CMI Schule für die Volksschule der Stadt Chur

CMI-Blogbeitrag. Reto Capeder im Interview

Reto Capeder, Leiter Informatik der Stadt Chur berichtet, wieso die Churer Volksschule CMI Schule einsetzt und wie die Lösung die Arbeit der Schulverwaltung verändert.

Anmerkung der Redaktion: Im Frühling 2021 erscheint unser Kundenmagazin in brandneuer Aufmachung. Das ehemalige “CMI Interna” heisst neu “CMI Magazin” und wird Sie inhaltlich wie auch optisch überraschen. Das neue Magazin verbindet Beiträge auf verschiedenen Plattformen – CMI Magazin, Webseite, YouTube und Blog. Im CMI-Blog können Sie jetzt schon einen ersten Blick ins neue CMI Magazin werfen – in Form von Beiträgen, die sich auf einen Artikel im neuen Kundenmagazin beziehen. Lesen Sie hier Vorabartikel Nummer 2. Viel Spass dabei. 

Fünf Fragen an Reto Capeder, Leiter Informatik Stadt Chur

Blogbeitrag Stadt Chur

1. Welche Kriterien führten zum Entscheid, in der Stadt Chur die Fachlösung CMI Schule auf allen Stufen der Volksschule einzuführen?

Uns war es wichtig eine Lösung zu evaluieren, die alle Themenbereiche der Schuladministration abdecken kann. Unsere Anforderungen waren:

  • Die Lösung muss durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit überzeugen.
  • Als Basis muss die Lösung eine moderne, web- und mobilefähige Architektur haben, damit alle Anwendungsfälle auf entsprechend geeigneten Gerätetypen angeboten werden können.

Die Stadt Chur setzt seit vielen Jahren die Geschäftsverwaltung von CMI ein. Deshalb war es naheliegend, eine Erweiterung der bestehenden Lösung zu prüfen, zumal wir damit sehr gute Erfahrungen gemacht hatten und einen starken Technologiepartner hinter uns wussten, der über ein aktuelles Technologie-Framework verfügt. So hatten wir die Gewähr, dass sich das Software-Team rund um CMI Schule voll auf die Bedürfnisse der Nutzenden, Inhalte und Prozesse fokussieren konnte und nicht nur mit der Technologie beschäftigt war.

Mit grosser Freude nahmen wir von der Übernahme der Firma Roth Soft (LehrerOffice) durch CMI Kenntnis. Diese Übernahme ergibt für uns grosses Synergiepotential, da Chur CMI LehrerOffice ebenfalls nutzt. Durch die Zusammenführung der Lösungen CMI Schule und CMI LehrerOffice entsteht eine durchgängige Datenhaltung und Funktionalität über den ganzen Schulbereich hinweg – von den einzelnen Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften, über schulergänzende Angebote bis hin zu den administrativen Bereichen der Stadtschulen.

Mit Schnittstellen zu unserem Einwohnerkontroll-System (Innosolv AG) und unserer HR-Applikation (Abacus) haben wir auch im Bereich des Stammdaten-Managements eine sehr hohe Integration erreicht. So werden alle Personen-Stammdaten von städtischen Systemen integriert, sodass die Datenpflege für alle Schülerinnen und Schüler, Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen automatisch von übergeordneten Systemen übernommen und nachgeführt wird. Die Datenqualität ist damit auf gleichem Niveau wie bei den amtlichen Daten aus den Einwohnerdiensten, was eine sehr grosse Effizienzsteigerung bedeutet.

Unsere Erfahrung mit der Entwicklungsgeschwindigkeit von CMI Schule im ersten Betriebsjahr zeigt, dass sich unsere Einschätzungen durchgehend bestätigt haben.

2. Wie ist die Einführung von CMI Schule vom Projektstart bis -abschluss verlaufen?

Anhand eines Anforderungskatalogs wurden die Projektziele festgelegt und in einem Workshop mit CMI konsolidiert. Es war sehr wichtig, dass wir ein gemeinsames Verständnis für die Zielsetzung definiert und festgehalten hatten. Die eigentliche Abwicklung des Auftrags verlief sehr speditiv. Sie war jedoch sehr anspruchsvoll für alle Partner, da die technische Integrationstiefe der Lösung in diesem Projekt auf ein neues Level angehoben wurde. Das Ergebnis zeigt, dass wir unsere Organisation, zusammen mit der Einführung von CMI Schule, deutlich optimieren konnten.

Unsere bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass CMI mit ihrer strategischen Ausrichtung auf öffentliche Verwaltungen und Schulen, die Anforderungen der Kunden an eine solche Lösung sehr gut verstanden und umgesetzt hat.

3. Wie hat sich die Arbeitsweise in den Schulverwaltungen in Chur mit CMI Schule verändert?

Während die vorherige Schulverwaltungslösung nur für die zentrale Stammdatenhaltung genutzt wurde, stellt die neue Lösung eine allumfassende Informationsquelle für alle Arbeiten im Schulsekretariat dar. Das Zusammenspiel jeglicher Akteure im Schulbereich kommuniziert in allen Hauptprozessen – unterstützt durch CMI-Schule. Insgesamt verwalten wir ca. 3 000 Schülerinnen und Schüler, 230 Klassen und 500 Lehrpersonen mit der neuen Software.

Mit einer Schnittstelle zu Microsoft Azure / Microsoft 365 werden alle Benutzer-Accounts der Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen automatisch generiert und Mailpostfächer eingerichtet. Team-Räume (pro Klasse) werden ebenfalls automatisch mittels Schnittstelle aus CMI Schule in Microsoft Teams angelegt und verwaltet. 

4. Werden zur bestehenden Lösung Erweiterungen angestrebt?

In einem weiteren Schritt steht die Integration und Abwicklung der schulergänzenden Angebote (wie Mittagstisch, etc.) zur Debatte. Wir diskutieren auch die Erweiterung der Kommunikation zu den Erziehungsberechtigten. In diesen Bereichen sehen wir noch erhebliches Optimierungspotential.

5. Mit welchen medienbruchfreien Prozessen arbeitet die Stadtverwaltung bereits?

Die digitale Transformation in der Stadt Chur schreitet zügig voran. Es gibt kaum Fachbereiche, wo die Prozesse in den letzten Jahren nicht entsprechend optimiert wurden. Unsere Kunden und Lieferanten wickeln ihren Zahlungsverkehr mit uns elektronisch ab. Die Einwohner-Meldeprozesse (e-Umzug) erledigen unsere Bürgerinnen und Bürger übers Internet.

Zur Abwicklung der schulzahnärztlichen Untersuchungen haben wir CMI Schule über eine Schnittstelle mit dem Patientensystem der Schulzahnklinik verbunden. So bieten die Kliniken Schülerinnen und Schüler per Klick zum Klassenuntersuch auf. Erziehungsberechtigte, die Klassenlehrpersonen, etc. werden gleich in den Prozess mitintegriert. Bei Zahnbehandlungen erfolgt die Abrechnung der Leistungen über entsprechende Schnittstellen ebenfalls elektronisch.

Blogbeitrag CMI Schule

Legende: Systemübersicht Stadtschule Chur

Reto Capeder, herzlichen Dank für das Interview.

Im CMI Magazin zu diesem Thema weiterlesen

In der Online-Ausgabe des CMI Magazins lesen Sie den Artikel zum Interview.

WEITERE BLOGBEITRÄGE, DIE DAS CMI MAGAZIN ERGÄNZEN

Haben Sie weitere Fragen an Reto Capeder? Gerne nehmen wir diese im Kommentar entgegen. Vielen Dank.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments