiert.
Wie du weisst, denkt dein LehrerOffice ja immer mit und zeigt dir sogleich an, dass zwei deiner bisherigen Schüler nicht mehr in diesem Importfile dabei waren. Das darauf folgende, neue Dialogfenster gibt dir nun folgende Möglichkeiten an:

1. Die zwei nicht mehr vorhandenen Schüler zu archivieren
2. Katja und Thomas in eine andere Klasse umzuteilen oder
3. sie in der bestehenden Klasse zu belassen.

Damit du Ordnung in deiner aktuellen Schülerliste hast und keine wichtigen Daten verlorengehen, kannst du jene von Katja und Thomas nun also einfach archivieren.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

In der letzten Umfrage wünschtest du dir eine verbesserte Funktion, damit Klassen und Arbeitsgruppen einfacher umsortiert und allenfalls gruppiert werden können.
Gerne setzen wir deinen Wunsch wie immer um. Da diese Funktion jedoch eine grössere Sache ist, wird die Umsetzung mehr Zeit als gewohnt beanspruchen.
Geplant ist die Veröffentlichung dieser Funktion auf das Schuljahr 2012/2013.

Auch diesmal kannst du dich wieder für dein eigenes LehrerOffice stark machen und mit(be)stimmen:

Hier geht’s zur aktuellen Umfrage.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Yannic, 2. Klasse:

“Papi tut manchmal Parfum auf seine Kleider. Aber ich mag kein Parfum!”
Darauf seine Lehrerin: “Aber dein Mami hat bestimmt Freude, wenn der Papi einen feinen Duft trägt!”
Yannic: “Hmmmm…eigentlich müsste Papi ja gar kein Parfüm mehr hintun, er ist ja schon verheiratet!”

(Dufte Sache, nicht wahr?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2011 in deinem Posteingang.

Doswidanja

Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Äiti, mãe, Noun, umame, eya, nanâ, mor, majka, mo chan, anya, ana, madre, moeder, mem, mamë, mam, maman, moder, Muddern, mother, mère, mama …

Hunderte von Worten mit derselben Bedeutung für ein klitzekleines, aber dafür umso bedeutsameres Wort: Mami.

Vorbildlich wie du bist, hast du letzten Sonntag natürlich dran gedacht, dass deine Mutter ihren grossen Tag feiern durfte! Und wie ich dich kenne, haben da nicht nur in Gedichtform gebundene, sondern auch straussartig arrangierte Blümchen dringelegen, nicht wahr?

Heute feierst nun aber DU deinen grossen Tag, denn wir haben wieder einen wunderbaren Strauss an tollen Neuigkeiten aus dem LehrerOffice für dich zusammengebunden.

Aktuelles

Kundenbetreuung ausgebaut

Bei LehrerOffice wirst du bei Fragen und auftretenden Schwierigkeiten nie im Stich gelassen, denn wir legen grössten Wert auf eine gute Betreuung unserer Anwender. Da die Benutzerzahl nun auf 25’000 gestiegen ist, haben wir entsprechend auch unser Support-Team verstärkt. Falls dich nun “dä Gwunder” sticht und du die Gesichter hinter den sympathischen Telefonstimmen kennenlernen möchtest, dann klick dich in unsere Homepage rein. Dort findest du nämlich unsere aktuelle ‘Mannschaftszusammenstellung‘.

Im Oktober werden wir dementsprechend auch grössere Büroräumlichkeiten beziehen. Du siehst, es ist alles bereit, damit auch in Zukunft die besten Voraussetzungen für einen SUPer SUPport (daher der Name, grins) gewährleistet sind. Du kannst uns per E-Mail über support@LehrerOffice.ch oder über das öffentliche ‘Forum’ kontaktieren. All deine Anfragen werden innert eines halben Arbeitstages von unseren kompetenten Feen im Office beantwortet.

Neue Funktion

LehrerOffice geht in die Wolke (cloud computing)

Falls du mit der Datenbank von LehrerOffice arbeitest, hast du dir bestimmt auch schon gewünscht, es wäre möglich, auch von zu Hause auf die Daten zugreifen zu können. Falls deine Schule über keine geeignete Infrastruktur verfügt, um diesen Wunsch zu erfüllen, kann euch das DB-Hosting, das neue Zusatzangebot von LehrerOffice, ab Sommer 2011 weiterhelfen.
Dabei wird eure Schuldatenbank in einem gesicherten Rechenzentrum in der Schweiz abgelegt. (Wobei wir selbstverständlich allerhöchste Anforderungen an die Datensicherheit stellen!) Um an der DB zu arbeiten, verwendest du weiterhin das Easy-Programm, das lokal auf deinem Computer oder auf dem Schulserver installiert ist. Über eine verschlüsselte Internetverbindung werden die Daten nun vom Server des Rechenzentrums geladen und angezeigt.

Die ersten 3 Monate gratis

Mit Kosten von nur 3.50 Fr. pro Lehrperson und Monat ist das DB-Hosting nicht nur eine genial hilfreiche, sondern auch eine preislich äusserst interessante Angelegenheit! Ihr könnt bei Interesse das DB-Hosting ganz ohne Risiko ausprobieren, denn LehrerOffice schenkt euch die Gebühr für die ersten drei Monate! Um das DB-Hosting zu testen, müsst ihr einfach die neuste Programmversion von LehrerOffice installieren und danach im Menü ‘Extras’ den Befehl ‘DB-Hosting prüfen’ aufrufen. Falls euch das Angebot wider Erwarten nicht zufriedenstellt, könnt ihr die bestehende Datenbank jederzeit und mit wenig Aufwand wieder auf euren Schulserver zurückkopieren und wie bisher lokal weiter nutzen.

Na? Neugierig geworden? Weitere interessante Infos zum Thema DB-Hosting findest du ‘hier’.
Und wie einfach und rasch der Umstieg möglich ist, wird dir in diesem kurzen ‘Video’ gezeigt.

Cloud computing – ganz entgegen dem Wortsinn doch wahrhaft sonnige Aussichten, nicht wahr?

Wusstest du schon

Diverse neue Druckausgabe

In den letzen Monaten haben wir neue Druckausgaben bereitgestellt, damit du die Beurteilungsgespräche noch besser vorbereiten, sie mit hilfreichen Dokumenten untermalen und bei der Durchführung der Gespräche glänzen kannst.
Wählst du zum Beispiel im Modul ‘Verhalten’ die Druckausgabe ‘Profil’ oder ‘Grafik Beurteilungen’ an, kannst du die Verhaltensbeurteilungen neu auch grafisch aufzeigen.
Des Weiteren listet die Druckausgabe ‘Notenblatt’ im Modul ‘Zeugnisse’ die Zeugnisnoten mehrerer Semester parallel zueinander auf, was ebenfalls eine interessante Veranschaulichung für Beurteilungsgespräche sein kann.

Deine eigene Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

In der letzten Umfrage hast du dich stark gemacht für die Druckausgabe ‘Übersicht Absenzen’ im Modul ‘Journal’. In der Zwischenzeit wurde dieser Wunsch bereits umgesetzt und steht zu deiner Verfügung.

Natürlich haben wir auch diesmal wieder zwei tolle Vorschläge, die gespannt auf deine Stimme warten.

Hier geht’s zur aktuellen Umfrage.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Sven, 9 Jahre:

Am Wochenende waren wir an der Kleintierausstellung. Papa ist Sieger bei der Kaninchenschau geworden.

(Na, was für ein toller Papa aber auch!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2011 in deinem Posteingang.

Näkemiin

Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Wusstest du…

…dass der Februar in Nicht-Schaltjahren mit demselben Wochentag beginnt wie der März?

…dass der Februar immer mit demselben Wochentag wie der Juni des Vorjahres beginnt?

…dass der Februar banktechnisch wie jeder andere Rechnungsmonat 30 Zinstage hat, so dass Zinsabrechnungen zum 30. Februar durchaus sinnvoll sind? (Ganz im Gegenteil zu Geburtstagen an diesem Tag, grins.)

Nein? Das hast du alles nicht gewusst?
Halb so schlimm. Lies jetzt einfach diese LehrerOffice-Post, danach weisst du wieder ein bisschen mehr!

Aktuelles

Wiki als Onlinehilfe

Damit die Anleitungen und Hilfestellungen zu LehrerOffice stets aktuell und jederzeit für dich verfügbar sind, haben wir eine Online-Anleitung als Wiki eingeführt. In LehrerOffice kannst du den Befehl ‘Hilfe’ aufrufen (ab Version 2011.1.2), welcher die Hilfeseite des aktuell ausgewählten Moduls direkt im Browser öffnet. Innerhalb dieser Anleitung kannst du nun auch weitergehende Themen besuchen. Selbstverständlich werden wir das Wiki analog zum Easy-Programm nachführen.

Wenn du vor lauter Neugier nun nicht darauf warten möchtest, bis du LehrerOffice wieder offen hast, um das Wiki zu besuchen, kannst du die Dokumentation auch direkt mit folgendem Link besuchen:

http://cmi-bildung.ch/wiki

Ach ja, nicht vergessen: News werden auch weiterhin in der Facebook-Gruppe ‘LehrerOffice’ bekanntgegeben. Reinschauen lohnt sich!

Neue Funktion

Lernkontrollen in Worten beurteilen

Beim Erstellen von Lernkontrollen sind neu Wortbeurteilungen wie ‘sehr gut’, ‘gut’, ‘genügend’ oder ‘ungenügend’ möglich. Falls du also kein Freund der guten, alten Noten bist, sondern eher der wortgewandte Typ, wird dir diese Neuerung sehr gelegen kommen.
Wenn du mit Worten beurteilen möchtest, gehst du wie folgt vor:
Erstelle zuerst im Modul ‘Resultate’ wie gewohnt eine neue Lernkontrolle (hast du übrigens schon entdeckt, dass du Lernkontrollen nun auch in Sekunden und Metern bewerten kannst? Supi, oder?). Nun erscheint dort neu die Checkbox ‘Beurteilung in Worten (ohne Noten)’. Nachdem du im nächsten Schritt wie immer die Eckdaten der Kontrolle festgelegt hast (Bezeichnung, Datum, Lernziel, Gewichtung), steht es dir frei, bei Bedarf die Notenskala noch persönlich anzupassen.

Lernkontrollen in Worten … So genial, dass einem doch glatt die Worte fehlen!

Wusstest du schon

Schulfächer für Druckausgaben auswählen

Wie es dir gelingt, bei einem Beurteilungsgespräch die Anwesenden nicht mit tausenden von Blättern zuzukleistern und erst noch Papier einzusparen? Ganz einfach: Indem du diejenigen Fächer selber frei bestimmst, welche du ausgedruckt haben möchtest.
So kannst du in etlichen Druckausgaben (z.B. Druckausgabe ‘Portfolio’ im Modul ‘Übersicht’) über den Befehl ‘Ausdruck anpassen’ die Auswahl der Schulfächer auswählen. Auf diese einfache Art und Weise ist es möglich, nur die Promotionsfächer aufzulisten.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Unsere letzte Umfrage ging ganz klar zugunsten des Wochenplan-Wunsches aus. Im Modul ‘Wochenplaner’ wird dir daher schon bald eine optimierte Druckausgabe zur Verfügung stehen, damit die aktuelle Planung einer Woche sauber und übersichtlich ausgedruckt werden kann.

Heut hast du nun erneut die Qual der Wahl zwischen zwei tollen Vorschlägen. Nutze dieses Mitspracherecht und stimme für deinen Favoriten ab. So kannst du die Entwicklungsrichtung von LehrerOffice aktiv mitbestimmen.

Hier geht’s zur Umfrage für zwei neue, mögliche Funktionen.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

 Nuria, 3 Jahre:
(Nuria hat sich verkleidet und möchte, dass ihr Grosi errät, was für ein Tier sie darstellt.)

Grosi: “Eine Maus? Eine Katze? Ein Dromedar?”
Nuria: “Nein, ich bin ein Raubtier.”
Grosi: “Aha. Dann ein Tiger? Nein? Ein Löwe? Oder gar ein Gepard?
Nuria (ganz enttäuscht): “Nein, ich bin doch eine Raupe!”

(Aha, ein Raup-Tier also!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2011 in deinem Posteingang.

Uf wiedergügx

Sibylle

NOVEMBER

Solchen Monat muss man loben;

Seht das schöne Schlackerwetter!

Keiner kann wie dieser toben,

Und die armen welken Blätter,

keiner so verdriesslich sein,

wie sie tanzen in dem Wind

und so ohne Sonnenschein!

und so ganz verloren sind!

Keiner so in Wolken maulen,

Wie der Sturm sie jagt und zwirbelt

keiner so mit Sturmwind graulen!

und sie durcheinanderwirbelt

Und wie nass er alles macht!

und sie hetzt ohn’ Unterlass;

Ja, es ist ‘ne wahre Pracht.

Ja, das ist Novemberspass!

Und die Scheiben, wie sie rinnen!

O, wie ist der Mann zu loben,

Und die Wolken, wie sie spinnen

Der solch unvernünft’ges Toben

Ihren feuchten Himmelstau

Schon im voraus hat bedacht

Ur und ewig, trüb und grau!

Und die Häuser hohl gemacht!

Auf dem Dach die Regentropfen:

So dass wir im Trocknen hausen

Wie sie pochen, wie sie klopfen!

Und mit stillvergnügtem Grausen

Und an jeder Traufe hängt

Und in wohlgeborgner Ruh

Trän’ an Träne dicht gedrängt.

Solchem Gräuel schauen zu!

Heinrich Seidel

Anmerkung der Redaktion:

Und dazu ein heisser Punsch,

Kamin mit Feuer auch auf Wunsch,

LehrerOffice aufgetan,

und dann an die Tasten ran.

So wird aus dem Grau-Verdruss

ein farbenfroher Hochgenuss!

Aktuelles

Zusammenarbeit mit KiDiT

LehrerOffice unterstützt das Forschungsprojekt KiDiT, mit welchem das Verhalten und die Leistungen der Kinder im Kindergarten einfach dokumentiert werden können. Die gesammelten Daten werden zugleich wissenschaftlich ausgewertet. Diese Erkenntnisse können wiederum in die Gestaltung neuer Lehrpläne einfliessen. Weitere Infos und einen Demozugang findest du unter: www.kidit.ch
Die Kooperation mit KiDiT trägt bereits Früchte: Neu können die Lernziele für die Kindergartenstufe von KiDiT im neuen Modul ‘Raster’ (siehe unten) in LehrerOffice direkt genutzt werden.
Also, LehrerOffice öffnen, updaten und gleich ausprobieren!

Neue Funktion

Kompetenzraster mit Lernzielen

Mit der Version 2010.13 von LehrerOffice wurden zwei spannende, neue Module für das Beurteilen mit Lernzielen veröffentlicht:

Modul ‘Raster’
In diesem Modul kannst du entweder einen eigenen Lernzielkatalog zusammenstellen oder auch ein vorgegebenes Kompetenzraster auswählen. Zurzeit stehen folgende Raster für den Einsatz zur Auswahl:
– Lernziele Kindergarten von KiDiT (bis jetzt SG und ZH)
– Lernziele 1. bis 4. Primarschule des Kantons Luzern.
LehrerOffice wird die Anzahl Vorlagen fix fertiger Kompetenzraster voraussichtlich aber noch weiter ausbauen.

Modul ‘Beurteilungen’
In diesem Modul kannst du Lernfortschritte und erreichte Lernziele dokumentieren und festhalten. Dazu eröffnest du zuerst ein Kompetenzraster für die Schüler und legst die zu erreichenden Lernziele samt den Indikatoren dazu fest. Es ist sogar möglich, für jeden Schüler parallel unterschiedliche Kompetenzraster zu führen.

