CMI LehrerOffice-Post

Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt

LehrerOffice Post und Express

Suchen Sie nach Tipps, Tricks? Finden Sie hier wie auch im Archiv viele hilfreiche Artikel.

CMI LehrerOffice-Post

Die vierteljährliche Dienstleistung mit Tipps und Tricks von Sabine.

Liebe CMI LehrerOffice-Anwenderin, lieber CMI LehrerOffice-Anwender

Herzlich willkommen zur dritten CMI LehrerOffice-Post 2021. Kaum zu glauben, die Sommerferien sind Geschichte und das neue Schuljahr nimmt bereits wieder an Fahrt auf. Ob die Schüler_innen ihren Platz in der Klasse wieder gefunden haben? Du hast fürs neue Schuljahr bestimmt eine Menge abenteuerliche Pläne geschmiedet. Dafür wünschen wir dir eine grosse Portion Energie. Dazu viel Freude bei allen grossen und kleinen Überraschungen im Schulalltag. CMI wünscht dir einen guten Start ins Schuljahr 2021/2022.

Aktuelles

CMI LehrerOffice ist bereit fürs Schuljahr 2021/2022. Wir freuen uns!

Zum Schuljahresstart stehen alle Zeugnisanpassungen termingerecht bereit

  • Kanton Thurgau: Das neue Zeugnislayout mit sämtlichen Anpassungen ist umgesetzt – zu den Detailangaben.
  • Kanton Glarus: Das neue Formular für die Jahresgespräche mit Erziehungsberechtigten ist einsatzbereit – zu den Detailangaben.
  • Kanton St. Gallen: Die Einführung der Beurteilungsbogen von überfachlichen Kompetenzen kann losgehen – zu den Detailangaben.

Absenzen und Jokertage / freie Halbtage auf Knopfdruck von Klapp nach CMI LehrerOffice übertragen

Benutzt du Klapp und CMI LehrerOffice über das DB-Hosting? Fantastisch! Neu überträgst du als Lehrperson in Klapp erfasste Absenzen direkt in den Journalbereich von CMI LehrerOffice. Wie du das aktivierst? Damit du loslegen kannst, aktiviert dein Klapp-Administrator die neue Funktion unter dem Menupunkt «Verwaltung». Die Anleitung zeigt genau, wies geht.

Falls du die Funktion nicht findest, hake bei deiner Administrationsperson nach.

Neu sind auch die Jokertage in Klapp integriert. Die Erziehungsberechtigten sehen auf Klapp die Anzahl noch verfügbarer Jokertage und können weitere Jokertage direkt über das Absenzmodul in Klapp beantragen. Formulare suchen und Papier stapeln war gestern😉.

Hast du Fragen? Melde dich beim CMI LehrerOffice-Team.

Wie war eigentlich dein erster Schultag?

Im CMI LehrerOffice-Blogbeitrag zum ersten Schultag liest du, wie es den CMI-Mitarbeitenden vor doch schon ziemlich vielen Jahren ergangen ist. Viel Lesevergnügen!

Wusstest du schon

Ausbau CMI LehrerOffice Zusatz: Zusätzliche Felder in Export für Apple School Manager ergänzt

In der letzten CMI LehrerOffice-Post haben wir über den Ausbau berichtet. Den Export für den Apple School Manager bietet CMI LehrerOffice Zusatz bereits seit längerem als CSV-Datei an. Auf Wunsch unseres Partners anykey wurde dieser Export, wie berichtet, ergänzt. In CMI LehrerOffice Zusatz stehen zusätzlich die Felder «Geräte-Bezeichnung», «Geräte-Nummer» und «Geräte-Benutzername» zur Verfügung. Zudem haben wir die Anzahl Freifelder erhöht.

