Baugesuche online einreichen: Der Kanton Zürich macht positive Erfahrungen

14 Zürcher Gemeinden reichen ihre Baugesuche ab sofort elektronisch ein: Mit der eBau-Schnittstelle von CMI gehört auch Ihre Gemeinde dazu.

eBaugesuche: Das sagt die Medienmitteilung des Kt. Zürich

In der Ende September veröffentlichten Medienmitteilung informierte der Kanton Zürich, dass seit Februar 2020 Baugesuche über die Plattform “eBaugesucheZH” kostenlos und elektronisch eingereicht werden können.

Der Dienst wird bereits von 14 Zürcher Gemeinden genutzt und wird als zukunftsweisend und benutzerfreundlich wahrgenommen. Laut Mitteilung “bietet er Transparenz in Bezug auf den Bearbeitungsstatus von Baugesuchen und ermöglicht eine effiziente Kommunikation mit allen Beteiligten.”

Hier geht’s zur Medienmitteilung des Kantons Zürich.

CMI war bei der Pilotphase mit dabei und hat, gemeinsam mit der Gemeinde Pfäffikon sowie in Zusammenarbeit mit weiteren Bau-Kunden, die Schnittstelle zur Online-Plattform “eBaugesucheZH” verwirklicht.

DIe eBau-Schnittstelle von CMI ist live

In der Gemeinde Pfäffikon ist die eBau-Schnittstelle bereits erfolgreich in Betrieb. Weitere Kunden stehen in den Startlöchern, warten auf die Anbindung und freuen sich auf die bevorstehende Umsetzung.

«In Pfäffikon wurden bereits gut 20 Baugesuche sauber über die Schnittstelle eingereicht.»

Lorena Caruso, eBau-Projektleiterin

Im 4. Quartal 2020 rüstet CMI drei zusätzliche Zürcher Gemeinden mit der Schnittstelle aus. Weitere Projekte sind fürs 2021 geplant.

Sind Sie grundsätzlich an der Software CMI Bau interessiert? Hier finden Sie alle Informationen.

Arbeiten Sie mit CMI Bau und möchten Sie Ihre Baugesuche elektronisch auf die Online-Plattform “eBaugesucheZH” übermitteln? Im Blogbeitrag “10 Gründe dafür, Baugesuche über die eBau-Schnittstelle einzureichen” lesen Sie, wieso Sie das jetzt tun sollten.

Adrian Eicher (+41 43 355 33 95), Leiter Verkauf, berät Sie gerne persönlich.

«Da die Baugesuche digital und zentral abgelegt sind, haben alle Beteiligten auf die für sie berechtigten Daten Zugriff. Der Projektstatus ist jederzeit einsehbar.»

Lorena Caruso, eBau-Projektleiterin

Die Stadt Zürich wirbt damit, dass das Leben nun etwas einfacher wird, weil Sie Ihr Baugesuch jetzt auch im Pyjama einreichen können. Wie richtig. Nutzen Sie die Gelegenheit. Welche weiteren Vorteile schätzen Sie besonders? Danke für Ihren Kommentar dazu.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Software für den Bildungsbereich
Seit Anfang 2020 gehört LehrerOffice zur CM Informatik AG. Das alte rot-graue Logo von LehrerOffice wird mit einem neuen blauen Logo ersetzt. Es zeigt, dass CMI und LehrerOffice nun zusammengehören. Entdecken Sie jetzt gleich die Webseite von CMI LehrerOffice mit weiteren Bildungsangeboten von CMI im neuen Erscheinungsbild.