Da das Modul ‘Kompetenzraster’ ein äusserst vertieftes und vielseitiges Beurteilen und Fördern mit Lernzielen ermöglicht, ist es auch ganz besonders hilfreich für Schulische Heilpädagogen, Förderlehrkräfte, Kindergärtnerinnen etc.
Dieses Modul wird euch super Dienste erweisen und euer Beurteilungssystem “revolutionieren”, grins.
Mein Tipp: Besprecht in eurem Team, welche Lernziele mit welchen Indikatoren unter welchen Bedingungen wann wie gut erfüllt sind. Das gibt eine tolle Vereinheitlichung des Beurteilungssystems, ganz im Sinne der “Unternehmenspersönlichkeit” eurer Schule!

Wusstest du schon

Tabellen sortieren

Hast du nicht auch schon mal gedacht: Mann, es wäre toll, die Schülerliste im Modul ‘Personaldaten’ temporär zum Beispiel nach der Konfession zu sortieren? Oder dass es super wäre, im Modul ‘Zeugnisse’ nach einer bestimmten Fachnote sortieren zu können? Dann sage ich dir jetzt: Das geht! Du musst dazu einfach mit der rechten Maustaste in die gewünschte Spaltenüberschrift hineinklicken und im angezeigten Popup-Menü die Sortierfunktion ‘Aufsteigend Sortieren’ aufrufen. Das nun erscheinende, treppenartige Symbol rechts neben der betreffenden Spaltenüberschrift zeigt dir an, dass die Liste von dir temporär nach diesem Kriterium sortiert wurde. Diese Sortierung kannst du über denselben Weg mit dem Befehl ‘Keine Sortierung’ wieder aufheben, damit deine gewohnte Sortierfolge wiederhergestellt wird.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Jede Stimme zählt bei uns, und deine sogar sehr! Die in der letzten LehrerOffice-Post durchgeführte Abstimmung ging ganz knapp zugunsten der grafischen Auswertung im Modul ‘Verhalten’ aus. Euer Wunsch war uns natürlich Befehl, und darum stehen euch ab der Version 2010.12 bereits zwei neue Druckausgaben zur Verfügung. Die Druckausgabe im Modul ‘Wochenplaner’ hat das Kopf-an-Kopf-Rennen um Härchenbreite verloren. Dieser Vorschlag erhält heute aber eine zweite Chance, bevor er endgültig durch einen neuen ersetzt wird. Wir haben uns dafür entschieden, es in Zukunft so zu halten, dass der “Verlierer-Vorschlag” nochmals ins Rennen gehen darf, bevor er ausgemustert wird.
Du siehst also, es lohnt sich, wenn du dich hier kurz reinklickst und abstimmst, denn so kannst DU direkt mitbestimmen, welche Entwicklungsrichtung LehrerOffice nimmt. Also, ran an den Speck! Wir sind gespannt…

Hier geht’s zur Umfrage für zwei neue, mögliche Funktionen.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Roberto, 1. Oberstufe:

In Frankreich hat man Verbrecher früher mit der Gelatine hingerichtet.

 (Na, das tat doch gleich viiiiiiel weniger weh!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2011 in deinem Posteingang.

A toute à l’ heure!
Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Ist dir der Countdown, welcher auf schier jedem Fernsehkanal am oberen, linken Bildschirmrand frisch-fröhlich die Tage bis zum WM-Beginn runterzählte, auch aufgefallen? Und warst du dann, als er eeeendlich bei null angekommen war, auch so hibbelig und voller Vorfreude auf die spannenden Matches? Vier Wochen lang Spiele, Spannung, Spass, Spektakel, sporty spirit. Und wutsch, ist alles schon wieder vorüber… sooo schnell kann’s gehen.

Bestimmt erwartest du nun den Schulanfang ebenso sehnsüchtig wie zuvor die WM und zählst gerade in deiner Schulagenda erwartungsvoll die Tage runter: dreiii, zweiii, eiiins… looooos!
Mit deinen spannenden Vorbereitungen erzielst du bestimmt so manchen Treffer. Und falls du doch einmal irrtümlicherweise im Offside stehen solltest, nimm’s gelassen und freu dich, dass du dank LehrerOffice bald wieder auf Torkurs und nach Spielende erneut der Matchwinner sein wirst.

Spannung, Spass, Spektakel und eine sportliche Trefferquote, all das wünsche ich dir jedenfalls von Herzen zum Schulbeginn.

Aktuelles

Entwicklung hautnah miterleben

Bei LehrerOffice kannst du die Entwicklung nicht nur hautnah miterleben, sie wird dir in Zukunft sogar vielleicht unter die Haut gehen! Denn ab sofort kannst du alles rund um LehrerOffice an sozusagen vorderster Front miterleben. Wir nutzen nämlich die Facebook-Plattform als eine Art “Firmen-Blog”, auf welchem wir Hintergrundinformationen und aktuelle Nachrichten publizieren. So bist du immer auf dem neusten Stand und kannst dir beim Surfen “die frische Brise” direkt ins Gesicht wehen lassen.

Falls du kein eigenes Facebook-Login besitzt, kein Problem. Du musst deswegen natürlich nicht auf diese wirklich erfrischenden News verzichten, sondern klick einfach den untenstehenden Link an und schon weisst du, woher der Wind weht. Ach ja, die Seite dann am besten gleich auf deine Favoritenliste setzen, denn bereits morgen könntest du ja aufgrund einer Windstille oder eines vorherrschenden lauen Lüftchens nach einer frischen Brise lechzen, grins.

LehrerOffice auf Facebook

In naher Zukunft wird LehrerOffice das individuelle Lernen und die integrierten Schulformen noch besser unterstützen können. Wir sind nämlich im Begriff, einen neuen Bereich mit Kompetenzraster und Lernwegen zu entwickeln. Du siehst, Kurs und Segel sind gesetzt, die Besatzung hoch motiviert und die Weiterentwicklung von LehrerOffice Easy geht mit Volldampf voran.

Neue Funktion

Stoff- und Wochenplaner

Die erst kürzlich fertiggestellten Wochenplaner und der Stoffplan des Easy-Programms schlagen meiner Meinung nach ganz grosse Wellen. Wir konnten etliche Anwenderwünsche berücksichtigen und so dieses Modul zu einem unverzichtbaren Werkzeug werden lassen. Der übersichtliche Stoffplan ermöglicht es dir, Themen zu erfassen, welche du dann im Wochenplaner per Drag&Drop einfügen kannst. In einem künftigen Update werden dieselben Themen dann auch als Lernjobs für individuelle Lernwege genutzt werden können.
Folgende Funktion wird vor allem die Mehrklassenlehrer unter euch begeistern: Im Gegensatz zum Win-Programm können im Easy-Wochenplaner pro Lektion bis zu 3 Gruppen parallel geplant und geführt werden. (Jippieiyeaah!)

Wusstest du schon

Schüler suchen

Bleibt nach einem Semesterabschluss oder nach einem Import einer deiner Schüler “irgendwie ein bisschen verschollen” und ist in LehrerOffice nicht mehr auffindbar, musst du weder verzweifeln noch einen Rettungsring auswerfen. Im Modul ‘Personaldaten’ resp. ‘Adressen’ findest du nämlich eine praktische Suchfunktion. Über den Befehl ‘Suchen’ kannst du nach dem Vor- oder dem Nachnamen suchen. Falls du die genaue Schreibweise nicht kennst, vereinfacht dir der Stern als Jokerzeichen die Suche: Tippe zum Beispiel “An* für “Andrea” oder “André” oder “Angelika”.
Beim Arbeiten mit der Datenbank wird mit dieser Funktion übrigens in allen vorhandenen Schuleinheiten und Schulklassen, einschliesslich des Archivs, gesucht.

Deine Meinung

Dein eigenes LehrerOffice

Unsere LehrerOffice-Post wird künftig um eine Rubrik erweitert werden. Unter “Deine Meinung” werden wir jeweils einen Link einfügen, welchem du folgen kannst. So gelangst du zu einer kleinen Umfrage, deren Beantwortung dich lediglich ein paar Sekunden kostet. Der Nutzen daraus wird für dich als Anwender aber umso grösser sein: Du kannst damit nämlich direkten Einfluss auf die Richtung der Entwicklung des Programmes nehmen und so – also praktisch mit wenigen Mausklicks – dein eigenes LehrerOffice mitgestalten.