Mit dieser Funktion ist es nun möglich, in CMI LehrerOffice neben Benutzenden und Klassenstrukturen auch Seriennummern der Geräte zu erfassen. Diese Daten werden bei Apple School Manager Export mitgeliefert und dann vom Apple School Manager aus in das anykey Amy MDM synchronisiert. So werden iPads oder Macs automatisch den Benutzern zugeteilt, und auf Zugehörigkeiten zu Klassen werden Apps und Einstellungsprofile verteilt.

anykey bietet anySpider für die automatische Synchronisation von Benutzer_innen-Accounts für Microsoft 365, Apple School Manager und eWolke an

Die neue Lösung ist seit zwei Monaten in Betrieb. Der Härtetest war der Schulstart: Es konnten sich alle Benutzenden erfolgreich anmelden und am ersten Tag mit ihrem neuen Login produktiv arbeiten. Täglich werden nun in diesen Schulen mit anySpider:

  • In CMI LehrerOffice erstellte Benutzende in Microsoft 365 und Apple School Manager erstellt und aktualisiert.
  • In CMI LehrerOffice erstellte Klassen und sonstige Gruppen in Microsoft 365 und Apple School Manager erstellt und aktualisiert.
  • Zur Lizenzierung von Microsoft365 teilt anySpider die Benutzenden speziellen Gruppen zu, über welche die Lizenzen dann zugewiesen werden.
  • Benutzende, welche in CMI LehrerOffice nicht mehr existieren, werden in Microsoft 365 und Apple School Manager entfernt.

Hast du Interesse? Weitere Infos findest du im Flyer.

Klapp-Stories

Schulkommunikation leicht gemacht – die starken Partner CMI LehrerOffice und Klapp

Mit einer weiteren «Klapp-Geschichte» aus dem Schulalltag zeigen wir dir, wie die Kommunikation zwischen Schule und Eltern mit unserem Partner Klapp einfacher, schneller und effizienter geht.

Jahreskalender

Ohne Klapp: Die Schulleitung erfasst alle wichtigen, schulweiten Termine im Quartalsbrief. Um die Eltern vollständig zu informieren, sendet die Klassenlehrperson noch einen zweiten Informationsbrief mit allen zusätzlichen Daten ihrer Klasse. Die Eltern von Olivier (Klasse 1a) und Sina (Klasse 3c) übertragen in mühsamer Arbeit die Termine der verschiedenen Briefe in ihre elektronischen Kalender.

Mit Klapp: Die Schulleitung erfasst die Termine für alle Klassen auf Klapp. Die Klassenlehrperson macht dasselbe für die Termine der eigenen Klasse. Mutter, Vater und bei Bedarf die Tagesmutter von Olivier und Sina haben alle Termine im Klapp-Kalender und können diese, sofern sie möchten, automatisch in den persönlichen Kalender synchronisieren.

Hier findest du zusätzliche Informationen zu Klapp.

Zum Schmunzeln

Meiner 7-jährigen Tochter wird es gegen Ende der Sommerferien langsam langweilig. Da fragt sie: «Mama, was ist eigentlich alles in einer Damenhandtasche drin?» Ich antworte: «Alles essentiell Wichtige.» Sie will es genauer wissen und wir packen aus. So weit, so gut. Aber ein Shampoo-Muster für Männerbärte…? «Mama, wieso und wofür hast du das?» Keine Ahnung.

Herzlich

Sabine

Liebe CMI LehrerOffice-Anwenderin, lieber CMI LehrerOffice-Anwender

Herzlich willkommen zur 2. CMI LehrerOffice-Post 2021. Ich hoffe, du hattest erholsame Frühlingsferien und bist mit neuer Energie ins letzte Quintal des Schuljahres gestartet. Magst du die warme Jahreszeit auch kaum erwarten? Der Böögg in der Schöllenenschlucht hat uns einen schönen Sommer versprochen. Wir nehmen ihn nach dem vielen Regen beim Wort😉!

Wie du vielleicht schon miterleben durftest, ist das ehemalige Roth-Soft-Team mit dem CMI-Team zusammengewachsen und arbeitet mit voller Kraft an einer umfassenden Softwaregesamtlösung für Schweizer Schulen. Diese beinhaltet nebst einer Lösung für die Schulverwaltung, für die Behördenadministration, die Unterstützung der Lehrpersonen in der Beurteilung und dem Zeugnisdruck auch eine Lösung für die Elternkommunikation resp. -kollaboration (App, Portal) sowie ein Modul für die Organisation von schulergänzenden Tagesstrukturen. Eines unserer jüngsten Module «CMI Angebote für Betreuungspersonen» stammt bereits aus der «Denkküche» des zusammengeführten Teams. Mit der neue Bildungssoftware wollen wir dir weiterhin die gewohnt hohe Qualität bieten. Ein grosses Projekt, das Zeit und viel Herzblut fordert. Dafür setzt sich unser Schul-Team täglich ein. Du darfst dich darauf freuen. Ganz wichtig: Haben Schulen andere Schulverwaltungslösungen als CMI Schule im Einsatz, ist CMI LehrerOffice der Datenempfänger. Für andere Applikationen sind wir wiederum der Datenlieferant. Wir haben also eine Doppelrolle. Wir werden den Datenstrom von und zu CMI LehrerOffice jederzeit gewährleisten und unterstützen.

Aktuelles

Klassenfilter «Aktive» überarbeitet

Mit dem Update 2021.3, das am 15. April 2021 veröffentlicht wurde, verbesserten wir – auf mehrfachen Wunsch – den Klassenfilter «Aktive».

Ausgangslage: Jede Schulklasse kann in drei Status versetzt werden: «Aktiv», «In Vorbereitung» oder «Ausblenden». Willst du alle aktiven Schülerinnen und Schüler in der Ansicht haben, hat CMI LehrerOffice bis zum Update deren Schulklassen-Status nicht geprüft und hat alle aktiven Schülerinnen und Schüler – unabhängig vom Klassenstatus «Aktiv», «In Vorbereitung» oder «Ausblenden» angezeigt.

Beispiel eines Kunden: Ich wollte eine Liste mit allen Kindern, ausser den Auswärtigen, ins Excel kopieren. Diese befinden sich im Klassengefäss «Auswärtige», welches auf den Schulklassenstatus «In Vorbereitung» gestellt ist. Trotzdem erscheinen diese Kinder im Bereich «Aktive». Ich dachte, ja dann blenden wir die Klasse halt ganz aus, so sind die Kinder sicher weg. Aber trotzdem werden sie mit dem Filter «Aktive» noch angezeigt. Das macht wenig Sinn.

Das haben wir mit dem Update 2021.3 optimiert:

  • Klassen mit Status «Ausgeblendet»: Neu werden dir nur noch die Schülerinnen und Schüler aus aktiven Klassen angezeigt. Lernende aus ausgeblendeten Klassen listet der Klassenfilter «Aktive» fix nicht mehr auf.
  • Klassen mit Status «In Vorbereitung»: Personen, die CMI LehrerOffice benutzen, legen in den Benutzereinstellungen individuell fest, ob Lernende aus Klassen mit dem Status «in Vorbereitung» als aktive Schülerinnen und Schüler angezeigt werden sollen.

Neues Schuljahr eröffnen

Information für Administratoren:

Alles neu macht der Mai – der Mai ist DIE Zeit, um in CMI LehrerOffice ein neues Schuljahr zu eröffnen. So kannst du rechtzeitig fürs neue Schuljahr alle nötigen Vorbereitungen zu treffen.

Unser Tipp: Eröffne das neue Schuljahr so spät wie möglich und so früh wie nötig. Was heisst das genau?