Hier geht’s zur Umfrage

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

 Sarah, 2. Klasse:

Gartenzwerge haben rote Mützen, damit sie beim Rasenmähen nicht überfahren werden.

(Wusst’ ich’s doch!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2010 in deinem Posteingang.

Schiff ahoi!
Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Wenn die Kinder in den Gassen
wieder Kreisel tanzen lassen,
hopsa und juchheirassa
ja, dann ist der Frühling da!

Hoffentlich merkst du in der heutigen Zeit des Nintendo-statt-Kreisel-tanzen-Lassen trotzdem, dass es bereits Frühling ist!
Nicht, dass du noch weiter in Mütze und Handschuhen durch die Gegend rennst, gell.

Aktuelles

Zukunftspläne

Bis vor einiger Zeit war das Win-Programm mit seiner Fülle an Modulen und seinem grossen Funktionsumfang sowas wie der Rolls-Royce der Firma. Doch in unserer Garage steht auch noch ein zweiter Schlitten, welcher sich in kleinen aber kontinuierlichen Schritten vom süssen Fiat zum schicken Ferrari gemausert hat: LehrerOffice Easy.

LehrerOffice Easy
Das Easy-Programm steht dem Win-Programm in Sachen Modulumfang mittlerweile kaum noch irgendwo nach, ganz im Gegenteil: es bietet immer mehr Funktionen, welche LehrerOffice Win nicht führt. Ich denke da zum Beispiel an das Modul ‘Promotion’ oder an die Module ‘Journal’ und ‘Verhalten’, welche eng miteinander verknüpft und für deinen Schulalltag schlichtweg unverzichtbar sind. Easy bringt den Anwendern ausserdem die Freiheit, auf Mac- und/oder Windowsrechnern zu arbeiten. Zudem ist es damit auch möglich, mit einer Datenbank zu arbeiten, was sich besonders an Sekundarschulen als ideale Lösung erwiesen hat.

Zukunft LehrerOffice
Nun kannst du dir ja bestimmt gut vorstellen, wie kompliziert es ist und wieviel Zeit und Hingabe es kostet, zwei so stattliche “Staatskarossen” zu hegen und zu pflegen, um beide stets auf gleich perfektem Niveau zu halten. Deshalb haben wir uns – fast so wie Peter Sauber, grins – jede Menge Gedanken über die Zukunft unseres “Rennstalles” gemacht: Wir haben vor, unseren tollen, leicht (eben easy) zu fahrenden Ferrari namens Easy-Programm in die Formel 1 zu bringen. Das heisst, wir werden unsere Energie und unseren Elan weiterhin in dieses Programm stecken und den Funktionsumfang wie bis anhin nach euren Wünschen stets erweitern und weiterentwickeln, damit unser Rennwagen ganz vorne in der Formel 1 mitfährt. Zusätzlich können wir mehr Ressourcen auf neue Technologien konzentrieren, was garantiert, dass du als Kunde auch langfristig ein topmodernes Fahrzeug fahren kannst. Wir sind im Moment nämlich dabei, parallel zum Easy-Programm eine neue Web-Lösung für Kantone und grosse Schulgemeinden zu entwickeln. Mehr und ausführlicher zu LehrerOffice Web jedoch ein andermal.

Win-Programm
Unseren “guten, bewährten, alten Rolls” namens Win-Programm schicken wir deswegen aber natürlich nicht auf den Schrottplatz! Er erhält auch in Zukunft die beste Pflege und den besten Support, den er sich nur wünschen kann, und nötige Anpassungen wie zum Beispiel neue Zeugnisformulare etc. werden weiterhin termingerecht implementiert. Nur bekommt der Wagen künftig keine zusätzlichen Funktionen mehr wie zum Beispiel Seitenscheiben mit Sonnenschutzfaktor 45. Er ist und bleibt aber ein luxuriöses Fahrzeug, das seinen Zweck hervorragend erfüllt.
Falls du ein Win-Programm-Fan bist, kannst du also auch in Zukunft auf das bewährte Programm in der vorliegenden Form zählen. Sprich doch mal mit deinem Team über dieses Thema! Vielleicht möchtet ihr den Umstieg von Win auf Easy ja mal prüfen und planen, um ihn in den nächsten zwei Jahren gemeinsam zu wagen. Dieser Umstieg kostet übrigens nichts, denn mit der gültigen LehrerOffice-Fahrlizenz bist du ja sowieso berechtigt, beide Wagen zu fahren, äh beide Programme zu nutzen. Wir erleichtern dir bei Bedarf den Umstieg auch gern, indem wir einen entsprechenden “Umsteiger-Kurs” anbieten. Frag ungeniert bei uns nach oder studiere auf unserer Website das Kursprogramm für Einzelpersonen, welches stetig ergänzt und erweitert wird.

So, nun wünsche ich dir eine gute Fahrt, ganz egal, in welchem Wagen Hauptsache, du kommst gesund und bestens gelaunt ans Ziel, grins.

Neue Funktion

Gesprächserfassung und Journaleinträge

Im Modul ‘Gespräche’ resp. ‘Journal’ des Easy-Programmes besteht neu die Möglichkeit, neben den ‘Beurteilungsgesprächen’, welche ja ins Zeugnis einfliessen, auch Daten zu erfassen, welche nicht zeugnisrelevant sind. Es sind dies zum Beispiel Einträge über weitere Gespräche, Abklärungen, Telefongespräche sowie über die Berufswahl. Des Weiteren können nun private Einträge ins Journal gemacht werden, die von niemand anderem einsehbar sind. Das Vorgehen beim Erstellen dieser Einträge bleibt dasselbe wie bis anhin, es existieren neu einfach mehr Kategorien.

Schmunzel-Ecke

Perle aus dem Kindermund

Max, 4. Klasse:

Ich habe gestern gemeint, es sei vorgestern, darum habe ich die Hausaufgaben auf heute nicht gemacht!

(Kein Problem, diese wären ja auch erst auf letzte Woche gedacht gewesen!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. August 2010 in deinem Posteingang.

Tot ziens

Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Gerade hast du noch frisch-fröhlich Weihnachten gefeiert und bist hoffentlich schwungvoll ins neue Jahr gerutscht! Doch von Pause ist nun keine Rede, denn bereits übermorgen steht der nächste Feiertag ins Haus: Der Valentinstag! Man nennt ihn ja auch den Tag der Liebenden, den Tag der Freundschaft oder den Tag der Blumen. Wieder mal Zeit also, um von Herzen kommende Worte und Gesten an deine Liebsten zu richten. Falls auch LehrerOffice dazu gehört, nicht mehr aus deinem Leben wegzudenken ist und du findest, es sollte ebenfalls eine aussergewöhnliche Liebesbotschaft oder ein paar Blümchen im übertragenen Sinne bekommen, so freut sich unser Support-Team bestimmt über deine originelle Liebeserklärung! Griiiiins …

Aktuelles

Fortbildung nach Mass mit Mikro-Kursen

Auf Beginn dieses Jahres haben wir unser Kurskonzept ergänzt. Es bietet neu – zusätzlich zu den bestehenden Kursen für Schulteams direkt vor Ort – modulartige Fortbildung nach Mass für Einzelpersonen. Diese Mikro-Kurse werden direkt bei uns im schönen Oberstammheim (im Zürcher Weinland) durchgeführt, und zwar in kleinen Gruppen von höchstens fünf Teilnehmern, was es den Anwendern ermöglicht, auf ihre Bedürfnisse massgeschneiderte Module besuchen und so vertiefte Einsicht und noch mehr Sicherheit im Umgang mit dem Programm gewinnen zu können. Das Konzept sieht dabei Einsteigerkurse, Kurse für Fortgeschrittene, Kurse für Datenbankbenutzer und solche für Datenbankadministratoren vor. Schau einfach regelmässig auf unserer Homepage rein, denn das Kursprogramm wird laufend ergänzt. Ausserdem kannst du dort im Detail sehen, welche Inhalte und Ziele in den einzelnen Kursmodulen im Zentrum stehen.
Also, klick dich rein, um dir einen Kursplatz zu ergattern.