  • Vor dem Eröffnen eines neuen Schuljahres, nimmst du als Administrator die nötigen Vorbereitungen bezüglich Umleitungen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrpersonen bei Klassen und Gruppen vor.
  • Nun steht der Eröffnung des neuen Schuljahres nichts mehr im Weg. Aber Achtung: Mit dem Eröffnen des Schuljahres werden alle vorher vorbereiteten und definierten Aktionen ausgeführt und abgeschlossen.
  • Hier liegt die Krux: Muss du bis zum Ende des laufenden Schuljahres Mutationen vornehmen (z. B. Lernende, die wegziehen etc.), sind diese Mutationen immer in beiden Schuljahren – also im laufenden und neu eröffneten Semester – nötig, was ein Mehraufwand bedeutet.

Deshalb empfehlen wir, das neue Semester frühstens nach den Frühlingsferien zu eröffnen, oder eben – so lange wie möglich zu warten. Denke dabei aber an die Lehrpersonen, die genug Zeit zum Vorbereiten des neuen Schuljahres benötigen und rechtzeitig für den Schuljahresstart über CMI LehrerOffice Elternbriefe planen und Listen oder Etiketten ausdrucken möchten.

Semesterabhängige Daten

Welche Daten sind semesterabhängig und dürfen individuell angepasst werden? Welche Daten dürfen nicht verändert werden und weshalb? Passt du als Administrator den Namen einer Gruppe oder Klasse an, hat dies Auswirkungen auf die gesamte Datenbank. Denke daran, dass Anwendende dadurch irritiert werden und sich in CMI LehrerOffice womöglich nicht mehr gut zurechtfinden.

Unser Tipp: Nimm nur dort Anpassungen vor, wo im Dialogfenster ein hellgrauer Balken (z. B. «Diese Angaben gelten für die Klasse xy…» erscheint. Siehst du einen dunkelgrauen Balken (z. B. «Diese Angaben gelten für ALLE Schuljahre.»), nimm bitte keine Änderungen vor.

Die ausführliche Anleitung für das Eröffnen eines neuen Schuljahrs findest du hier.

Wusstest du schon

Ausbau LehrerOffice Zusatz: Zusätzliche Felder in Export für Apple School Manager ergänzt

Der Apple School Manager ist eine Plattform für Apple-Dienste. Hier wird der Zugriff orchestriert, die iPads und Computer eingerichtet, Apps gekauft und Lehrpersonen mit Hilfsmitteln ausgestattet. Um den Apple School Manager anzuwenden, werden Schülerinnen- und Schülerdaten, Klassen und Daten von Mitarbeitenden sowie Schuleinheiten aus CMI LehrerOffice exportiert und nach Apple School Manager importiert. Diesen Export bietet CMI LehrerOffice Zusatz bereits seit längerem als CSV-Datei an. Auf Wunsch unseres Partners Anykey wurde dieser Export nun ergänzt. In CMI LehrerOffice Zusatz stehen nun zusätzlich die Felder «Geräte-Bezeichnung», «Geräte-Nummer» und «Geräte-Benutzername» zur Verfügung. Zudem haben wir die Anzahl Freifelder erhöht. Du findest diese bei den Lehrpersonendaten sowie Schülerdaten im neuen Register «Verwaltung» (ganz rechts neben dem Register «Foto»).

Wer hat LehrerOffice Zusatz ausgebaut? Jörg Rosenowski aus dem CMI-Schulteam natürlich