Kursprogramm

Neue Funktion

Sicherheit und Datenschutz bei LehrerOffice

Sicherheit und Datenschutz haben bei LehrerOffice einen sehr hohen Stellenwert. Sowohl in der Entwicklungsphase als auch beim Support ergreifen wir alle nötigen Massnahmen und verwenden die modernsten Technologien und Verschlüsselungsalgorithmen.
Nun haben wir zudem eine externe Firma damit beauftragt, LehrerOffice betreffend Datenschutz auf Herz und Nieren zu prüfen. Der Fokus der Sicherheitsüberprüfung lag dabei auf dem Einsatz des Easy-Programmes von LehrerOffice unter Verwendung einer zentralen Datenbank.

Die Spezialisten von Compass Security haben im Rahmen ihres Tests diverse Sicherheitschecks durchgeführt und das Konzept von LehrerOffice geprüft, damit ein möglichst sicherer Betrieb des Programmes gewährleistet werden kann. Einige Verbesserungen und neue Sicherheitsfunktionen sind in der Zwischenzeit in die neuen Programmversionen integriert worden. Compass Security attestiert LehrerOffice eine positive Gesamtbeurteilung. Die sensiblen Daten sind gut geschützt und LehrerOffice kann innerhalb des Schulnetzes sicher betrieben werden. Falls die Datenbanklösung von zu Hause über das Internet genutzt werden soll, kann dies mittels VPN (z.B. OpenVPN) realisiert werden.

Das schwächste Glied jeder Sicherheitskette ist jedoch der Benutzer mit seinem Kennwort. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, deine Dateien bzw. deinen Zugang zur Datenbank mit einem starken Kennwort zu verschlüsseln und dieses regelmässig zu ändern. Hier ein Tipp, wie du so ein Kennwort kreieren kannst:
Denk dir einen einfachen Satz aus wie zum Beispiel: “Anna mag LehrerOffice seit Juni 2009!“. Nimm nun von jedem Wort den 1. Buchstaben mit Gross- und Kleinschreibung und voilà, fertig ist dein sicheres und einfach zu merkendes Passwort: “AmLOsJ09!”.

Wusstest du schon

Zeit sparen im Tabellen-Modul

Bist du auch so ein Tabellen-Modul-Fan wie ich? Ich hab ja jeweils für sämtliche Bestellungen der Fotos des Schulfotografen, für alle Elternabend-Anmeldungen, für alle auszuführenden Wochenarbeiten etc. eine Tabelle erstellt und verwaltet. Bei den Wochenarbeitstabellen wurden dann fertig abgestrichene Spalten der Übersicht halber immer gleich rausgelöscht, damit nur offene, pendente Spalten sichtbar waren. Eigentlich liess dieses Modul keine Wünsche offen, nur fand ich es zu Beginn äusserst mühsam, mich in jedes Feld einzeln reinzuklicken und das gewünschte Symbol auszuwählen. Bis ich dann merkte, dass man auch mit Kopieren und Einfügen arbeiten kann. Aber wusstest du auch, dass du noch viel schneller bist, wenn du ganz bequem mit der Taste F8 zwischen den einzelnen Symbolen wechselst? (Oder dass du im Easy mit Shift plus Tasten 1 – 4 direkt das gewünschte Symbol eintragen kannst?) Da mag man das Tabellen-Modul gleich doppelt so gern, oder?

Schmunze-Ecke

Perle aus dem Kindermund

 Ronja, 6. Klasse:

Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer. Nur Papi nicht, der muss immer bei Mami schlafen

(Also das ist doch nicht artgerecht!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Mai 2010 in deinem Posteingang.

Até logo
Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Es gibt sooo viele kleine Dinge, welche einem das Leben tagtäglich ein bisschen leichter machen: Schlüsselfinder, Post-it-Zettel, Kaffeefilter, Schuhbändel …
Ich persönlich finde, LehrerOffice gehört ganz eindeutig auch dazu.
Neben dir verschönert LehrerOffice übrigens noch 17’999 weiteren Lehrpersonen den Arbeitsalltag, aber DU bist uns von allen natürlich die wichtigste, ganz klar!
Drum: Trag dir Sorge und pass auf dich auf, ja?

Aktuelles

Vereinfachte Datenübertragung auf der Datenbank

Zurzeit läuft bei LehrerOffice ein internes Projekt, damit die Datenübertragung aus der Schulverwaltungssoftware (wie WinSchule, VRSG, HiSoft, iCampus, EcoOpen etc.) verbessert und vereinfacht werden kann. Je nach Infrastruktur und Schulverwaltungslösung werden künftig bei der Arbeit mit der LehrerOffice-Datenbank die Schülerdaten in einem vollautomatischen Prozess übernommen werden. Das bedeutet eine enorme Erleichterung für Schulsekretariate und Datenbank-Administratoren, weil dadurch die Arbeit des manuellen Schülerdaten-Exports auf der einen sowie des Imports auf der anderen Seite wegfällt. Es ist geplant, die ersten Schulen ab Sommer 2010 mit der neuen Schnittstelle auszurüsten.

Neue Funktion

Formular-Designer

In meiner letzten LehrerOffice-Post hab ich dich neugierig gemacht auf den Formular-Designer, unsere neuste Errungenschaft in Sachen Entwicklung. Hier nun wie versprochen genauere Infos zu diesem Modul.

Das Modul ‘Formulare’ bietet dir einerseits die Möglichkeit, Verknüpfungen zu PDF- und Worddokumenten sowie zu Websites zu erstellen, welche du danach direkt hier aufrufen kannst. So bleibt dir in Zukunft das mühselige Suchen und Aufrufen schulrelevanter Internetseiten und anderer Formulare erspart.
Datenbankbenutzer haben so ausserdem die Möglichkeit, schuleigene Dokumente allen Lehrpersonen zur Verfügung zu stellen.

Andererseits kannst du mit dem Formular-Designer eigene Dokumente entwerfen, gestalten, bearbeiten und deinen Bedürfnissen entsprechend anpassen. Zur Gestaltung stehen dir graphische Elemente wie zum Beispiel Textfelder, Linien, Kreise, Bilder, Checkboxen, Felder mit Schülerdaten, Drehungen, Farbe oder Fett- und Kursivschrift zur Verfügung.
Mit dem Formular-Designer können Schulen zum Beispiel Anmeldeformulare für Abklärungen oder für Instrumentalkurse gestalten und zukünftig beim Ausfüllen jede Menge Zeit sparen. Enthalten solche Formulare nämlich Felder, die z.B. auf Personaldaten von Schülern verweisen, müssen nur noch die Schüler im Modul ‘Formulare’ ausgewählt werden und LehrerOffice überträgt die gewünschten Daten selbständig ins Formular.
Der Formular-Designer. Designed for Formulare, denkst du nun. Aber denkste: Mit dem Formular-Designer erhalten nämlich auch all deine Elternbriefe eine ganz persönliche, unverkennbare (Stil-) Note.

Wusstest du schon

Eigene Zusammenstellung der Telefonkette

Die Win-Anwender wissen bestimmt bereits, wie sie die Telefonkette (Telefonalarm) in einer eigenen Anordnung zusammenstellen und ausdrucken können. Nun steht diese Möglichkeit auch den Easy-Nutzern zur Verfügung. Öffne dazu die Druckausgabe “Telefonkette”, ruf den Befehl ‘Ausdruck anpassen’ auf (du kannst stattdessen übrigens auch einfach die Druckausgabe doppelklicken), entscheide dich, ob du den Telefonalarm zwei- oder dreispaltig möchtest, wähle danach ‘Eigene Zusammenstellung’ und klicke auf den Schalter ‘Neu’. Nun kannst du jeden Schüler einzeln an die gewünschte Stelle im Telefonalarm rüberziehen (Drag&Drop). Et voilà! Fertig ist deine persönliche Telefonkette.

Schmunzel-Ecke

Perlen aus dem Kindermund

Chris, 4. Klasse:

Unsere Oma wohnt im Flughafen. Wenn wir sie brauchen, holen wir sie jeweils dort ab.
Wenn wir sie nicht mehr wollen, bringen wir sie einfach wieder dorthin zurück.

(Hay, wie uuuuunglaublich praktisch!)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. Februar 2010 in deinem Posteingang.

¡Hasta pronto!

Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

“Da sitzt ihr nun, alphabetisch oder der Größe nach sortiert, zum erstenmal auf diesen harten Bänken, und hoffentlich liegt es nur an der Jahreszeit, wenn ihr mich an braune und blonde, zum Dörren aufgefädelte Steinpilze erinnert. Statt an Glückspilze, wie es sich eigentlich gehörte.
Manche von euch rutschen unruhig hin und her, als säßen sie auf Herdplatten. Andere hocken wie angeleimt an ihren Plätzen. Einige kichern blöde, und der Rotkopf in der dritten Reihe starrt, Gänsehaut im Blick, auf die schwarze Wandtafel, als sähe er in eine sehr düstere Zukunft. Euch ist bänglich zumute und man kann nicht sagen, daß euer Instinkt tröge.
Eure Stunde X hat geschlagen.”

Diese Rede schrieb Erich Kästner 1950. Ich hoffe inständig, dass du deine eigenen Schüler an deren 1. Schultag nicht so empfangen hast, grins.
In diesem Sinne: Einen guten, glückspilzigen, normaltemperaturigen und hellen Schulstart euch allen!

Aktuelles

Der LehrerOffice-USB-Stick

Stylisch, trendy, mobil, und vor allem unglaublich nützlich: Der LehrerOffice-USB-Stick.
Aussen chic eingekleidet mit dem schönen Logo, im Innern vollgepackt mit dem gesamten LehrerOffice-Paket, verschönert und erleichtert er deinen Alltag ungemein und wird so zum unverzichtbaren Begleiter im Lehreralltag (meiner hängt also bereits an meinem Schlüsselbund, smile).
LehrerOffice ist auf dem Stick bereits vorinstalliert und kann – nach dem Einstecken des Sticks – sofort per Doppelklick gestartet werden. Danach wie gewohnt “LehrerOfficeln”, speichern, den Stick sauber abmelden (!) und fertig.
Dank der getroffenen Einstellungen wird deine Lehrerdatei jeweils automatisch auf den Stick abgespeichert und bietet so vor allem Lehrpersonen, welche viel unterwegs oder an mehreren Arbeitsstationen tätig sind, eine enorme Erleichterung und Mobilität. Egal, auf welche Computer oder Betriebssysteme du bei deiner Arbeit triffst, mit deinem kompatiblen, nützlichen und – vor allem für uns Mädels wichtig – stylischen Stick bist du einfach für jede Situation gerüstet. Und mit seinen 4-GB bietet das coole Teil natürlich auch noch jede Menge Platz für deine eigenen Dokumente.
Der Stick wird bei einer Bestellung direkt für dich vorbereitet und kostet mit einer gültigen Lizenz 50 SFr.
Ansonsten kommen einfach noch die Lizenzkosten dazu.

USB-Stick bestellen

Aktuelles

Manuelle Datensicherung

In meiner letzten LehrerOffice-Post hab ich dir von unserem Formular-Designer vorgeschwärmt, welchen ich dir an dieser Stelle genauer vorstellen wollte. Leider muss ich dich nun etwas vertrösten. Der Designer wird zwar – wie auf unserer Homepage versprochen – noch im Spätsommer fertig gestellt werden, leider reicht es nun aber nicht mehr, um ihn dir bereits in dieser Ausgabe der LehrerOffice-Post vorstellen zu können. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und Vorfreude ist ja bekanntermassen die schönste Freude.
Also, freu dich ruhig noch ein bisschen weiter!

Dafür kann ich dir mit der ‘Manuellen Datensicherung’ nun eine Funktion präsentieren, welche die Gefahr eines Datenverlustes künftig vermindern kann.
Die neu erstellte Funktion ermöglicht es dir, ab sofort all deine Lehrerdateien und Einstellungen rasch und simpel mittels weniger Mausklicks manuell zu sichern.
Am besten machst du das an einem sicheren Arbeitsplatz wie zum Beispiel auf deinem Computer zu Hause. Öffne deine Lehrerdatei, rufe im Menu ‘Datei’ (resp. ‘Ablage’) den Befehl ‘Manuelle Datensicherung’ auf und speichere den aktuellen Stand deiner Daten ab. Falls du nun tatsächlich auf diese Daten zurückgreifen musst, weil du zum Beispiel deinen schmucken USB-Stick “gerade etwas verlegt” hast, kannst du sie einfach zurückkopieren. Da diese manuelle Sicherung derart unkompliziert und schnell durchzuführen ist, empfehle ich dir, sie jedesmal zu machen, wenn du zu Hause an deinem Computer arbeitest.

Wusstest du schon

Manuelle Arbeitsgruppen: Schüler zuteilen

Schon wieder eine personelle Änderung in einer Arbeitsgruppe nötig? Diese Arbeit ist kaum der Rede wert. Wenn du nämlich im Modul ‘Arbeitsgruppen’ bei einer manuell erstellten Arbeitsgruppe in der Spalte ‘Selektion’ doppelklickst, wird direkt das Dialogfenster aufgerufen, in welchem du die Schüler hinzufügen oder entfernen kannst.
Diese Abkürzung erspart dir die Arbeit, dich jeweils durch den ganzen Assistenten durchklicken zu müssen.

Schmunzel-Ecke

Perlen aus dem Kindermund

 Sven, 3. Klasse:

Meine Eltern kaufen nur das graue WC-Papier, weil das schon mal benutzt wurde und gut für die Umwelt ist.

(Und bei doppelseitigem Gebrauch liegt der Erfolg dann auf der Hand, oder was?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2009 in deinem Posteingang.

Pfüäti

Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Bestimmt hast du schon enthusiastisch die Ärmel hochgekrempelt und tief Luft geholt, um den Schuljahres-Endspurt in Angriff zu nehmen. Ich wünsche dir für den Einlauf in die Zielgerade jedenfalls viel Power und jede Menge schöner Aussichten, welche hinter der Ziellinie auf dich warten.
Den Startschuss für den optimalen Schlusssprint gebe ich in Form der aktuellen Ausgabe der LehrerOffice-Post gleich selber: Ready? Steady? Go!

Aktuelles

Zwei neue Städte mit LehrerOffice

Ab Sommer 2009 dürfen wir die Städte Zürich und Chur in der Welt von LehrerOffice willkommen heissen. Beide Städte haben sich dazu entschlossen, flächendeckend mit der Easy-Version zu arbeiten, wobei die Stadt Chur das Programm datenbankorientiert nutzen wird.
Wir wünschen all diesen Lehrpersonen einen tollen Start mit LehrerOffice und ein entlastetes Schuljahr.

Neue Funktion

Qualitätssicherung

Im Moment haben wir an dieser Stelle keine neue Funktion zum Bekanntgeben, was aber nicht heisst, dass sich bei LehrerOffice nichts tut. Ganz im Gegenteil: Wir sind gerade dabei, “einen ganz dicken Fisch” zu entwickeln! Auf August ist nämlich die Veröffentlichung unseres Formulardesigners geplant, welcher dir viele Gestaltungsmöglichkeiten für Formulare gibt, die auf den in LehrerOffice vorhandenen Daten basieren können. Mehr wird aber an dieser Stelle noch nicht verraten, sei einfach gespannt auf den 12. August, wenn ich dir in der nächsten LehrerOffice-Post diese Funktion im Detail vorstellen werde.