Jörg Rosenowski aus dem CMI-Schulteam hat diesen Ausbau von CMI LehrerOffice Zusatz als Softwareentwickler nah begleitet und umgesetzt. Er kennt CMI LehrerOffice wie kaum ein anderer und ist seit 15 Jahren an der Entwicklung der gesamten Lösung beteiligt. Nebst Stef Roth, dem Gründer von LehrerOffice, war Jörg Rosenowski der erste Softwareentwickler der damaligen Roth Soft AG. Den Bereich «Druckausgaben» hatte er von Grund auf selbst entwickelt und dazu gleich sämtliche Druckausgaben erstellt. Dazu entwickelte er stets neue Module mit. Seit der Übernahme durch CMI gehören das Weiterentwickeln von CMI LehrerOffice generell, die Betreuung der Test-Suite – den automatischen Tests, die vor der Veröffentlichung eines Updates durchgeführt werden – und das Bereitstellen der Updates zu seinen Aufgaben. Gerade eben hat er die Druckausgaben für den Lehrplan 21 angepasst und ist damit beschäftigt das Modul «Förderdiagnostik» auszubauen. Also nichts von «ruhige Kugel schieben» – bei CMI ist Jörg beruflich vielseitig unterwegs. Das Händchen für die «ruhige Kugel» braucht er in seiner Freizeit: Jörg Rosenowski spielt in der Landesliga Sachsen seit 20 Jahren aktiv Bowling.

Klapp-Stories

Schulkommunikation leicht gemacht – die starken Partner CMI LehrerOffice und Klapp

Mit einer weiteren «Klapp-Geschichte» aus dem Schulalltag zeigen wir dir, wie die Kommunikation zwischen Schule und Eltern mit unserem Partner Klapp einfacher, schneller und effizienter geht.

Ohne Klapp: Mira Deubelbeiss muss aufgrund einer Mittelohrentzündung zum Arzt gehen. Ihre Mutter ruft um 07.30 Uhr das Schulsekretariat an, um sie abzumelden – kommt aber erst um 8.00 Uhr und beim dritten Versuch durch. Das Sekretariat informiert die Klassenlehrperson, leider weiss die TTG-Lehrperson der ersten Schulstunde aber nicht Bescheid und ruft besorgt die Mutter an.

Mit Klapp: Frau Deubelbeiss setzt über Klapp eine Abwesenheitsmeldung ab. Sowohl die Klassen- wie auch die TTG-Lehrperson erhalten sofort eine Nachricht und sehen die Absenz im Kalender. Sie wünschen Mira, noch bevor die erste Schulstunde beginnt, mit einer kurzen Antwort gute Besserung. Um genau solch alltägliche Beispiele geht es im dritten und letzten Teil unserer Video-Trilogie im CMI-Blog. In «Schulkommunikation: 3 Beispiele, die zeigen, warum CMI LehrerOffice und Klapp das perfekte Paar sind» findest du drei konkrete Situationen aus deinem Berufsalltag. Wir zeigen dir, wie du mit Klapp deinen Administrationsaufwand in der Kommunikation mit Eltern auf ein gesundes Minimum reduzierst.

Hier findest du zusätzliche Informationen zu Klapp.

Herzlich

Sabine

Liebe CMI LehrerOffice-Anwenderin, lieber CMI LehrerOffice-Anwender

Herzlich willkommen in der 1. CMI LehrerOffice-Post 2021. Ich hoffe sehr, dass du nach der Weihnachtspause wieder gut in den Schulbetrieb eingestiegen bist. Danke, dass du in dieser ungewöhnlichen Zeit – trotz grosser Herausforderungen – für unsere Kinder und Jugendlichen weiterhin der Fels in der schulischen Brandung bist. Wir alle schätzen deinen Einsatz sehr.

Aktuelles

Rebranding

Bei deiner Arbeit mit CMI LehrerOffice ist dir sicherlich aufgefallen, dass die Lösung im letzten Herbst das Outfit gewechselt hat. CMI LehrerOffice hat beim Update 2020.9 die Farbe Blau und ein neues Logo erhalten. Gefällt’s dir? Das Rebranding bezieht sich aber wirklich nur auf Farbe und Logo. Sämtliche deiner Anwendungen bleiben weiterhin gleich. Stefan Roth, der Gründer von LehrerOffice, hat das Rebranding mit seinem Team höchst persönlich vollzogen. Willst du das Team kurz kennen lernen? Finde mehr Informationen zum Rebranding im Blogbeitrag.