Neue Programmversionen, wie zum Beispiel die geplante mit dem Formulardesigner, sind wie ein guter Tropfen Wein: Sie benötigen Zeit. Nicht nur zum Reifen und Entwickeln, sondern ganz besonders auch für die Erprobung aller neu integrierten Funktionen. Diese aufwändige Testarbeit wird bei uns in akribischer Hand- und Hirnarbeit von unseren Powerfrauen Monika und Simone durchgeführt, welche dafür sorgen, dass die herausgehenden Versionen all eure Tests mit Bestnoten bestehen können. An dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön an die Beiden für diese wichtige Arbeit!

Zusätzlich zu diesen manuellen Überprüfungen werden bestehende Grundfunktionen wie z.B. die Druck- oder die Zeugnisfunktionen vor der Softwareauslieferung mit einer automatischen Testumgebung auf Herz und Nieren geprüft.
All diese intensiven Programm-Testings sind für uns immens wichtig, denn sie helfen mit, die Qualität von LehrerOffice auch langfristig sicherstellen zu können.
Wenn du also mal denkst: “Hey, wann kommt in Sachen ‘Neue Funktion’ wieder etwas von der LehrerOffice-Front?”, dann weisst du nun, dass wir keinesfalls auf der faulen Haut liegen, grins.

Wusstest du schon

Werte aus einer Excelliste kopieren

Hast du von der Fachlehrerin gerade die Schülernoten oder andere Angaben in einer Excel-Tabelle erhalten und möchtest diese nun ohne grossen Tippaufwand direkt ins LehrerOffice übertragen? Kein Problem, dein Wunsch ist deinem Programm Befehl, das kann es nämlich bereits. Markiere dazu die Excel-Spalte(n) mit den gewünschten Daten und kopiere sie. Öffne dann deine LehrerOffice-Datei am entsprechenden Ort (für die Fachnotenübertragung z.B. im Modul ‘Zeugnisse’, Befehl ‘Übersicht’), markiere die gewünschte Beurteilungsspalte und füge die Daten ein.
Aber Vorsicht: Achte unbedingt darauf, dass beide Listen gleich sortiert sind, sonst gibt es nämlich Krieg mit den Eltern und der Fachlehrerin, grins!
Diese Art der Datenübernahme funktioniert übrigens auch in anderen Modulen wie z.B. ‘Personaldaten’ oder ‘Resultate’.

Schmunzel-Ecke

Perlen aus Schüleraufsätzen

Samantha, 6. Klasse::

Meine Tante hatte so starke Gelenkschmerzen, dass sie die Arme kaum über den Kopf heben konnte.
Mit den Beinen ging es ihr ebenso.

 (O. K., dann habe ich auch Gelenkschmerzen …)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint – pünktlich zum Schuljahresanfang – am 12. August 2009 in deinem Posteingang.

C u soon
Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in Das erste Schulhalbjahr ist um, die Zeugnisse sind gedruckt und das neue Semester hast du mit LehrerOffice bestimmt auch bereits erstellt. Also steht dem zweiten Halbjahr nichts mehr im Wege, oder? Drum: Mit Volldampf auf ins nächste Semester! Auch für diese Zeit haben wir dir natürlich wieder ein paar hilfreiche Tipps und spannende Tricks.

Aktuelles

Datenbank einrichten

Vielleicht trägt sich deine Schule schon länger mit dem Gedanken, die LehrerOffice-Datenbank einzurichten oder hat sich sogar schon dafür entschieden, mit dieser zu arbeiten. Jetzt wäre auf jeden Fall der optimale Zeitpunkt, um die Datenbank einzurichten, denn Ende Schuljahr haben bestimmt alle wieder genug um die Ohren mit den Zeugnisterminen, Elterngesprächen, Schulschlussfeiern, Schulreisen und, und, und. Daher mein Tipp: Nutzt den günstigen Zeitpunkt und packt das “Projekt Datenbank” an. Bereitet die Datenbank vor, probiert sie aus und testet sie auf Herz und Nieren, damit ihr euch auf einen reibungslosen Start ins kommende Schuljahr freuen könnt. Achtung: Die einzige Ausnahme bildet der Kanton Aargau. Hier muss mit dem Einrichten der Datenbank noch abgewartet werden, bis der Kanton die Endtests der neuen Zeugnisformulare abgeschlossen hat. (Keine Angst, wir werden euch explizit mit einem LehrerOffice-Express für den Kanton Aargau informieren, damit der Zeitpunkt nicht verpasst wird!) Zur Unterstützung bieten wir übrigens allen ICT-Verantwortlichen einen zweitägigen Kurs an, damit die DB sauber und optimal eingerichtet werden kann. Nutze diese gute Gelegenheit und melde dich gleich an: Kursbeschreibung und Anmeldung Weitere Informationen zur Datenbanklösung

Neue Funktion

Synchronisationsfunktion

Bestimmt kennen unsere Datenbankbenutzer den Wunsch, auch zu Hause Journaleinträge oder Prüfungen erfassen zu können. Hier haben wir “Good News von der Front”: Ab sofort haben Datenbankbenutzer mit dem neuen Modul ‘Datenaustausch’ nämlich die Möglichkeit, eine eigene Arbeitsdatei zu erstellen (falls der Administrator dies über die Berechtigungen freigegeben hat!). Diese Datei kann z.B. auf einem USB-Stick abgelegt werden und bietet so die Möglichkeit, Daten auch zu Hause ansehen, erfassen oder ausdrucken zu können. Zurück in der Schule werden mittels der Synchronisationsfunktion die Arbeitsdatei und die Datenbank miteinander abgeglichen. Zwischenzeitlich auf der Datenbank eingetragene Informationen werden auf deiner Arbeitsdatei ergänzt, umgekehrt werden die zu Hause erfassten Daten auf die Datenbank zurückgeschrieben. Um den Ablauf so reibungs- und problemlos wie möglich zu halten, empfehle ich euch, die Arbeitsdatei am nachfolgenden Arbeitstag mit der Datenbank zu synchronisieren! Anleitung zur Synchronisationsfunktion

Wusstest du schon

Tabellen und Spalten kopieren

Die Schülernoten, Journaleinträge, Personaldaten oder Adressen direkt in eine Exceltabelle übertragen können, also das wär’s jetzt … Hast du das auch schon mal sehnsüchtig gedacht? Na, dann darfst du dich freuen, denn nichts leichter als das! In jedem Modul hast du nämlich die Möglichkeit, die ganze Tabelle als solche oder auch nur einzelne Spalten daraus ins Excel rüber zu kopieren. Öffne dazu einfach das Menü ‘Bearbeiten’ und rufe den Befehl ‘Tabelle kopieren’ auf. Die entsprechende Tabelle samt allen Inhalten befindet sich nun in der Zwischenablage. Öffne nun das Excel und füge alles ein. Fertig. Falls du nur einzelne Spalten ins Excel übertragen möchtest – z.B. für den Fachlehrer die entsprechenden Schülernoten, die Geburtsdaten oder was auch immer – gehst du folgendermassen vor: Markiere die entsprechende Spalte, rufe den Befehl ‘Kopieren’ auf und füge die Daten anschliessend einfach in deine Excel-Tabelle ein. Wie ich dir bereits versprochen habe; nichts einfacher als das, oder?

Schmunzel-Ecke

Perlen aus Schüleraufsätzen

Sandrine, 4. Klasse: Die Erde dreht sich 365 Tage lang jedes Jahr. Alle viehr Jahre braucht sie dazu einen Tag länger, und zwar ausgerächnet immer im Februar. Warum weiss ich auch nicht. Vieleicht, weil es im Februar immer so kalt ist und es deswegen ein bisschen schwerer geht. (Daran könnt’s natürlich liegen!) Die nächste Ausgabe der LehrerOffice – Post erscheint am 12. Mai 2009 in deinem Posteingang. À bientôt Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Hast du dich auch schon darüber gewundert, dass die Zeit wie im Flug verrinnt? Gerade erst war doch noch der Schuljahresbeginn, und bereits befindest du dich in der Mitte des Semesters im “echten Schulalltag”. Wir hoffen, dass dir LehrerOffice tagtäglich viele Arbeiten abnimmt und du auf diese Weise auch etwas Zeit für dich gewinnen kannst.

Neue Funktion

Drag & Drop für Bilder und Dokumente

Mit der neuen “Drag & Drop-Funktion” wird es ab sofort viel einfacher, Dokumente und Bilder anzuhängen. Falls du zum Beispiel für eine Klassenfotoliste im Modul ‘Personaldaten’ jedem Schüler ein Foto zuordnen möchtest, geht das folgendermassen: Doppelklicke auf einen Schüler und öffne das Register ‘Bild’. Öffne nun den “Explorer” (beim Mac den “Finder”) bzw. dein Bildverwaltungsprogramm (Picasa, Photoshop Elements, iPhoto usw.) und danach den entsprechenden Ordner, in welchem du die Bilder abgelegt hast. Nun kannst du das Dokument (hier also das Schülerfoto) mit der Maus direkt rüber in das Dialogfenster des Registers ziehen. Genau gleich verfährst du, wenn du Word-Dokumente anhängen möchtest (zum Beispiel im Modul ‘Prüfungsdaten’).

Wusstest du schon

Direkte Resultateingabe

Kennst du das? Du hast mit LehrerOffice eben eine Prüfung erfasst, freust dich gerade noch darüber, wie einfach das doch ging und ärgerst dich im nächsten Moment bereits, wie mühsam es ist, Kind für Kind jede Note per Mausklick einzeln mit ‘OK’ bestätigen zu müssen. Wusstest du aber, dass das auch viel einfacher geht? Falls du eine Note eingeben möchtest, musst du einfach das erste Noteneingabefeld aktivieren, die Note eingeben und dann mit Enter (resp. Return) bestätigen. Nun kannst du bereits die nächste Note eingeben, wieder mit Enter bestätigen, dann die nächste Note, Enter, Note, Enter, Note, Enter … (Kommt halt ganz darauf an, wie viele Schüler du hast, gell, *grins*!) Falls du die die in der Prüfung erzielten Punkte eingeben möchtest, funktioniert das natürlich genau gleich. Du musst einfach darauf achten, dass du dich mit dem Cursor in der entsprechenden Spalte (‘Punkte’ oder ‘Fehler’) befindest.

Schmunzel-Ecke

Perlen aus Schüleraufsätzen

Peter, 4. Klasse:
In der Schweiz dürfen Männer nur eine Frau heiraten. Das nennt man Monotonie.

(Frustrierend, wenn schon ein Viertklässler so denkt…)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice – Post erscheint am 12. Februar 2009 in deinem Posteingang.
Zum Schluss noch eine Bitte: An Schulen mit einer Schullizenz bekommt in der Regel nur die Schulleitung unsere LehrerOffice-Post, weil deren Mail bei uns als Kontaktadresse hinterlegt worden ist. Viele Lehrerkollegen und -kolleginnen kommen daher gar nicht in den Genuss des Weiterbildungsangebotes durch die LehrerOffice-Post. Daher geht nun unsere Bitte an die Schulleitungspersonen, diese LehrerOffice-Post an all ihre Lehrpersonen weiterzuleiten. Diese haben dann die Möglichkeit, sich per Mausklick persönlich für diesen Service anzumelden, um die zukünftigen Ausgaben ins eigene Postfächlein gesandt zu bekommen.

Herzlichi Grüessli und bis bald
Sibylle

Liebe/r LehrerOffice-Anwender/in

Bist du bereits voller Schwung ins neue Schuljahr gestartet? Oder stehst du kurz davor? Ich wünsche dir auf jeden Fall einen erfolgreichen Schulbeginn und jede Menge zeitsparender Ahaaa!-Erlebnisse mit LehrerOffice.

Der Beginn des neuen Schuljahres ist aber auch für uns ein Neustart …

Aktuelles

Neustart des Newsletter-Services

Bis jetzt floss der Löwenanteil unserer Zeit und kreativen Energie in die stetige Weiterentwicklung und den Support von LehrerOffice, weshalb der Newsletter zu kurz kam. Das werden wir jetzt ändern. Der Start des neuen Schuljahres bietet nämlich einen hervorragenden Anlass, auch unseren Newsletter-Service aufzufrischen. Künftig erhältst du viermal pro Jahr Post von LehrerOffice, nämlich die LehrerOffice-Post!
Als neue Redaktorin der LehrerOffice-Post habe ich die schöne Aufgabe, dich up to date zu halten. Hinweise auf neu hinzugefügte Funktionen, aktuelle News und allgemeine Informationen finden in der LehrerOffice-Post genauso ihren Platz wie praktische Tipps und Tricks rund um die Anwendung des Programmes. Und, last but not least, soll meine “Schmunzel-Ecke” mit Perlen aus Schüleraufsätzen am Ende jeder LehrerOffice-Post deine Vorfreude auf die nächste Ausgabe noch zusätzlich steigern.
Für den Fall, dass es Neuigkeiten oder Änderungen gibt, welche du schnellstmöglich – also quasi expressmässig – erhalten musst, haben wir den LehrerOffice-Express ins Leben gerufen. Er erscheint unabhängig von der LehrerOffice-Post und informiert dich zum Beispiel über vom Kanton verlangte Änderungen in Zeugnisvorlagen.

Neue Funktion

Zeugnisse archivieren

Immer mehr Kantone fordern die dauerhafte Archivierung der Zeugnisse und erlauben deshalb auch eine elektronische Archivierung. Mit einer neu erstellten Funktion werden wir diesem Wunsch nun gerecht. Ab sofort können nämlich verschiedene Druckausgaben – wie zum Beispiel die Zeugnisse – als PDF gespeichert und so dauerhaft archiviert werden. Besonders nützlich ist diese Funktion zum Beispiel, wenn nach einiger Zeit ein Zeugnis nachgedruckt werden muss. (Soll ja schon vorgekommen sein, *grins*).
Das Vorgehen ist denkbar einfach: die Druckausgabe des gewünschten Modules öffnen, den Befehl ‘Als PDF-speichern’ anklicken, die entsprechenden Schüler sowie den Speicherort festlegen, fertig!

Wusstest du schon

Arbeitslisten ganz nach deinem Geschmack

Kamen dir die Arbeitslisten bis jetzt vielleicht noch etwas starr vor, so wirst du über ihre neue Flexibilität erfreut sein! Wusstest du zum Beispiel schon, dass du die Spalten alle individuell beschriften kannst? Im Modul ‘Personaldaten’ öffnest du dazu einfach die Druckausgabe der Arbeitsliste. Über den Befehl ‘Ausdruck anpassen’ kannst du nun mit dem Register ‘Spalten beschriften’ jede Spalte benennen.
In Spalte eins der Arbeitslisten erschienen bis anhin standardmässig die Namen und Vornamen der Schüler. Aufgrund von Wünschen unserer Anwender steht dir ab sofort die nigel-nagel-neue Funktion ‘Inhalt der ersten Spalte anpassen’ im Register ‘Liste’ zur Verfügung. Diese Funktion ermöglicht es dir, in dieser Spalte zum Beispiel nur die Vornamen oder wahlweise dazu noch die Klassenbezeichnung sowie die Geburtsdaten der Schüler aufzuführen.
Also, wer’s nicht sowieso schon regelmässig macht, jetzt ist die Gelegenheit! Ran an die Tasten und LehrerOffice sofort updaten!

Schmunzel-Ecke

Perlen aus Schüleraufsätzen

 Verena, 3. Klasse:
Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man ISDN.
(Und was muss ich essen, damit ich endlich ADSL bekomme?)

Die nächste Ausgabe der LehrerOffice-Post erscheint am 12. November 2008 in deinem Posteingang.
Ich bin gespannt und freue mich darauf, auf info@LehrerOffice.ch jeweils deine Wünsche und Anregungen aber auch Rückmeldungen allgemeiner Art zur LehrerOffice-Post zu bekommen.

Hasta luego
Sibylle