Quarantänefunktion

Seit dem Update 2020.9 steht dir im Journal die Absenzenfunktion «Quarantäne» zur Verfügung. Wenn dir Eltern melden, dass ein Kind in Quarantäne muss, kannst du dies ganz einfach hier eintragen. Das Modul rechnet anschliessend automatisch aus, wie lange die Quarantäne dauern wird. Das beste daran ist, dass du dir auf Knopfdruck eine übersichtliche Liste mit allen Kindern, die momentan in Quarantäne verweilen, erstellen kannst. Du kannst sogar vergangene Quarantänefälle abrufen. Alle Informationen dazu findest du ebenfalls im Blogbeitrag.

Das CMI-Team für alle Schulanliegen

Kürzlich hat CMI ein neues Projekt-Group-Team gegründet, das sich ausschliesslich den Schulanliegen widmen wird. Tom Köppel, langjähriger LehrerOffice-Mitarbeiter, übernimmt darin die leitende Funktion. Unterstützt wird er von Vanja Decurtins, Monika Roth, Joshi Arbenz, Max Bossart und Friedl Schütz. Dreiviertel des Teams sind ehemalige und erfahrene LehrerOffice-Mitarbeitende. Hast du Lust, die Gesichter zu sehen? Auf unserer Webseite siehst du, wer hinter den Namen steckt. Was bedeutet die Gründung des Teams konkret für CMI LehrerOffice? Die sechs Personen arbeiten momentan am Ausbau des Fördermoduls, nehmen Anpassungen für den Lehrplan 21 vor und passen die Zeugnisse den kantonalen Vorgaben an. CMI LehrerOffice wird so laufend den neuen Anforderungen der Schule angepasst. Zum Fördermodul wirst du auf diesem Kanal bald mehr lesen. Du siehst, trotz Umstrukturierung und dem Zusammenbau von CMI LehrerOffice und CMI Schule zu einer Gesamtlösung, bieten wir dir weiterhin den bewährten und gewohnten Service.

CMI-Schule-Team

Wusstest du schon?

Blogbeiträge

Damit du aktuell über die Entwicklungen im Bildungsbereich von CMI informiert bist, findest du auf der Webseite cmi-bildung.ch den Blog. Hier werden zeitnah alle Neuigkeiten aufgeschaltet. Auf dem Blog wirst du nicht nur über CMI LehrerOffice sondern über den gesamten Bildungsbereich von CMI informiert. Gerne senden wir dir via Newsletter den Hinweis, dass im Blog neue Informationen bereitstehen. Also gleich anmelden😉!

Kommunikation mit CMI-Partner Klapp

Kennst du Klapp? Unser Partner Klapp bietet eine Plattform an, die die Kommunikation zwischen Schule, Eltern und Lernenden entscheidend erleichtert. Willst du konkret wissen wie? In deiner täglichen Arbeit, gibt es möglicherweise verschiedene Anwendungsfälle, die dir zeigen, wie du in Zukunft mit Klapp viel einfacher mit Eltern und Lernenden kommunizierst.

Ohne Klapp: Frau Künzli, Schulleiterin, schreibt einen Quartalsbrief. Dann druckt das Sekretariat 200 Kopien aus und macht Stapel von 20 Exemplaren. Diese werden den Lehrpersonen verteilt und gehen über den Rucksack der Kinder nachhause. Gewisse Eltern sehen den Brief nie, andere erhalten über jedes Kind eine Kopie desselben Briefes.

Mit Klapp:Das Sekretariat schickt den Brief mit wenigen Klicks an alle Eltern von allen Klassen und wendet sich dann anderen Sachen zu. Alle Eltern erhalten den Brief, und zwar nur einmal.

Interessiert? Hier findest du mehr Informationen zu Klapp.

Zum Schmunzeln

Blick zurück in die Weihnachtszeit 2020 

Naomi, 6-jährig, beim Pandoro essen: «Es gibt Pandoro und Pandemie. Pandemie ist das mit Schoggi drin.»

Herzlich

Sabine